Auf vielen Realitätsebenen, in der planetarischen Matrix, in unseren Leben und in unseren Formen/Körpern/menschlichen Energiesystemen finden energetisch gerade sehr massive Veränderungen statt. Vermutlich spürst du das (mal mehr und mal weniger)!

Dabei spielen verschiedene Aufstiegserfahrungen eine maßgebliche Rolle … und dies geschieht alles gleichzeitig.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich nach der Verschiebung im Jahre 2012 die Energie unseres Planeten öffnete. Der Grund, warum ich das erwähne, ist, dass bisher keine Möglichkeit bestand eine Aufstiegserfahrung zu erleben. Es sind verschiedene Aufstiegs-Zeitachsen im Spiel und das schließt die Zeitachsen derer mit ein, die zu großen Teilen noch immer in den unteren Frequenzebenen des Bewusstseins leben und das ist so in Ordnung. Weder verlangsamt es – noch hindert es dich daran, das zu erfahren, was dein göttlicher Zeitplan vorgibt.

Da wir alle verschieden sind und uns zudem in verschiedenen Abstufungen unseres energetischen Ausdrucks befinden, haben wir alle entsprechend andere Erfahrungen mit diesen Veränderungen. Je mehr wir unseren eigenen, individuellen Prozess – und die damit einhergehenden Erfahrungen – ehren, desto kraftvoller und mutiger fühlen wir uns. Jeder von uns hat einen anderen Weg. Wir wissen, dass sich alles in dieselbe Richtung schiebt und wir wissen auch, dass wir alle auf ein gemeinsames Ziel zusteuern … und mit diesem Wissen (Bewusstsein) können wir uns auf die Optimierung unserer Energie und unserer Erfahrungen konzentrieren.

Wir haben die freie Wahl darin, wie (intensiv) wir an dieser Verschiebung teilnehmen und wir handeln souverän (selbstverantwortlich) – das heißt, wir (er)schaffen unsere eigenen Erfahrungen – ob wir dies wissen, glauben oder entscheiden. Souveränität IST einfach. Wir erwachen zu diesem (inneren) Wissen, wir kreieren es nicht, es ist bereits das, was Wirklichkeit – und alles mit dieser Wirklichkeit zusammenhängende – IST. Souveränität (aufgrund deines Wissens und deiner Fähigkeiten eigenverantwortlich/meisterlich zu handeln) bevollmächtigt unser größtes Geschenk …. unsere eigene Ganzheit/Vollkommenheit. Wir haben die Wahl und das Verständnis … mit unseren höheren Ebenen übereinzustimmen … und das hilft uns zentriert zu bleiben und uns – wenn wir Hilfe, Klarheit und Unterstützung brauchen – nach innen zu wenden.

Wenn wir uns selbst zuwenden, bedeutet das nicht, dass wir die Erfahrungen des Kollektivs vermindern. Liebevolle Güte, Wärme, Unterstützung, Verständnis und Humor zwischen uns allen und in unseren individuellen Leben, sind enorme Vermögenswerte zur effektiven und freudigen (An)Teilnahme.

Wir können selbst Einfluss darauf nehmen, was wir in unser Leben zu holen, was uns wachsen/reifen/veredeln lässt und das in unser Leben zu bringen, was unsere Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse und Gaben (kurz gesagt unsere Kapazitäten) hervorholt/verstärkt/potenziert. Der Schlüssel dazu ist die Hingabe, unsere Ergebenheit an das Göttliche in uns. Je mehr wir unsere Erfahrungen als sich entfaltende Äußerungen unseres inneren Prozesses anerkennen, sie als vorübergehend betrachten und sie fließen lassen … statt sie zu manipulieren, oder sie als Ausprägungen unserer Gefühle und unserer Gedanken zu instrumentalisieren … desto mehr entsprechen wir dem Christus in uns. Das heißt, je mehr wir unser Bewusstsein erweitern und unsere Fähigkeit erhöhen, mit der/unserer göttlichen Energie zu arbeiten, umso größer wird unsere Fähigkeit mit unserem höheren Selbst zu verschmelzen. So stehen wir in bewusster Kommunikation mit uns selbst und mit unserer inneren Wahrheit.

Unsere Wahrheit einzufordern und sie zu leben verändert uns. Wir werden auch durch die befreienden – unsere Welt flutenden – Energieströme verändert. Wir verändern uns strukturell und im Bewusstsein. Zwar „wissen“ wir das, aber in Momenten, in denen unsere Angst-basierenden Energien wieder aufkeimen (weil sich durch die befreienden Energieströme Blockaden in uns – in unseren Zellstrukturen – lösen), ist es sehr hilfreich, sich dieses Wissen wieder ins Gedächtnis zu rufen und diese Weisheit zu leben. Das heißt, wann immer Ängste in dir auftauchen, erinnere dich daran, dass du weißt, dass sie deshalb da sind, weil sie sich jetzt aus deinem Energiesystem lösen, um dich zu verlassen … ja, das kann auch Gefühle der Trauer hervorbringen. Gib‘ ihnen nach, denn du weißt ja …. Unsere Wahrheit einzufordern und sie zu leben verändert uns. Wir werden auch durch die befreienden – unsere Welt flutenden – Energieströme verändert. Wir verändern uns strukturell und im Bewusstsein. Zwar „wissen“ …

Informationen, tieferes Verständnis, Einblicke und Einsichten wirken ermächtigend, wenn sie zu Weisheit werden. Weise zu sein bedeutet zu wissen, dass wir entsprechend darauf einwirken können. 

Wenn wir beachten, wie wir uns fühlen, wann wir Angst haben und folgerichtig beschließen KEINE Angst mehr zu haben, weil wir WISSEN, welche Prozesse wir gerade durchlaufen, dann identifizieren wir uns nicht mit dieser Erfahrung und können uns darauf besinnen, wer wir in WAHRHEIT sind … und das wissen wir tief in uns … ewig und immer. Unsere göttliche Identität bleibt von all‘ unseren Erfahrungen unverändert/unbeeinflusst. Unser Aufstieg enthüllt diese Wahrheit und wir können unsere Erfahrungen beeinflussen, indem wir zu dieser Wahrheit zurückkehren und ihr fortan treu bleiben.

Für viele werden derzeit vergangene, alte, abgelegte Energiestrukturen geklärt.

Dies zeigt sich gerade auf sehr dramatische Weise in unserer Welt – und bei einigen auch in ihren/unserem Leben. Es ist gut zu wissen, dass der Aufstieg eine stufenweise/abgestufte Erfahrung ist … in der wir Menschen uns für (eine) höhere Stufen göttlicher Energien und erweiterten Bewusstseins öffnen, wodurch wir die Beschränkungen und die Dichte der dritt-dimensionalen Erde verlassen. Nebenbei bemerkt: Die Dimensionen sind nicht wirklich durchnummeriert, sondern dienen uns Menschen als Bezug – im Zusammenhang mit der dritten Dimension. Während der Vorbereitungsphase und des anschließenden Aufstiegsprozesses kann es durchaus sein, dass sich in uns Dinge auftun und zeigen werden, die wir längst geklärt, gelöst und geheilt glaubten, doch so, wie der göttliche Plan in ständiger (Fort)Bewegung ist, so haben auch wir uns entwickelt und uns diesen Energien angepasst … und wenn sich diese Dinge nun noch einmal zeigen, dann deshalb, weil wir das Thema/die Themen auf einer erweiterten, substanzielleren Ebene klären.

Gestern Abend hatte ich eine sehr intensive angstvolle Erfahrung! * IGITT *   Es dauerte ungefähr zwei Stunden lang. Ich wendete die EFT Klopftechnik an (Emotional Freedom Technique), um die Freigabe dieser veralteten auf Angst basierenden Muster zu unterstützen und ich lenkte mein Bewusstsein auf meine höheren Ebenen, um mich auf den Christus (die Christusenergie) in mir auszurichten. Als schließlich die Energie verschob und anhob, fühlte ich mich ruhig, friedlich und vertrauensvoll, als ob all‘ das nie geschehen wäre. Das ergibt Sinn, wenn wir uns daran erinnern (innere Weisheit), dass Angst ein (mentales) Konstrukt – und nur die Liebe real ist. Sobald die Furcht enttarnt und abgetragen ist, bleibt nichts mehr von ihr übrig.

Während sich unser Bewusstsein verändert, aktiviert es unsere DNA. Dies verlangt in unserem Körper nach Rekalibrierung/Nacheichung/Feinjustierung.

Unsere DNA wird auch durch unsere Verhaltensveränderungen gewandelt. Während wir anfangen unsere Göttlichkeit wieder einzufordern und unser Leben auf diese Identität auszurichten, aktivieren wir in uns schlafende DNA und verändern entsprechend unsere Form. Diese Änderungen erfordern von unserem Körper, mitunter enorme Energien aufzuwenden, damit wir unser körpereigenes, intelligentes System justieren, erneuern und so umwandeln, dass wir – während wir weiter aufsteigen – all‘ das zum Ausdruck bringen (und sichtbar wird) worauf wir uns ausrichten.

Unabhängig davon, wo wir uns gerade aufhalten, ist es nützlich, von Moment zu Moment einen erhöhten Zustand des Seins zu wählen … immer wieder.

Denn unser energetischer Seins-Zustand bestimmt, wie viel Energie wir verfügbar haben und setzt immer wieder unseren Standard neu (erinnere dich an den stufenweise erfolgenden Aufstiegsprozess). Während wir uns auf die höchste Ebene des Bewusstseins ausrichten, die uns im gegenwärtigen Augenblick möglich ist, können wir unsere erweiterte/aufsteigende Lebenserfahrung mit unserem Geschick (durch unser Wissen) und durch unsere Kommunikationsfähigkeit (mit unserem höheren Bewusstsein) unterstützen. Das heißt für uns: Auswahl treffen, entscheiden, wählen, in Gleichklang mit unseren eigenen, individuellen, höheren Ebenen zu kommen und dabei ganz zentriert unsere innere Mitte zu finden (und darin zu bleiben) … entspannt, still, klar … und uns unserem Wissen in uns selbst zu öffnen … ist eine schlichte und doch so ermächtigende Weise diese Wellen zu reiten … um die Nahtstelle zwischen den ganz besonderen Gefühlszuständen und dem Leben unserer Träume sanft zu behandeln und gut zu pflegen.

Im September nähern wir uns einem Eklipse-Zyklus. Dieser ging Mitte August eine Beinahe-Eklipse voraus (Vollmond 18.08.2016). Auf den Zyklus der Eklipsen folgen die liebevoll ausgleichenden Energien des Äquinoktiums am 22. September 16:21 Uhr MEZ, auch Tagundnachtgleiche genannt. Und wie der Name schon in sich birgt, können wir deutlich spüren, wie wir uns in einem Zwischenzustand befinden … auf der Schwelle der Dimensionen, genauso, wie auf der Schwelle zwischen Tag und Nacht und … unseren Energiezustand betreffend, im Spannungsfeld zwischen der untergehenden Nacht (3. Dimension) und dem anbrechenden Tag = heraufkommenden Licht (5. und höhere Dimensionen).

Schließlich und endlich befördern uns die auf die Erde kommenden Energieströme – und unsere damit einhergehende eigene, dynamische Schwungkraft – in einen Zustand des Seins, an dem wir in vollkommener Ausrichtung mit unserem Christus-Bewusstsein sind … und das zum Ausdruck bringen, wer und was wir wirklich sind. Jede mögliche Weise, in der du dich jetzt verschiebst, wird dir dabei helfen, dich erfüllter, friedlicher und ausgeglichener zu fühlen, denn das ist das Ziel.

Wenn du das Gefühl hast, du könntest noch mehr Unterstützung aus den höheren Ebenen des Lichts gebrauchen können, dann bitte deine eigene Gesamtheit um Hilfestellung, oder buche eine Sitzung mit einem Menschen, dem du vertraust und der/die dein Anliegen versteht, weil er/sie auf deiner Schwingungsebene schwingt. Auch direkte (bewusste) Übertragungen können dir helfen, die axiatonalen Nervenbahnen* in deinem Körper wieder an die umfangreicheren Energiebahnen der Schöpfung anzuschließen. Das hilft deinem Kopf/Gehirn/Verstand gleichermaßen, diese höheren/hohen Frequenzen zu empfangen, zu übersetzen, zu verstehen, sie zu integrieren … diese, deine sich stets erweiternde/erhöhende Ausdehnung in deine Einheit hinein ist deine Präsenz (mit allem, was du bist). Vertraue dir selbst darin, was dich auf deinem Weg weiter bringt.

*Axiationales Nervensystem: Die kosmischen Energien sind besonders für unser vegetatives Nervensystem sehr belastend. Nach und nach entsteht das sogenannte axiatonale Nervensystem, welches das vegetative Nervengerüst ablöst. Dies erleichtert es uns zunehmend hohe Energien aufzunehmen und sie in uns zu integrieren.

Weitere energetische Unterstützung zu deiner inneren Ausrichtung … kannst du (kostenfrei aus dem Jahr 2015) hier finden: http://www.klang-weg.de/der-zyklus-der-eklipsen-beginnt/

Abschließend möchte ich noch sagen, dass es mich zutiefst erfreut, mir immer wieder zu vergegenwärtigen, dass diese kosmischen Energien – mit all‘ ihren Auswirkungen – ein „persönliches“ Geschenk der Quelle sind und in uns eine umfassende Transformation bewirken … und, dass dies alles von einer unbegrenzten Intelligenz verwirklicht wird. Wir sind … jeder Einzelne von uns ist ein Ausdruck der Liebe, die Liebe in Form, und diese Liebe noch mehr und noch klarer zum Ausdruck bringend.

[Im Laufe unseres Prozesses öffnen wir uns der Liebe, die uns dieses „Geschenk“ überreichte. Desto mehr Liebe wir in uns aufnahmen, desto mehr und besser lernten wir uns selbst kennen und LIEBEN. Und es ist DIESE LIEBE, die WIR JETZT in die Welt bringen dürfen. Das ist unbegrenzte Intelligenz.]

Alles ist gut. Wir sind EINS.

Glückliche Reise weiterhin …

In Liebe,

Ailia

Ailia Mira / Expect Wonderful / Nachricht / Ansteigender energetischer Lichtbogen / 20. August 2016

Original: http://www.expectwonderful.com

Übersetzung Roswitha