© Christine Gutekunst

Ich stehe nicht mehr zur Verfügung

als Müllabladeplatz für eure Projektionen,

alten Glaubenssätze, vorgefertigten Meinungen.

Habt ihr wertvolle Hinweise für mich,

so werde ich hören und schauen,

ob es meiner Entwicklung dienlich ist.

Ich bin nicht mehr gewillt,

mich erneut zu verstricken, zu verwickeln.

Die Spule war riesig genug,

und es hat mich viel Mühe und Tränen gekostet,

sie abzuwickeln.

Ich bin nicht mehr gewillt,

euch einzulassen in meinen geschützten Raum,

sollten eure Worte mit Pfeilen gespickt sein.

Der Lotos ist mein Helfer.

Dort perlen sie ab und lösen sich auf ins Nichts.

Ich bin keine Tankstelle für angstbeladene Energiesauger,

doch Tankstelle für liebende, vertrauende Wesen.

Ich lebe meine Religio, meine Rückverbindung zur Quelle.

Dies ist meine Richtung, mein Bestreben.

Wertvolle Botschaften finden Einlass,

die nicht aus Erwartungen und Forderungen gebaut sind

oder einem Ego entstammen, das manipulieren will.

Botschaften die nähren,

auch wenn sie sich im Moment nicht gut anfühlen

und noch eines Schliffs bedürfen,

die Reinheit ihrer Essenz zu erkennen.

ICH bin die Taube,

die die Guten ins Kröpfchen und die Schlechten ins Töpfchen legt.

Ausschließlich für mich.

Denn mein Ziel ist es, mich selbst zu befreien.

Und dazu brauche ich euch, als Spiegel meiner Seele.

Doch ehrlich muss er sein und ungeschminkt.

Es gibt so viele Phrasen und Nichtigkeiten,

energieraubende Gespräche, die nichts sagen

und nur um jenes drehen, was andere betrifft,

Wertungen, Diskussionen.

Es ist nicht meins.

Ich schau nur noch bei mir und was mir dienlich ist.

Habt ihr eine wertvolle Botschaft für mich?

So werde ich offen sein.

Und ich weiß, ich muss die meinen Entscheidungen treffen

zu meinem eigenen Wohle. Und ihr die euren.

Zu lange habe ich gedient.

War mir selbst nicht wichtig und stets beschäftigt,

dem anderen Freude zu bereiten und gute Gefühle zu verschaffen.

Darunter waren viele, die saugten vieles auf wie ein Schwamm.

Doch kam nichts wieder heraus.

Verleibten sich ein, was sie gebrauchen konnten.

Doch ist jetzt hier die Zeit für meine Bedürftigkeit.

Da möchte ich jetzt schauen.

Geht ihr mit und seid bereit, die Masken abzulegen,

so werde ich für euch da und offen sein.

Hier gibt’s nicht mehr den Schein und das Opfer-sein.

Denn ich möchte mich befreien

und keine Minute wird umsonst gewesen sein.

So ist dies meine Verfügung.

Ich brauche sie für mich, wenn Eigenschutz mal löchrig ist.

Was euch verletzt, das kann nicht Liebe sein.

Verletzung erfährt nur das Ego,

und dies gilt es hier zu erlösen.

Ich schreibe dies für mich, um mir selbst zu bestätigen,

was ich hier nicht mehr will.

Und es gilt für all diejenigen,

die lang auf meinem Pfad ihren Müll wollten mir geben.

Recycelt ihn jetzt selbst in eurem eigenen Garten.

Der meinige wird blühend sein und duftende Früchte tragen.

Gewachsen aus der Ehrlichkeit,

in Liebe dort gepflanzt,

Ich stehe nicht mehr zur Verfügung

im kleinlich‘ Erdentanz.

Christine Gutekunst

Advertisements