Der Weg ist frei

Mitteilung vom „Rat Des Strahlenden Lichts“

Von Ailia Mira / http://www.expectwonderful.com

02. Mai 2016 / Übersetzung: Roswitha

Hallo, liebe Freunde. Wir begrüßen euch im Licht. Dieses Licht ist in dir, und es nährt und es trägt dich (wohin du willst). Wir sehen dein Licht, denn wir alle sind Teil des EINEN Lichts und gemeinsam erfahren wir nun eine neue Ebene des Lichts.

Seit 11/11, also vor der Planetenverschiebung, wurden alle Kristalle, die für euch in der fünften Dimensionen hinderlich wären – und die in allen Menschen veranlagt waren – entfernt. Durch ihre Beseitigung wurden ALLE Menschen ermächtigt. Das ist nun schon eine Weile her, und wenn du zurückdenkst, scheint es dir, als wäre es Jahre her. Wir führen dieses Thema noch einmal an, weil es bei einigen von euch weiterhin diese hemmenden Gedanken gibt, dass ihr nicht bereit zu sein scheint, euch selbst wirklich zu leben und ihr – warum auch immer – daran zweifelt, dass ihr es wert seid, die göttliche Wahrheit dessen, wer ihr wirklich seid, zu leben, auszudrücken und zu erfahren. Wir möchten hier ganz ausdrücklich betonen, dass dies keineswegs der Fall ist – ihr seid HIER und JETZT frei und bereit, in die fünfte Dimension zu gehen.

Der Weg liegt klar und offen vor euch. Ihr könnt jetzt die/der verkörperte Meister/in sein, die/der ihr wirklich seid. Ihr habt alle Unterstützung darin, die/der Meister/in zu sein. Ihr seid Meister.

Zwar kann es noch immer sein, dass ihr eine Idee davon habt, wer ihr zu sein scheint, doch diese Vorstellungen entspringen der dritten und vierten Dimension und entsprechen keinesfalls der Wahrheit. Denn sie vermitteln dir das Gefühl, du wärst – so wie du bist – nicht in Ordnung. Und das stimmt nicht. Das ist eine Illusion, ein Trugbild. Du bist vollkommen frei und hast sozusagen die Erlaubnis, deine göttliche Essenz jetzt im Körper zu leben.

Was du tun könntest, wäre, dir immer dann, wenn diese Zweifel in dir aufkommen, zu sagen: „Ich bin offen. Zeige mir, wie ich dienen kann. Ich bin offen. Zeige mir, wie ich dienen kann.“ Dann vertraue auf das, was entsteht und was sich dir zeigt, weil das, was entsteht und sich dir zeigt, deine Seele/dein Spirit ist. Und wir möchten dich dazu ermuntern, dieser Stimme zu vertrauen, dich daran zu orientieren, sie dir zu Herzen zu nehmen, danach zu handeln … du musst es nicht verstehen … lass‘ es einfach so sein, wie es ist. Aus dem Moment des inneren Wissens heraus. Das ist es.

Wenn sich etwas in dir gegen die Formulierung „Ich bin offen. Zeige mir, wie ich dienen kann“ wehrt – bei einigen ist das so – dann lasst es uns ausführlicher erklären. Lasst uns über die Idee des „sich ergeben und des sich hingeben“ sprechen. Lasst uns über bedingungsloses Vertrauen sprechen. Und wir wollen mehr über den Fortschritt und die Entwicklung deines Lichtkörpers sprechen, und darüber, wo du gerade stehst, und wie dir dein „Blick nach innen“ helfen kann, dir selbst mehr zu vertrauen und deine Göttliche Identität fließen zu lassen.

Wenn du dir selbst sagst „Ich bin offen. Zeige mir, wie ich dienen kann“ und du dir – im tiefen Vertrauen auf dich – selbst dabei zusehen kannst, wie sich vor dir die Antworten auf diese Frage entfalten, dann veränderst du alles. Dann verändert sich die Sichtweise auf deinen Prozess der Verkörperung deines göttlichen Selbstausdrucks. Dein Leben wird schneller werden – und das kann durchaus aufregend sein. Indem du sagst „Ich bin offen“ öffnest du dich dir selbst gegenüber. Und durch die Aussage „Zeige mir, wie ich dienen kann“ machst du den Weg frei für dich, für dein wahres ICH BIN, du dehnst dich aus, du erschaffst dir selbst – und für dich – eine unglaubliche Ausdehnung, durch die du Zugang zu der Weite deines wahren Wesens bekommst, und das fühlt sich einfach nur gut an.

Dieser Göttliche Funke springt auf dich über, sobald du deinem inneren Wissen vollkommen vertraust – und es erlebst (dein Vertrauen UND dein inneres Wissen). „Ich bin Quelle. Ich bin Quelle.“ Wenn du das sagst, und es auch wirklich fühlst, dann verwirklichst du dich selbst. Das wird dein Leben einschneidend verändern. Doch dann ziehst du die Handbremse. Die Menschen haben eine enorme Angst vor Veränderung, vor Verlust und vor dem Wagnis ihrer Individuation / Selbst-Verwirklichung.

Du kannst dir sicher vorstellen, warum. Du bist mit dem Gedanken aufgewachsen getrennt (von allem) zu sein, und die Vorstellung davon, dass dem nicht so ist (und nie so war), und du diese Trennung nun aufhebst, und eine Folge davon sein wird, dass sich dein Leben beschleunigt und sich sehr schnell und sehr grundlegend verändern wird, dann fällt (aus der Sicht deines Verstandes heraus) jedwede Sicherheit weg und alles – was einst in Stein gemeißelt war – weicht auf und löst sich schließlich ganz auf. Dein Aufstieg in die höheren Ebenen deines Seins, und deine Erlaubnis deine Göttlichkeit jetzt in dir zum Ausdruck (in deinem Körper) zu bringen, heißt, dieser höheren Ebene zu vertrauen, dich ihr anzuvertrauen und sich ihr zu überantworten. Einige deiner höheren Ebenen gehen bis in die siebte Dimension hinein – und noch weiter. Die siebte Dimension ist die Ebene des höchsten Selbst-Verwirklichungs-Ausdruck deiner Essenz. (Über diese Ebene hinaus erfährst du deinen Ausdruck in der Gruppe und in den kollektiven Bewusstseinsfeldern.)

Es gibt einige Anteile in dir, die, sobald du anfängst mehr von dir hereinzulassen, ängstlich darauf reagieren. Und allen, die sich unsicher und ängstlich in dieser Hinsicht fühlen, sei gesagt, dass der Aufstieg (in bisher unbekannte Bereiche) ins Neue, in bisher unbekannte Gefilde führt, folglich sind alle auftauchenden Gefühle nur natürlich. Es geschieht. Lass‘ es geschehen.

Ab einem gewissen Punkt begreifst du (im wahrsten Sinne des Wortes), dass du Geist/Spirit, oder Quelle, oder Ursprung, oder Gott, oder Alles Was Ist bist– und dies zum Ausdruck bringst. Das ist mehr als nur ein Gedanke, eine Idee. Es ist dein jetziger und wird dein wahrer, erweiterter Selbstausdruck. Du bist der Ausdruck Gottes, und du bist ein göttliches Instrument, ein Instrument, das immer noch mehr Göttlichkeit zum Ausdruck bringt. Sich selbst zu umarmen und sich in dieser Weise zu ergeben, sind die Türöffner zur Glückseligkeit – und nehmen dir deine Individualität nicht weg. Tatsächlich verstärkt sie diese. Deine Einzigartigkeit, dein Ausdruck Gottes auf Erden, stärkt deine Persönlichkeit, weil du nicht mehr (von irgend jemandem oder irgend etwas gegängelt) kontrolliert wirst. Dein Ausdruck deiner Göttlichkeit in deinem Körper ist das Tor zu deinem wunder-vollen Selbstausdruck, zur Seligkeit, zur unglaublichen physischen Resonanz/Schwingung, zu deiner Gesundheit und zu deinem höchsten Wohlbehagen und zu deinem überflutenden Energiepotenzial. Das einzige, was diesen Prozess schmerzhaft machen, oder verhärten, oder dir körperliche Probleme verursachen kann, ist der Widerstand gegen diesen natürlichen Prozess.

Zu sein, wer du BIST, ist wirklich, leicht und natürlich. Für einen Menschen ist die Erfahrung und der Ausdruck, wieder ganz sie/er selbst zu sein – ohne die alten Anhaftungen, ohne trennende Gedanken, ohne Abhängigkeiten – einfach und natürlich, unglaublich und RIESIG. Lass‘ es fließen, ohne Kontrolle, ohne Erwartungen und in vollkommenem Vertrauen AUF DICH SELBST.

Lass‘ es einfach geschehen, und lass‘ die Momente deiner persönlichen ENTFALTUNG – wenn du dazu bereit bist – Teil dieser/deiner heiligen/göttlichen Reise sein. Öffne dich der Erkenntnis, dass du an der Schwelle zu einem unendlichen Potenzial deines wahren Wesens bist … wenn du bereit bist, diese Schwelle zu überschreiten. Und dieser/dein Weg ist nicht optional, es ist nur eine Frage der Zeit, weil jeder auf diesem Planeten, die/der hier und jetzt in einem Körper lebt, diesen Aufstieg erlebt. Es ist zwar keine Eile geboten, aber JETZT über diese Schwelle zu treten, gründet auf der Entschlossenheit all‘ deiner vorherigen Inkarnationen … und ist das Ziel deiner Reise.

Für dein altes menschliches, dreidimensionales (Ge)Wissen ist manchmal die Auflösung der Trennung gleichzusetzen mit Kontrollverlust, mit Unsicherheit und Angst (vor dem Neuen, weil Unbekannten). Doch, was kommen wird, ist Entzückung und pure Lebensfreude. Und das Ergebnis ist DEIN EINZIGARTIGER SELBSTAUSDRUCK.

Wir kehren zu einigen der Fragen zurück, die wir euch bereits übermittelt und in vorangegangenen Gesprächen erörtert haben. „Wie frei bringst du dich zum Ausdruck?“ Und, wenn du eingehend darüber nachgedacht hast, „Wie geht es dir bei dem Gedanken, die Kontrolle aufzugeben? Wie frei äußerst du deinen Übermut? Wie frei gibst du dich deinem eigenen Vergnügen hin … spontan, frei, überschwänglich, ungehemmt, und überhaupt …?“ Die Schwelle zu übertreten heißt auch, die Hemmschwelle zu jedem Bereich zu übertreten, der dich ALLES SEIN lässt, was du wirklich bist … frei.

Hier geht es aber nicht darum ungehemmt (im menschlichen Sinne) zu werden, und auch nicht darum, nicht mehr die/der zu sein, die/der du wirklich bist. Du brauchst keine Angst davor zu haben, jemand zu werden, der dir fremd ist, oder jemand zu werden, die/der du nie werden wolltest. Ungehemmt sein heißt, ganz du selbst zu sein, ohne nach außen zu schielen, was andere über dich denken könnten, oder dir Sorgen darüber zu machen, welche Konsequenzen DEINE Erfahrung und dein Selbstausdruck für andere haben werden. Ungehemmt sein ist ein äußerst befreiender Ausdruck deines Selbst, aber du weißt nicht, was das wirklich ist, bis du es dir zuteil werden lässt.

Wir sprechen dieses Thema noch einmal an, weil wir, als wir euch (und damit eure Energie) zu einem Dialog über „den Fluss“ eingeladen haben, bei einigen die Angst und den Widerstand gespürt haben. Wenn dir diese Umschreibung des Loslassens jedweder Kontrolle, und dich diesem natürlichen Fluss hinzugeben, und deinen einzigartigen, spontanen Selbstausdruck wirklich und endlich zu leben, erschreckt oder dir zu schwierig erscheint, oder dir zu intensiv ist, oder zu mühsam und du vielleicht lieber umkehren würdest, dann schlagen wir dir vor, dich daran zu erinnern, dass diesen Weg gerade jeder (auf ihre/seine Weise) auf der Erde geht … und dann fühle in dich hinein, ob dich dieser Gedanke besänftigt, dir innerlichen Frieden und Aussöhnung bringt und vergiss‘ dabei bitte nicht, aufwachen ist keine Option, sondern ein natürlicher Prozess. Und es ist der Grund, weshalb du hier und jetzt auf der Erde bist, in einem Körper … transformierend, aufsteigend. Dein Lichtkörper entwickelt (ent-wickelt) sich, und du und jede/r andere auf diesem Planeten geht durch diesen Prozess, auch der Planet selbst.

Obwohl es aber auch einige Wesen gibt, die durch ihren Körper gewissermaßen Lichtkörperbetriebs-, Lichtkörperenergie- und Lichtkörperintegrationssysteme aus dem Gitternetz der Erde (das diesen Planeten umspannt) aufnehmen und auf der Erde (und in ihrem Körper) verankern … in Form von Vorlagen, Schablonen und Programmen.

Das heißt für die Mehrheit der Menschen, die noch Angst davor haben, ihre Kontrolle (und damit die Kontrolle über ihr Leben) aufzugeben und ihre Begrenzungen zu überwinden, die sie im Hinblick auf das Leben im Allgemeinen und auf ihr eigenes Leben im Speziellen haben, können sich jetzt zurücklehnen, in dem Wissen, dass euer Planet nun den weiteren Weg für euch ebnet. Der Planet und einige eurer Mitmenschen aus der Familie des Lichts, dehnen sich über ihren Körper in das Gitternetz hinein aus und verankern die für euren Aufstieg notwendigen Energien, durchtrennen Pfade und ebnen neue Wege. Die Arbeit am Gitternetz der Erde unterstützt und nährt alle Ausdrucksformen eurer göttlichen Verkörperung.

Die Stille in dir wird dir helfen, deinen Weg in deine Vollkommenheit/deine Totalität hinein zu fühlen. Am l(e)ichtesten gelingt dir dies, wenn du dir erlaubst ruhig zu werden, und dabei immer mehr und immer öfter zu erfahren, wie du in deiner Mitte ruhst, auch wenn du in Bewegung bist oder etwas tust, auch im außen. Das ist bereits eine enorme Verschiebung im Ausdruck deines Wesens. Damit, und mit der Bereitschaft jeden Moment – neu – zu wählen, wie du dein Leben entfalten möchtest, gehst du in deinen Meisterschaftsmodus.

Deine wahre Identität ist die, dass du ein/e riesengroße/r, göttliche/r, mehrdimensionale/r Meister/in bist und du bist hier auf der Erde, um zusammen mit all‘ den anderen Meisterinnen und Meistern den Himmel auf die Erde zu bringen. Wenn du dir selbst völlig vertraust und loslässt, und deine wahre Identität anerkennst und sie annimmst, darauf vertrauend, dass auch alle anderen dies (nach ihrem Ermessen und zu ihrer Zeit) tun, dann wird sich ALLES ÄNDERN.

Um diese Veränderung Wirklichkeit werden zu lassen, musst du auf deine innere Ausrichtung achten. Durch deine innewohnende Ausrichtung auf deine wahre, göttliche Essenz – die du bist – münden alle deine (bisherigen) Versionen in die eine, wahre, reine göttliche Linie deines Geistes/Spirit, die dein wahrer Ausdruck in der Schöpfung ist. Wenn du beginnst zu begreifen, dass etwas, das für dich real ist, dann real ist, weil du daran glaubst und entsprechend agierst, dann veränderst du die Erfahrung dieser Wirklichkeit, die du dein Leben nennst.

Lasst es uns noch einmal wiederholen.

Wenn du anfängst zu begreifen, und in Folge dessen bewusstere Wahlen triffst, dann wird das, was für dich echt ist auch Wirklichkeit werden, weil du daran glaubst und dich so verhältst als wäre es bereits deine Wirklichkeit. Diese Ausrichtung ändert die Wirklichkeit in deinem Leben. Wir möchten dich dazu ermuntern, deine Wahrheit einzufordern, indem du so lebst, als ob diese Wirklichkeit bereits wahr ist. Deine Wahrheit wird Wirklichkeit. Und die Wahrheit ist, dass du eine/e göttliche/r mehrdimensionale/r Meister/in bist, die/der mit anderen göttlichen, mehrdimensionalen Meisterinnen und Meistern den Himmel auf Erden wirklich macht. Das ist die Fusion und die Wirkungsweise deiner Wirklichkeit und so wird deine Wahrheit Wirklichkeit.

Dann, in dieser Wirklichkeit, ist echt und wichtig dann, wenn du glaubst, dass es echt und wichtig ist, und danach handelst, als sei es bereits echt und wichtig. Das (er)schafft deine Erfahrung.

In diesem Zusammenhang, und mit diesen Orientierungsansätzen, identifizierst du dich nicht mehr mit deiner Erfahrung, und so erscheint dir alles, worüber du in Sorge warst – was andere Leute über dich denken würden, wenn du dich zum Ausdruck gebracht hast oder bringst, oder alles, was früher, nach Ansicht der drei- und vierdimensionalen Verhaltensregeln und Vorgaben falsch zu sein schien und/oder der Korrektur bedurften – dir nun banal vorkommen, wenn nicht sogar lächerlich, weil es nur in der vierten Dimension das Bedürfnis gibt, zu heilen, zu reparieren, oder sich selbst und andere auf diesem Planeten zu retten … sogar den Planeten selbst.

Es ist nur die vierte Dimension, in der du die Notwendigkeit siehst, etwas heilen, reparieren, oder andere auf dem Planeten und schließlich den Planeten selbst retten zu müssen. Wenn du deine göttliche Identität annimmst, dein wahres Sein als multidimensionale/r Meister/in, der hier und heute gekommen ist, um den Himmel auf die Erde zu bringen, dann führt das alle alten Konzepte ad absurdum. All‘ dies mündet dann in deinen einen, wahren Lebensfluss. All‘ diese Fäden laufen zusammen zu einem einzigen Lebensfaden, nämlich hier und jetzt DA zu SEIN, frei fließend und das zu leben, was für dich wahre Wirklichkeit ist, deinen interdimensionalen Ausdruck der Quelle. Ja, wenn du diese/deine Wirklichkeit wahr machst, dann wirkt sich das auch interdimensional auf allen Raumzeitebenen und auf alle und alles aus.

Liebes Licht, du siehst, dass dein liebendes, wundervolles, lichtdurchflutetes, authentisches Du bereits fließt. Es ist schon. Es existiert unter den Trillionen der Parallelwelten in diesem Spielfeld. Doch all‘ das fließt jetzt in einem sanften Strom aus göttlichem Licht zusammen und vereinfacht sich, sobald du dich auf all‘ das ausrichtest, was du bist – nämlich der einzigartige Ausdruck göttlichen Lichts und göttlicher Liebe, dir selbst in Liebe und Wahrheit zugeneigt.

Unsere Worte mögen euch ein bisschen wie ein poetisches Rätsel erscheinen, das liegt daran, dass das Neue (durch dich) unmöglich in Worten ausgedrückt werden kann, und doch versuchen wir es in Worte zu fassen, um deiner Seele und deinem Licht ein Bildnis davon zu geben, welche Kraft und Macht in dir steckt (im wahrsten Sinne des Wortes). Kraft unserer Worte und Kraft deiner Macht kannst du vielleicht dieses Licht in dir – und die Stärke deines Ausdrucks fühlen, die Indikator und Resonanzfeld zugleich für das sind, was du wirklich bist. Das kann dir helfen, dich ganz auf dich auszurichten und mit diesem Fluss (der Energien) zu fließen.

Freiraum, Freiheit, Selbst-Meisterung, hier zum Ausdruck gebracht und gelebt; ein schillernder Strom aus kohärenter (einheitlicher), purer, reiner Energie, wahrer Essenz; diese Strömung ohne Einschränkungen und Hemmnisse gleiten lassend, jeden einzelnen Augenblick die ekstatische Begeisterung über dich selbst im Körper spürend; dieses gereinigte und geklärte Wesen, das du bist, fühlend …

All‘ das wird durch deinen göttlichen Ausdruck in deine Wirklichkeit gebracht und deine Wirklichkeit schenkt dir …

Freiraum, Freiheit, Selbst-Meisterung, hier zum Ausdruck gebracht und gelebt; ein schillernder Strom aus kohärenter (einheitlicher), purer, reiner Energie, wahrer Essenz; diese Strömung ohne Einschränkungen und Hemmnisse gleiten lassend, jeden einzelnen Augenblick die ekstatische Begeisterung über dich selbst im Körper spürend; dieses gereinigte und geklärte Wesen, das du bist, fühlend …

Tief in dir weißt du, was wir dir sagen und dich fühlen lassen möchten.

Wirklich großartig. Wirklich einzigartig. Lass‘ diese Zeilen sich in dir setzen und wirken, und dann, nach einer gewissen Bedenk- und Reifezeit, fühlst du dich vielleicht wieder ein bisschen mehr bereit, dich in die Wahrheit deines Seins hinein zu ergeben.

Ich bin Ashira, mit Ailia vom „Rat Des Strahlenden Lichts“, unter Mitwirkung der Arkturianer

http://www.expectwonderful.com/2016/05/the-way-is-open.html