LICHT-IMPULSE ! …..

AUF DER ANDEREN SEITE DER ZEIT …..

 von

 KERSTIN/KIMAMA

 empfangen am 16. Dezember 2016


Die Engel sagen:

Sehe das Beste in dir selbst

und in jeder Situation –

auf diese Weise bist du in der Lage,

wahre WUNDER

zu vollbringen !

 

Glaube an deine Fähigkeit,

deine göttliche Lebensaufgabe,

deinen Weg, deine Transformation

zu erfüllen, zu vollenden …..

 

Mache nicht ÄUßERE UMSTÄNDE –

„Trugbilder“,

vergangene/kollabierende Zeitlinien,

alte, „sterbende“ Wirklichkeiten,

körperliche Symptome –

zum bestimmenden Wert für deine Fülle –

sie sind nur eine ILLUSION !

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 

DREI SPHÄREN im

FINALEN CRESCENDO DER SCHÖPFUNG !

 

Eine SPHÄRE

leuchtet in REINEM GOLD,

durchzogen von RUBINROTEN Bahnen,

eine zweite SPHÄRE

erstrahlt in KLAREM BLAU mit

REIN-WEIßEN, schillernden „Wolken“,

eine dritte SPHÄRE

ist vollkommen

KLAR, DURCHSICHTIG und KRISTALLEN –

PURES, REINES LICHT …..

 

Die SPHÄREN drehen sich, vibrieren, pulsieren –

atmen ein und atmen aus,

überschneiden sich,

durchlaufen – und durchdringen sich gegenseitig,

bewegen sich ineinander und umeinander,

verschmelzen und

lösen sich wieder voneinander,

kreisen in unterschiedliche und

dann wieder in EINE gemeinsame Richtung,

sie schwingen und tönen und schöpfen –

erschaffen in einem

„MEER AUS LICHT UND FARBEN“ …..

 

https://images2.alphacoders.com/225/thumb-350-225990.jpg

 

Ich liege im Zentrum dieser, meiner SPHÄREN/Kugeln –

durchtränkt vom „FARBEN-MEER“,

eingetaucht und durchdrungen

von diesem

REINEN, PUREN, KLAREN LICHT –

und ich atme ein und ich atme aus –

atme – im Einklang und Gleichklang –

gemeinsam mit dem schwingenden

„PULS DER SCHÖPFUNG“…..

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 

Das JAHR 2016 nähert sich seinem Ende,

ist im Ausklingen begriffen,

komprimiert sich zu

EINER, finalen, unbeirrbaren Bahn,

zu EINEM Puls, zu EINEM Rhythmus,

zu EINEM kraftvollen Atemzug mit unfehlbarem ZIEL …..

 

Vieles schwingt in diesen Tagen

im individuellen und im kollektiven „Raum“ –

in diesem letzten „Raum der Trennung“ –

der Trennung von der QUELLE,

der Trennung vom WAHREN SELBST,

der vermeintlichen Trennung

von den BILDERN und VISIONEN,

welche seit Anbeginn der Zeit

im Inneren warten und schlummern,

um geboren und gelebt zu werden ….

 

Aufregung, gespanntes Ausschau-halten,

Abenteuerlust und Neugierde liegen in der Luft,

ebenso Ahnungen und Erinnerungen,

kribbelnde VORFREUDE –

Momente, welche einen kurzen Blick erhaschen lassen

auf den „GARTEN DER TRÄUME“ …

 

Aber auch eine verunsichernde Angst

zeigt sich ab und an,

eine Angst, ob es wohl möglich sein könnte,

dass alle Träume,

alles wofür so „hart und über so lange Zeit gearbeitet“ wurde,

verloren sein könnte ….

 

Denn in heftigen,

energetisch-transformativen Momenten –

scheint das zu transformierende „Alte“

das „NEUE und LICHTVOLLE“

unbarmherzig zu verschlingen,

bevor/bis eben dieses „Alte, Fremde, Unwahre“

losgelassen wurde/wird und

„angenommen, gewandelt und geliebt“

wieder zu LICHT wird –

sich auflöst oder NEUGEBOREN wird

in WAHRHEIT, SCHÖNHEIT, LICHT und LIEBE …..

 

Auch eine unleugbare

ERSCHÖPFUNG ist spürbar,

Müdigkeit, immer wieder Traurigkeit,

Fremdheits-Gefühle sich selbst gegenüber

und auch in der Konfrontation mit der äußeren Welt –

Gefühle der „erbarmungslosen“ DESillusionierung –

zwar im Grunde natürlich positiv und gewollt,

aber im Erleben und Durchwandern meist schmerzhaft

und oft genug nur aus der

LANGE ZEIT GEÜBTEN und ERLERNTEN,

MEISTERLICHEN „VOGELPERSPEKTIVE“ zu ertragen ….

 

Bei dem ein oder anderen zeigt sich

sicher auch eine Art von „INNERER TAUBHEIT“,

quasi ein Vakuum als „SCHUTZBLASE“

für die teilweise mehr als gebeutelten

Körper, Zellen, Strukturen, Emotionen und Gedanken …..

 

Fragen schwingen im Raum –

bei manchen mehr, bei anderen weniger …

Die einen sind erst seit gestern

auf dem „Weg der Transformation“,

die anderen bereits viele Jahre/Jahrzehnte,

und manche fast schon ein ganzes Leben lang,

beginnend bereits in frühen

Kindheits- und/oder Jugendtagen ….

 

V.a. Letztere spüren in diesen finalen Tagen und Nächten

die „Frage“ und eine

RIESENGROßE SEHNSUCHT

nach dem lange erwarteten und erarbeiteten,

nach dem gefühlten/gespürten/empfundenen

VERDIENTEN, GLÜCKLICHEN ENDE

der/ihrer Transformation und

Übergangszeit ins LICHT …..

 

Für jene, für die diese Phase wahrhaftig

das FINALE eines –

fürwahr sehr langen,

oft schmerzvollen Weges bedeutet –

eines  G E L E B T E N  W E G E S,

der nur allzu oft und bereits in sehr frühen Jahren

verbunden war/ist ,

mit einem Leben weit entfernt

von einem „normalen Leben“,

weit ab von den üblichen und gängigen Freuden

eines Transformations-freien Daseins,

ist diese JETZT gefühlte SEHNSUCHT,

mehr als nur ein

SEHNEN, HOFFEN, WÜNSCHEN oder TRÄUMEN ….

 

Es ist das in jeder Zelle pulsierende Wissen

um das ZIEL DER REISE,

es ist die

ERINNERUNG AN FREIHEIT, FRIEDEN, FREUDE

und SELBSTBESTIMMUNG,

es ist der gefühlte und erinnerte

ANSPRUCH auf die

ENTLASSUNG IN DIE FREIHEIT –

auf ein

SICH SELBST ZURÜCKGEGEBEN WERDEN –

auf eine

DEMUTSVOLLE und DANKBARE „KRÖNUNG“-

als göttlich logische Konsequenz,

für eine Inkarnation,

die quasi im Verborgenen und

oft genug in Einsamkeit und Stille gelebt wurde …

 

Die GÖTTLICH, LOGISCHE KONSEQUENZ

für schöpfende und erschaffende Werke,

die unsichtbar für die äußere Welt,

für sich selbst und für ganz Gaia,

für alle Universen und Galaxien –

über einen langen Zeitraum hinweg –

erdacht, geschöpft, erarbeitet,

durchlitten, durchquert, gewandelt,

neu erschaffen

und wiedererweckt wurden ……

 

Kein Jammern, kein Zweifeln, kein Klagen –

und schon gar kein Aufgeben –

aber die SEHNSUCHT ist präsent,

ist kraft-, aber auch schmerzvoller denn je,

ist atmend, LEBENDIG, wahrhaftig und

ein „MOTOR DES DURCHHALTENS“ –

ist das tief innere, zurückgekehrte,

bzw. nie verloren gegangene WISSEN

um den Wert des

EIGENEN, WAHREN SEINS,

den unermesslichen Wert des

WAHREN SELBST

um die Kostbarkeit eines

FREIEN, SELBSTBESTIMMTEN LEBENS ….

 

Auch das WISSEN um und

das FÜHLEN/ERAHNEN eines

LEBENS und SEINS

jenseits und NACH der eigenen, durchstandenen,

erfüllten und vollendeten

PERSÖNLICHEN TRANSFORMATION …..

 

Die SUCHE „nach was auch immer“

wurde final und endgültig aufgegeben,

wurde fallen gelassen,

um Platz zu machen,

für eine – zum Ende dieses Jahres 2016 –

noch einmal quadrierten und potenzierten HINGABE

an die SCHÖPFERKRAFT DER QUELLE …

 

Ein „RAUSCH ALLER SINNE“

und der Name der „Droge“, welche uns antreibt,

der „Droge“, die uns anzieht wie

der BLÜTENNEKTAR die Biene verlockt –

dieser Name lautet

BLUEPRINT/BLAUPAUSE …..

 

Es scheint JETZT wirklich die Zeit gekommen zu sein,

um sowohl endgültig „GOOD BYE“ zu sagen

als auch die Zeit,

um laut und deutlich „HALLO“ zu rufen –

und das – wie schon so oft und

bereits in den unterschiedlichsten Varianten erlebt –

am Besten GEICHZEITIG und simultan …..

 

DER LETZTE TAG des Jahres 2016

rückt nun immer näher und näher heran –

mögen es letzte TAGE DER BEFREIUNG sein …

 

Wir werden uns und UNS SELBST wiedersehen

auf der anderen Seite des 31. Dezember 2016 –

wir werden uns wiedersehen und

wir werden uns und UNS SELBST wiedererkennen –

 

 http://www.isarastrology.org/image/400/300/xci4gkk6yisg8ksog.jpg


„AUF DER ANDEREN SEITE DER ZEIT“ –

 

dort

 

im NEUEN JAHR –

 

im

 

J A H R  D E S  N E U B E G I N N S  2 0 1 7  !!!

 

 * Namaste * Kerstin/Kimama

 

Advertisements