„Die/deine große Einladung“ aus …http://www.expectwonderful.com/2016/05/the-way-is-open.html

Der/dein Weg ist offen“ / Von Ailia Mira / schreibt für den Rat des (freude)strahlenden Lichts / http://www.expectwonderful.com / 18.06.2016 / Übersetzung Roswitha [Anmerkungen in eckigen Klammern]

Die Weise, wie du lebst, reflektiert das, was du von dir denkst.

Jede/r von euch trägt eine Vorstellung davon in sich … wer sie ist … wer er ist. Dies wird durch vieles sichtbar. Deine Idee davon, wer du bist, formt deine Schwingung. Dennoch ist es nur eine Idee; ein Gedanke, scheinbar verewigt durch das Leben, praktiziert, untermauert durch weitere Erfahrungen, niedergeschrieben und dir selbst und anderen gegenüber zum Ausdruck gebracht. Und doch fühlt es sich sehr fest und wirklich an.

Deine sogenannte Identität formt dir die entsprechenden Gelegenheiten in deinem Leben. Sie definiert dich. Sie erlaubt dir auf deine ganz persönliche Art und Weise auf andere einzuwirken – als Mittel der Aufrechterhaltung der Trennung, beziehungsweise des Trennungsgedanken zwischen dir und den anderen. Diese Definition deiner selbst ist größtenteils unbewusst. Obschon du dich selbst manchmal in den Fokus deiner Gedanken rückst, beispielsweise bei deiner beruflichen Karrierelaufbahn, oder anderen Überlegungen, wie Partnerwahl, Kaufentscheidungen, et cetera. Doch im Allgemeinen überdenkst oder überprüfst du deine Identität nicht.

Und doch: die Weise, wie du lebst, spiegelt das wieder, was du (auf tiefer Ebene) von dir denkst.

In der Zeit, in der du gerade lebst, geht es jetzt darum, dich dir selbst zu erschließen, dich zu öffnen für ein größeres Bild von dir selbst … über dich selbst … durch dich selbst. Du bist eingeladen dich und dein wahres SEIN zu erleben, dich diesem Wissen von dir selbst zu öffnen. Ein Wissen, das du fühlst, das du verstehst, das natürlich und gegeben ist, das glaubwürdig ist und das dir viele neue Lebenserfahrungen und tiefgreifende Freude bringt. Diese Einladung ist immer offen und es liegt nur an dir, diese auch wahrzunehmen. Indem du sagst: „Ja, ich öffne mich dem Ziel meiner Reise … mich daran zu erinnern, wer ich wirklich bin … und mich darauf zu besinnen, was meine innere Wahrheit ist … wer und was ich wahrlich bin. Ich bin offen für alles, was ich möglicherweise noch bin … hinter all‘ diesen Vor-Stellungen, wer ich aufgrund meiner Erfahrungen zu sein schien.

Was, wenn du dich dem Gedanken öffnest, viel größer als alles zu sein, was du jemals erfahren hast? Was, wenn du feststellst, dass dich diese Vor-stellungen von dir selbst immer das haben hinten-anstellen lassen … was und wer du wirklich bist. Was, wenn du die Wahrheit über dich selbst herausfindest? Wir sind heute hier, um dich daran zu erinnern, dass du so unendlich viel mehr bist, als das, was sich durch deine Erfahrungen zeigt. Der Grund dafür ist der Filter der Betrachtungsweise deines (kleinen) Identitätsgedanken.

Wenn du die Grenzen deiner Identität aufweichst, noch besser, wenn du gänzlich hinter diese Grenzen schaust, dann bist du offen … grenzenlos. Dich selbst zu hinterfragen, ebnet dir den Weg zu einem inneren Strom des Lichts, das in dein klares, reines ICH BIN mündet. Dein ICH BIN wird durch das Raster deiner Identität gesiebt, und was sich daraus in deinem Leben zeigt, neigt verzerrt zu sein und zwängt dich in eine Welt, die deiner gleichlautenden Schwingung entspricht. Die/deine persönliche Schwingung, die durch die Vorstellung davon, wer du zu sein glaubst, entsteht.

Merkst du bereits, dass du nur ein Bruchteil dessen bist, was dir die Endlosschleife deiner Erfahrungen suggeriert? Was du dir selbst bisher Glauben gemacht hast.

Ja. Das ist wahr. Du hast dich selbst innerhalb eines Reiches der (deiner eigenen) Beschränkungen und Konditionierungen erfahren … erzeugt durch die Schwingung, die einfach nur das „schwungvoll“ in dein Leben „geschwungen“ hat, was du zu sein glaubtest.

WER denkst du, bist du wirklich? Diese Frage ist schon viele, viele Male zuvor gestellt und doch so oft verspottet worden. Diese Frage ist meist mit Hohn belegt. Sie wird nie mit Freude und Humor gefragt, und nie in der Gewissheit, dass hinter dieser Fassade ein Wunder zu erwarten ist. Ein einzigartiger Mensch, der so viel mehr zu entdecken und zu bieten hat. Und doch ist dies DIE Frage, die wir dich zu beantworten bitten – wer glaubst du WIRKLICH zu SEIN? WAS weißt du wirklich über dich / von dir – jenseits deiner Erfahrungen. WAS FÜHLST du, wer du darüber hinaus wirklich bist?

Wir wissen, dass viele von euch möglicherweise nicht wirklich in der Lage sind, diese Fragen zu beantworten. Sie können diese Frage vielleicht nicht beantworten, weil sie auf diese Weise gestellt wird: Kennst du dich selbst … vollends und ganz?

Denn wir verweisen dich dadurch auf deine eigene Autorität [Auto = DU sitzt am Steuer] und Verantwortung … und das wirft wiederum die Frage in den Raum: Bist du bereit, dich selbst vollends und ganz kennenzulernen? Und … JA, wir bestätigen deine Reife dafür, die Fragen beantworten und die Verantwortung für DICH SELBST übernehmen zu können. Ohne wenn und aber. Ohne Blick zu irgendjemanden oder irgendetwas, der das anzweifeln könnte. DU für DICH. Niemand sonst kann diese Frage für dich beantworten. 

 

Was weißt du über dich selbst? Möchtest du, dass wir dich daran erinnern? Tief in dir fühlst du selbst dieses dir-deiner-selbst-bewusst-sein, und du fühlst, was du wirklich bist … unendlich und vollkommen, voller Freude und vollendet. Bewusst und gegenwärtig in der Fülle und im „erschwinglichen“ Wissen :-)[Wortspiel abgeleitet aus der Schwingung, die du aussendest/bist]. Dein Selbst, das hier und für dich zweckdienlich da ist … um von dir zu neuem Leben erweckt und neu erfahren zu werden.

Was wäre wenn du dies nicht gering schätzen, sondern achtungsvoll anerkennen würdest? Was würde/wird sich in deinem Leben zeigen, wenn du ganz du selbst wärst? Was würdest du in dein Leben bringen, wenn du voll und ganz und frei von allen Vorgaben, Beschränkungen und Konditionierungen dein Leben eigenverantwortlich gestalten würdest/gestaltest – ohne wenn und aber? Wie fühlt es sich an, dich dir selbst uneingeschränkt und bedingungslos zu vertrauen und aus diesem tiefen Wissen heraus zu leben? In dem Wissen und dem Vertrauen darauf, dass du DU SELBST BIST und dieses Selbst sich nun im außen sichtbar zeigt? [Beim Übersetzen drängte sich immerzu ein Zitat in den Vordergrund: „Wenn DU nicht eingehst unter mein Dach“ … also … Haus-Aufgabe … wenn wir diesen „Rohbau“ unserer Erfahrungen … aufgeben … totale AUFGABE … dann finden wir Schutz und Raum bei uns SELBST … und ziehen in unser feststehendes, solides und wundervolles Haus … du in dir … dein ICH BIN in dir … in Allem Was Ist].

Nun, liebe Freunde, geneigte Leserinnen und Leser, was wir euch allen damit sagen/schreiben wollen, ist … dass du wissen sollst, welche grundlegenden Veränderungen du erfahren wirst, wenn du diesen Weg weiter gehst. Bisher bist du deinem Weg „treu“ geblieben [… und täglich grüßt das Murmeltier], du warst verlässlich und „berechenbar“ … doch wenn du diesen Weg gehst … UND DANN NOCH EINEN Schritt weiter gehst, dann wird deine Heimreise noch sehr, sehr viel großartiger, einzigartiger und glorreicher werden, als du es dir auch nur im „Entferntesten“, im wahrsten Sinne des Wortes, hättest/hast vorstellen können.

Denn das Licht in dir … befreit durch die Inanspruchnahme deines natürlichen Rechtes … und entzerrt durch die Befreiung aus dem Rad deiner Erfahrungen … bringt dich wieder in Einklang mit deiner göttlichen Schwingung … aus deiner dir eigenen und einzigartigen und vereinten Schwingung deiner Göttlichkeit in der/deiner EINHEIT. Die Schwingung deines WAHREN WESENS wird all‘ die Verwirrungen und Missverständnisse verschiedensten Ursprungs, die dich zu dem gemacht haben, WAS DU HEUTE ZU SEIN GLAUBST, entzerren, (auf)klären und entwirren. Die vergangene(n) Lebenszeit(en) hat/haben dich zu dem geformt, die/der du heute zu sein meinst. Doch du bist so unermesslich viel mehr als das.

[meinen=einen=vereinen; viele von uns stecken derzeit in einer Leere, in einem Loch = englisch HOLE, und richten sich neu aus … auf die Einheit = englisch W HOLE].

FINDE ES HERAUS. JETZT. Das ist die größte Einladung deiner Gegenwart. Das ist der ehrenvollste Empfang, den du dir selbst bereitest/bereiten kannst. Das heißt, die Zeit ist reif, der Weg ist frei, du bist bereit und du hast die Wahl.

Was wäre, was IST, wenn du beschließt, auf diese – dir eigene – Art und Weise zu leben? Diesen Weg zu gehen … ohne Kompromisse, ohne Ausweichstrecken, ohne Abzweigungen, ohne Umwege und ohne zurückzuschauen? Was, wenn du dir auf diesem Weg selbst begegnest? DU … dir selbst … durch das Licht in dir … das dir deinen Weg in Liebe weist … in deiner Liebe zu dir selbst … Du, das Licht, die Liebe … in Einheit. 

Quelltext: http://www.expectwonderful.com/2016/06/the-great-invitation.html

[Wir sind perfekt … weil wir nicht perfekt sind.

Marilyn Monroe sagte dazu einmal:

Ich bin selbstsüchtig, ungeduldig und ein bisschen unsicher.
Ich mache Fehler, ich bin unkontrollierbar
und manchmal ist es ein bisschen schwer, mit mir klar zu kommen.
Aber wenn du nicht mit mir klar kommst, wenn ich schlecht drauf bin,

dann verdienst du auch nicht meine besten Seiten!

Entnommen aus http://www.newslichter.de/

http://www.newslichter.de/2016/06/liebe-dich-selbst/#more-301533]

 

Weitere Beiträge dazu:

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2016/06/12/laura-stimme-dich-auf-dein-goettliches-gott-selbst-ein/

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2016/05/30/laura-ent-wickelung-deiner-blaupause-oder-der-sprung-und-fragen-der-leserinnen-zur-wahrnehmung/

 

Danke für deinen Beitrag zum Erhalt dieser Seiten/Übersetzungen …