Leseprobe …

EINSSEIN  Lass uns auch schnell darauf eingehen. Kein Name oder keine Bezeichnung, die du dir einfallen zu lassen wählen könntest, wird jemals ausreichen. Eine Benennung ist naturgemäß vermindernd. Sie schließt alles, was sie nicht trifft, aus. Keine Bezeichnung wird es jemals schaffen, Gott zu beschreiben, denn Gott ist alles und noch mehr als das. Gott ist jenseits jeden vollständigen Verstehens und Beschreibens. So sollten wir wahrscheinlich nur wählen, beim Thema Gott ganz still zu sein, denn alles, was du über Gott sagen könntest, ist eine Verminderung der Wahrheit. Kein Name und keine Beschreibungen und keine Versuche zu verstehen. Doch das wäre dumm. Sicherlich sollten wir zumindest versuchen, mit dem, was wir haben, Gott zu begreifen? Einen Anfang machen und unser Begreifen weiterhin verbessern, indem unsere Fähigkeiten zu begreifen zunehmen? Und da ihr auf dem Planeten Erde Sprache verwendet, um zu kommunizieren und eure Gedanken zu entwickeln, müssen wir irgendein Wort für Gott finden. Wenn wir alle Wörter nicht zulassen, dann ist es nicht möglich, über Es zu sprechen. Und wenn wir uns einen beschreibenden Begriff einfallen lassen dann ist das noch schlimmer, da das sogar noch einschränkender ist. Im Interesse also, dass dieses Gesprächs überhaupt stattfinden kann, wähle ich einfach den Namen, der in der Kultur, in der du derzeit lebst, die größte Resonanz hat. Wenn ich von dem mächtigen Zeelagzog (oder welchem erfundenen Namen auch immer) sprechen würde, würdest du fragen: „Wer?“ Wenn ich also stattdessen anfange von Gott zu sprechen, dann weißt du, von wem ich spreche, auch wenn ich danach klären muss, was meine Ansicht von Gott ist. Das ist genau das, was ich gerade tue. Wenn deine Ansicht von Gott ist, dass Es getrennt ist vom Rest von uns, dann bin ich hier und berichte dir von meiner Ansicht von Gott, nach der Es EINS ist mit uns und Allem-Was-Ist. Ich werde also den Namen „Gott“ verwenden und im Laufe der Zeit wirst du verstehen, was ich mit diesem Namen meine. Wenn dein Leser/deine Leserin einen anderer Begriff vorzieht, dann bitte ich bescheiden diesbezüglich um ihren Ermessensspielraum.

Du willst mehr davon lesen, dann schau doch rein  … auf Klaras Klangweg …