https://www.youtube.com/watch?v=StBWHzRpltY

Neumond in der Jungfrau, Sonnenfinsternis, 1. September 9 (=Quersumme aus 2+0+1+6) ~ Alchemie / vom 28.08.2018 / Übersetzung: Roswitha

Am Donnerstag, dem 1. September 2016 treffen sich um 9:04 Uhr Sonne und Mond im 10. Grad der Jungfrau zum Neumond. In Konjunktion mit dem Mondknoten ist eine ringförmige Sonnenfinsternis angezeigt (die in Deutschland nicht sichtbar ist, sondern in Afrika und dem indischen Ozean). Sonnenfinsternis im Neumond wird eine starke Kraft zur Veränderung und des Neubeginns zugeschrieben. Dieser Wandel wird besonders von all jenen kraftvoll erfahren (zuerst im Innern), deren Geburts-Diagramm das Zeichen der Jungfrau aufzeigt (zwischen dem 7. und 11. Grad).

Sonne, Mond, Sonnenfinsternis, Nordknoten … sind alle in der Jungfrau, mit rückläufigem Merkur, in Konjunktion mit Jupiter in der Jungfrau. In Opposition zum Neptun und im Quadrat zu Saturn und Mars greift der Neumond das wichtigste Thema dieses Jahres erneut auf. Transformation. Das wird jetzt sehr stark spürbar sein/fühlbar werden.

Jeder Neumond ist ein Neuanfang. Alles transformiert sich in dir. Sechs Monate der tiefen Wandlungsphase.

Jungfrau, die jungfräuliche Göttin steht für Magie und ALCHEMIE. Alchemie durch REINIGUNG des Geistes und aller Angelegenheiten und der physikalischen Materie.

In ihrer jungfräulichen (mädchenhaft reinen) Göttlichkeit klärt sie den Geist und vermählt ihn mit den irdischen/physikalischen Belangen. Das ist Alchemie. Das ist Ernte.

Der Wechsel der Jahreszeiten als Wandel des Herzens. Vom Wandel des Herzens zum (Sinnes)Wandel des Lebens. Jetzt ist die Zeit … mehr denn je … die Veränderung IN DIR zu umarmen. Jetzt ist die Zeit … die Ernte einzufahren. Die Früchte all‘ dessen, was du in dir angeschaut, geklärt, gereinigt und entlassen hast. Geläutert, gereift und bereit zur Ernte. INNEN.

Die Ernte ist deine alles umfassende Vereinigung, du als dein höheres Selbst, vermählt (Alchemie) mit der körperlichen Materie … in deinem Leben. VERKÖRPERT in deiner Form/Gestalt … die/der EINE … die/der nun den Vorsitz übernommen hat … als Göttin/Gott in einem Körper dein Bewusstsein auf der Erde zu leben.

Neue Anfänge, die Ernte, sie dauert 6 Monate … der rückläufige Merkur ist die ideale Zeit zur genaueren Innenschau … Alles muss in den großen Bottich der Frequenzen, um dich in das Bewusstsein deines reinen, höheren Engels-Gott-Selbst zu katapultieren. Dein höheres Selbst, vollständig (verkörpert) in DEINER FORM aufgestiegen.

Lasst uns das nun tief in uns aktivieren. Die Effekte dieser Worte sind im Bewusstsein und in der Frequenz sehr stark zu spüren … man könnte sagen, sie stellen die Bühne/Plattform dar … für diese allumfassende, gründliche INNERE Reinigung aller Angelegenheiten, des Bewusstseins und des Geistes/Spirit … VEREINEND … VEREINT.

Entspanne dich, atme und halte inne. Lies Wort für Wort … UND vor allem FÜHLE ES … [Aktiv.ierung, Frei.schaltung, Ent.wicklungsanregung, In.kraft.setzung, Be.lebung, Zündung, Nutz.bar.machung, Inbetriebsetzung … um nur einige Alternativen zu nennen, da sich manche LeserInnen gegen das Wort Aktivierung sträuben]

und wenn du willst, dann sage dir die folgenden Worte:

ICH BIN JETZT IN VOLLKOMMENER AUSRICHTUNG mit meinem reinen höheren Engel-Selbst … mit/in meinem Körper … zur EINheit verschmolzen. FÜHLBAR.

In meinem Bewusstsein ist JETZT ALLES gereinigt/bereinigt. SPÜRBAR.

Meine äußere Welt REFLEKTIERT jetzt mein INNERES höheres Selbstbewusstsein. ERKENNBAR.

Ich nehme meinen NEUEN Anfang an und ernte die Früchte meiner Läuterungsphase (die Samen, die ich freigelegt habe, dürfen nun ins Licht wachsen). SICHTBAR.

Fülle, Freude, ideale Beziehungen … in allen Bereichen und auf jeder Ebene … sind meine Ernte … ICH BIN BEREIT. Ich habe Spirit und Materie verschmolzen, vermählt, vereint. Himmel und Erde sind Jetzt … Eins … In mir. ICH GLAUBE DARAN … ich weiß es … und so ist es.

Ich umarme diese INNERE Alchemie und erfreue mich an dieser/meiner großen UNION.

So ist es!

Diese Aktivierung erstreckt sich über alle Dimensionen des Seins und der Zeitachsen. Ich kann es fühlen. Fühlst du es auch? Sprich‘ dir die Worte solange zu, bis DU ES FÜHLEN KANNST.

Jetzt. Segen und Wunder.

Ich liebe dich,

L´Aura

L´Aura Pleiadian