Nachricht von Erzengel Michael und dem Rat des Strahlenden Lichtes

 

Hallo geliebte Wesen!

 

Wir sehen, dass du in größerer Ausrichtung – mit allem was du bist – lebst und dabei herausfindest, wie gut sich das anfühlen kann. Wir sehen, wie du dich nach und nach öffnest, um die/der zu sein, die/der du wirklich sein willst. Wir sehen, wie du dir dein Leben mehr und mehr nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestaltest. Wir sehen, wie du dich aus alten Rollenbildern verabschiedest und an deren Stelle deine wahre Präsenz tritt … und das möchten wir feiern. Es ist ein wunderschönes Geschenk an dich selbst … dich/deine Aufmerksamkeit auf das richten zu lassen, was dich wirklich interessiert/berührt, was dir wirklich wichtig ist und was du wirklich leben möchtest. Es ist für uns so wundervoll zu sehen, dass du dir selbst vertraust und dich mehr und mehr zu der/dem werden/ent.wickeln lässt, die/der du im Grunde deines Herzens bist.

In dieser heutigen Mitteilung möchten wir das Thema weiter ausbauen und darüber sprechen, wie du in noch größerer Klarheit leben kannst. Wir haben des Öfteren über Klarheit gesprochen, weil innere/und folglich äußere Ausrichtung und besonders individuell erweiterte Ausrichtung ein Zustand der Klarheit sind.

Die Welt – um dich herum – ist voll von Menschen. Jeder dieser Menschen hat seine eigenen Präferenzen, so wie du auch … jeder von ihnen hat eigene Wünsche, Vorstellungen, wie du auch. Jeder dieser Menschen hat Träume, Ideen darüber, was ihn wirklich glücklich macht, was er/sie haben kann und was nicht. Doch die meisten wünschen sich nichts anderes als du auch, das heißt, im Allgemeinen unterscheiden sich eure Wünsche und Sehnsüchte nur geringfügig. Ihr wünscht euch ein Gefühl von Sicherheit und des verbunden Seins. Ihr alle wollt einen Sinn, eine Bedeutung in eurem Leben – und dabei genügend Geld zur Verfügung haben. Die meisten Menschen wollen einen Platz zum Leben und sie wünschen sich all‘ die Dinge, die das Leben leichter und komfortabler machen. Bei genauerer Betrachtung wirst du wahrlich erkennen können, dass jeder Mensch im Grunde seines Herzens die gleichen Bedürfnisse und Wünsche hat.

Du ziehst die Erfahrung an, die deiner Energiesignatur entspricht, das heißt, du ziehst das in dein Leben, worauf du dich ausrichtest … und was deiner Schwingungsebene entspricht.

Die Dinge in deinem Leben lassen erkennen, worauf du deine Aufmerksamkeit – und damit Schwingung – richtest. Deshalb sprechen wir so häufig über eure Wünsche (und zielführenden Entscheidungen), die wie ein Kompass sind. Deine Wünschen lassen Rückschlüsse darauf ziehen, wer du bist … und diese Selbsterkenntnis/Reflexion wiederum bringt dich dir selbst näher … und lässt dich noch mehr du selbst sein. Dies zu verstehen ist so wesentlich. Und es ist auch essentiell zu verstehen, dass jeder Mensch eine eigene Definition von Erfolg hat … und wie er diesen in sein Leben bringt.

Die andere Sache, die du erfahren möchtest, ist die der Kompetenz. Du willst dich selbst BE/FÄHIG.t fühlen und mehr als alles andere wünschst du dir Freiheit. Ja, du möchtest dich wohl in deinem Körper fühlen und ja, du möchtest dich reich fühlen, aber was du wirklich willst – und ihr alle gemeinsam habt – ist der Wunsch nach Kompetenz und Freiheit, obwohl jeder seine einzigartige Weise hat dies auszudrücken, umzusetzen und zu leben.

Jeder von euch hat eine ganz eigene Art, die eigene Kompetenz und Freiheit auszudrücken, jeder von euch hat eine unterschiedliche Art, wie/wofür ihr euer Geld ausgebt und jeder von euch zeigt eine Vitalität und (Lebens)Freude auf eine ihm eigene Art. Und das wird sich auch nicht ändern. Der Aufstieg der Welt ist nicht gleichbedeutend damit, dass ihr alle GLEICH werdet. Jeder von euch hat eine eigene Art der Betrachtung, des Blickwinkels, der Sichtweise … Es wird auch weiterhin eine Vielfalt und Verschiedenartigkeit in eurer Welt geben … und tatsächlich wird dies alles noch vielgestaltiger.

Außerdem besteht der einzige Grund, warum du diese Verschiedenheit/Ungleichheit nicht magst, darin, dass du denkst es würde dich in deiner Freiheit einschränken und du dann vielleicht nicht alles haben könntest, was du willst. Wir wollen euch daran erinnern: Wenn jeder von euch in souverän-individueller Ausrichtung ist, dann werdet ihr diese Bedenken/Gedanken nicht haben, denn die höheren Ebenen in dir WISSEN, dass keine Notwendigkeit besteht, irgendetwas zu ändern, damit ihr glücklich werdet und das bekommt, was ihr wollt … und dieses Wissen ist – auf höherer Ebene – in jedem von euch.

Niemand muss sich für irgendjemanden oder irgendetwas verändern, um das zu bekommen, was er sich ersehnt. Niemand muss weniger haben, weil ein anderer mehr hat.

Die Welt ist reich (es ist mehr als genug für alle da) und das Weltall ist ergiebig und die Fülle der Schöpfung ist unermesslich, und alles, was du haben willst, wird durch deine Frequenz und deinen Fokus in dein Leben gezogen. Sobald du energetisch in Resonanz mit dem bist, was du wirklich haben willst, zeigt sich das in deinem Leben/du manifestierst es/du verwirklichst es … weil du dich darauf eingeschwungen (synchronisiert) hast … weil alles und jeder durch deine entsprechende Energie in dein Leben kommt.

Wir wollen noch einmal betonen, dass niemand weniger haben muss, damit ein anderer mehr hat/haben kann. Gerade jetzt – wegen der großen Diskrepanz in eurer Welt – gibt es viele Ideen/Konzepte über die Verteilung der Güter. Wir wollen euch einmal mehr darauf hinweisen, dass das Konzept der Umverteilung (dem einen etwas wegzunehmen, um es einem anderen zu geben) nicht aufgehen wird. Denn das Konzept gründet sich auf Angst (zu wenig zu haben) und auf beschränkte Mittel (Ressourcen). Jeder, der in seiner souveränen Selbstausrichtung (und Eigenmacht) ist, wird diese Vorstellung nicht teilen, weil jeder, der SELBST.er.MÄCHT.igt ist, weiß, dass genug für alle da ist … weil er es gefühlt/erfahren/erlebt hat. Sie haben es gefühlt und sie haben ihren Weg in die größeren und kleineren „Nuancierungen“ der Ausrichtung gefunden … UND sie wissen, was geschieht, wenn sie sich in ihren Fokus hinein und aus ihrem Fokus heraus bewegen … UND sie wissen, dass sie jederzeit mehr und mehr und noch mehr haben können.

Wir sprechen hier von all’ jenen, die eine kraftvolle Beziehung/Bezug zu ihrem Bewusstsein haben …  und die wissen und verstehen, wie sie ihren Fokus und ihre Ausrichtung anwenden … UND die wissen, dass ALLES aus ihnen selbst heraus entsteht.

Alles, was in der Welt als Überfluss oder als Mangel erscheint, ist eine Reflexion/Spiegelung der INNEREN Ausrichtung und dem Verhältnis zum eigenen höheren Selbst. Das trifft auf jeden zu. Jeder erschafft sein Leben auf diese Art und Weise … ob sie es wissen oder nicht.

In dieser Hinsicht (unter diesem Licht betrachtet) ist das Beste, was ihr tun könnt, ANEINANDER ZU GLAUBEN.

Je mehr ihr aneinander glaubt, an eure Fähigkeiten, eure Kapazitäten, im Licht der vielen Unterschiede … und diese Vielfalt feiert, desto ermächtigter fühlt ihr euch darin DIE/DER zu sein, wer ihr wirklich sein wollt und je mehr ihr euch selbst vertraut, desto mehr glaubt ihr an euch selbst und damit auch an die Fähigkeiten und Kapazitäten der anderen.

Je mehr du dich entschließt an das ALLEM LEBEN innewohnende Wohlergehen und dem jedem Menschen angeborene Wohlbefinden zu glauben, und je mehr du die allen Dingen zugrundeliegende Ewigkeit zu sehen, und je mehr und öfter du gewillt bist zu erkennen, dass jeder Ausdruck des Lebens eine zeitbedingte Manifestation des Lichtes ist, und je mehr du dir und allen anderen erlaubst, die vorläufige dessen zu leben, WER ihr WIRKLICH seid, und je mehr du den Menschen – und dir selbst – zugestehst, dass das, was ihr zum Ausdruck bringt, genau das ist, was in diesem Moment das Beste ist, desto freier wirst du darin … das zu tun, was du in diesem Augenblick tun willst.

Du gibst dir damit selbst die Freiheit dich auf das Licht in dir zu konzentrieren und damit deine souveräne Ausrichtung zu stabilisieren und zu kultivieren stabilisieren … und in diesem Zustand des SEINS wird dein Leben erblühen.

Wenn jeder seine innere Freiheit lebt – und sich damit selbst erfüllt, ermächtigt er sich selbst und den anderen auf die bestmögliche Weise. Du stärkst/unterstützt/ermächtigst andere Menschen nicht dadurch, dass du ihnen VON DIR das gibst, was sie nicht haben. Du verleihst ihnen Macht (Selbst.Ermächtigung), wenn du sie an ihre eigenen Fähigkeiten und ihr eigenes Leistungsvermögen erinnerst … und die simpelste Weise dies zu tun, ist es ihnen vorzuleben. Die einfachste und eindrücklichste Weise zu wissen/zu sehen ist, als lebendes Beispiel voranzugehen und zu zeigen, wozu du – und damit der andere – fähig ist.

Vor einigen Jahren ging Meredith (heute Ailia) zu einer Veranstaltung, bei der Menschen mit der Kraft ihrer Hände ein Brett entzweiten. Ein Teilnehmer in der Gruppe würde das Brett in seinen Händen halten. Das Holzstück hatte die Größe eines DinA 4 Notizblattes, es war ein Kiefernholz von etwa einem Zentimeter Stärke. Die andere Person würde zunächst den Handrücken auf das Brett legen, dann den Arm zurückziehen und anschließend versuchen das Brett zu zerbrechen.

Am Anfang gelang es keinem das Brett zu zerschlagen, doch dann – sie waren in kleine Arbeitsgruppen unterteilt – als ein Teilnehmer das Brett in der Mitte entzweite, gelang es plötzlich auch den anderen Personen in der Gruppe das Brett zu teilen, „nur“ weil sie gesehen hatten, dass es möglich war. Als Meredith schließlich an der Reihe war, brach auch sie mit ihrem bloßen Handrücken das Kiefernholz in der Mitte durch, weil sie in dem Moment, in dem sie sich selbst davon überzeugen konnte, dass es möglich ist, ein Holz in dieser Stärke zu teilen, wusste, dass auch sie es tun konnte. So funktionieren die Dinge in der verkörperten Meisterschaft.

Indem du zeigst/demonstrierst/verwirklichst/veranschaulichst, ebnest du den Weg für alle die, die es dir gleichtun wollen … also, indem du durch deine eigene Ausrichtung und Kohärenz (die Bündelung deiner Kräfte) ein Leben in Klarheit (und aller Deutlichkeit) demonstrierst, und dadurch  immer vertrauter und noch gegenwärtiger in deiner Welt wirst … durch die Art und Weise wie du lebst … gehst du als verkörpertes Beispiel voran … und gibst damit deinen Mitmenschen die Möglichkeit daran zu glauben (und es für möglich zu halten), dass auch sie solch‘ ein Leben leben können.

Wenn du in deiner souveränen Ausrichtung bist, dann bist du „von Natur aus“ klar. Du weißt und du bist das Wissen und du bist energetisch im Einklang. Dann hast du die INNERE Erkenntnis und die Weisheit dein Leben entsprechend (frei/und damit unabhängig und klar) zu gestalten … und du wirst erleben können, wieviel reicher und erfüllter dein Leben sein wird. Du wirst anfangen dich sorgenfreier, l(e)ichter und unbeschwerter zu fühlen. Du erlebst eine fortwährende angenehme (und genussreiche) Entfaltung deines Lebens.

Du kannst diese wundervolle Erfahrung haben, aber du musst dir selbst die Erlaubnis dazu geben … aber vor allem musst du aufhören zu glauben, dass du von irgendjemandem oder irgendetwas abhängig bist ODER! dass du deine Wünsche erst dann in Erfüllung bringen kannst, wenn es die anderen VOR DIR haben.

Fazit: Je mehr du dich frei und klar souverän auf das ausrichtest, was du willst … desto mehr demonstrierst du deine Ausrichtung – und damit deine Frequenz – und desto mehr ebnest du den Weg für andere. Das tust du, indem du jede Entscheidung in deinem Alltag in einen Zustand der erweiterten Ausrichtung bringst … und das tust du, indem du Gedanken denkst und fühlst, die sich gut/stärkend/fokussierend anfühlen und indem du beschließt DICH gut zu fühlen. Also, erlaubt ist … was gut tut.

Je mehr du aufnimmst und empfängst, was dich zum Lächeln bringt, was dir Freude bereitet, was dich leicht, heiter und sorgenfrei fühlen lässt, was dem erweiterten Zustand deines (aufgestiegenen) Seins entspricht, desto mehr Vertrauen wirst du IN DICH gewinnen und dieses Vertrauen lässt deine Fähigkeiten und Kapazitäten wachsen. Indem du siehst wie weit du bereits gekommen bist, wirst du sehen, wieviel Potenzial in dir steckt, das gleiche gilt auch für alle anderen. Dann wird der Tanz zwischen Vision und Erschaffen und zwischen Vorstellung und Manifestation der immer ausgedehnteren Erfahrungen – deren Treibstoff deine Wünsche, deine Wahlen und deine Entscheidungen und damit deine Ausrichtung sind – noch vertrauenswürdiger, noch zuverlässiger und noch stabiler für dich.

In dieser Welt wirst du immer Kontraste sehen, aber es sind die Gegensätze, die nach Erweiterung suchen. Gegensätze/Unähnlichkeiten stehen nicht im Widerspruch (Gegensatz) zu dem, was du möchtest … Gegensätze stehen dir nicht im Wege, denn es sind die Gegensätze, die dir deine Ausrichtung geben.

In einer Welt, in der es die vielfältigsten Ausdrucksformen gibt, zeigen dir alle Arten von Dingen auf, was du wirklich willst. Denn wenn du etwas willst, dann hast du es noch nicht – und um genau diesen Gegensatz geht es. Es geht darum den Stimulus zu haben, mehr zu wollen … weil je mehr du dir wünschst, desto mehr wählst du.  Und wenn du mehr wählst und mehr erlaubst, dann dehnst du dich mehr aus. Ausdehnung heißt, in Ausrichtung zu gehen … Ausdehnung heißt, dir selbst – und allem was du bist – zu erlauben, dich diesem Fluss hinzugeben und dich mehr und mehr zu erfahren … das ist Verkörperung … in sich ständig erweiternder Weise.

Das Gefühl von Kapazität und Wohlbefinden, von Freiheit und Einheit, von Freude und Leichtigkeit werden immer mehr zu deiner Norm und es ist immer noch mehr Ausdehnung gegeben und wird es auch weiterhin geben.

Und doch wird die Stabilität der Kohärenz (Einheit in dir)  und der Klarheit (und Deutlichkeit deiner Energiesignatur) dich dir selbst näher bringen … wodurch du dich selbst als Seele erfährst und verkörperst.

ICH BIN Erzengel Michael mit dem Rat des Strahlenden Lichtes

http://www.expectwonderful.com/2016/11/light-within-you.html

Übersetzung: Roswitha

Advertisements