Verkörperung der Liebe: Enthüllungsphase/oder

Freilegung der  WER-WIR-WIRKLICH-SIND-PHASE

25. April 2016 / von Lauren Gorgo / Veröffentlichung am 26.04.2016 / Übersetzung 26.04.2016 Roswitha

http://thinkwithyourheart.com/26560/revelation-phase-begins-new-life-creation-system/

Verkörperung der Liebe: Enthüllungsphase


Da stehen wir nun … auf der anderen Seite dieser strapaziösen Eklipsen-Reise, geläutert aber klüger und heiliges Durcheinander, was für ein Trip das gewesen ist.

Es war das erste Mal für mich, dass ich mir wünschte, ich könnte umkehren … ja, dass es sich irgendwie besser anfühlen würde (?) mitten im Geburtskanal stecken zu bleiben, als der Intensität dieser Geburtswehen ausgeliefert zu sein -die mich am anderen Ende erwarteten. Turbulent oder nicht, jeder von uns wurde auf ihre/seine eigene Art und Weise herausgefordert … bis zu dem Punkt, an dem wir noch nicht vollständig umfassen konnten, was dies alles für uns bedeutet.

April ist immer ein Monat des offensichtlichen Überganges, in uns selbst und in der Welt um uns herum. Es ist eine Zeit, in der wir zwei Wirklichkeiten ausgesetzt sind, in der wir uns häuten und alte Geschichten beginnen, sich in eine neue, tiefere Wahrheit hinein auszurichten. Viele Seelen nutzen dieses kraftvolle Energiefenster des Überganges (buchstäblich) für ihre körperliche Abreise (Abgang von dieser Bühne) und so mussten wir alle vieles und viele auf die eine oder andere Weise gehen lassen.

Bei so viel intensivster Transformation – in so kurzer Zeit – war es recht schwierig gewesen, noch sagen zu können, wo unten und wo oben ist, wo der Anfang und wo das Ende … aber, von dem was ich höre, wird sich diese Hau-Ruck-Aktion bald auf etwas sehr Produktives hinauslaufen.

Wenn du diese Zeilen liest, dann, dessen bin ich mir sicher, weißt du auch, dass wir in ein paar Tagen eine durchaus bemerkenswerte und sehr seltene himmlische Konstellation haben … das FÜNF Planeten rückläufig sind … gleichzeitig. (Jupiter, Saturn, Mars, Pluto und Merkur). Nicht wissend, wie das überhaupt zu bewältigen ist, bat ich um ein besseres Verständnis darüber, was das für diejenigen unter uns bedeutet, die sich gerade mitten in der Verkörperung ihres Christuskörpers (Kristallinen Körpers) eingetaucht sind.

Mir wurde ein Bild gezeigt: Eine Planierraupe, die auf einer Straße Trümmerberge vor sich herschiebt … was heißen soll, das uns die nächsten Monate ein durchaus unterstützender Cocktail an Energien serviert werden wird, um große Steine aus dem Weg zu räumen … die Energien geben uns die nötige Schubkraft, um GROßES zu bewegen und den Weg für unser neues Leben und unsere neue Orientierung freizuräumen … und zwar auf dauerhafte Weise. Auf eine Weise, die unsere wahre Natur enthüllt und unserer wahren Natur entspricht.

Es sieht ganz danach aus, dass wir wirklich eine außerordentliche Gelegenheit bekommen … freizugeben, loslassen, entfernen, zurückstellen, umstrukturieren … und vieles aus unserer Vergangenheit aufarbeiten, bevor wir in die zweite Jahreshälfte von 2016 umziehen.

Das hört sich nach einem Frühjahrsputz allererster Sahne an … wenn auch nur bildlich … doch je tiefer wir in uns und in unseren Körper gehen, desto mehr Wohnraum schaffen wir in uns … was uns anspornt immer noch mehr auszumisten und Überflüssiges und Altlasten zu beseitigen, die Ausstattung zu vereinfachen und es in unseren „eigenen vier Wänden“ ganz nach unserem Stil gemütlich zu machen … nebst dem Auskehren alter Spinnenweben.

So viele Jahre fühlten wir uns nicht mehr “zuhause” – in uns selbst und auf unserem Planeten und dieses Gefühl zwischen zwei Welten zu jonglieren hat sich auch in unseren Körpern, in unseren Behausungen und in unserem Leben gespiegelt. Doch jetzt, nachdem wir so vieles in uns geklärt und bereinigt haben … unsere gesamte menschliche Existenz … wurde zerlegt, zersplittert, zergliedert, seziert, entrümpelt, gesprengt, abgebaut und umgestaltet … und jetzt haben wir diese neuen Räume in uns in eine Wohlfühlatmosphäre verwandelt, die neu bezogen werden kann … von unserem neuen Selbst.

Gerade so, wie Phoenix aus der Asche steigt, erheben wir uns … und fegen die Asche weg? Wer weiß?

Im größeren Bild, weil das neue Wirklichkeitssystem (Gitter) jetzt verankert ist (gut gemacht, Team!) können auch wir uns jetzt schließlich verankern … sowohl in unserem Körper, als auch in unserem wahren Leben. Mit akribischer Sorgfalt haben wir uns der Errichtung unsere neuen Lebensschablone gewidmet, und jetzt heißt es, diese in den Körper zu bringen und zu LEBEN. 

Und weil wir so viel Schwere in uns entlassen haben, wird unsere Weiterreise leichter und müheloser … und mit großer, universaler Unterstützung … bringen wir die Welt immer mehr in Ausrichtung … und so wird sie (die Welt / die Ausrichtung) der sichtbare Beweis für unsere so hart und schwer verdiente Leichtigkeit des Seins.

Wir scheinen gerade auf einen sehr lang ersehnten kathartischen (läuternden, reinigenden, abschließenden) Moment zu steuern: … die monumentale Freilassung von Jahren, von Jahrzehnten, Jahrhunderten, wenn nicht gar von Lebenszeiten der spirituellen Gefangenschaft.

[Ab hier beginnt die kostenpflichtige und schreibgeschützte Weiterführung des Textes: siehe 5D Report und Mitgliedschaft OPTIONEN & PREISLISTE, und/oder der Bestellvorgang für einzelne Texte]

ThinkWithYourHEART.com  ©As LOVE, Inc. 2016 – Alle Rechte vorbehalten.

Es ist erlaubt die kostenfreie Version dieses 5D Berichtes zu veröffentlichen – unter der Bedingung, dass die Urheberin des Textes genannt – und der Inhalt komplett und unverändert weitergegeben wird und die Übersetzung kostenfrei ist.