Sandra Walter: Das Dimensionstor steht offen

Veröffentlicht Dezember 5, 2015 von Zarah

In Sandras neuem Artikel geht sie noch einmal auf die Frage des Wegfallens von 3D ein, die doch einigen Kopfzerbrechen bereitet hatte. 😉 Sie stellt klar, daß es nicht darum geht, daß der Körper oder materielle “Gegenstände” sich auflösen, sondern die Dualität als Ausdruck von Kampf, Konflikt, Urteilen etc. energetisch nicht mehr unterstützt wird. Da könnte man sich jetzt natürlich fragen, wieso dann derzeit immer noch so viele Kriege gehypt werden … aber es ist wohl wirklich so, daß es immer schwerer werden wird, diese Dinge noch zu erschaffen. Wichtig ist trotzdem, daß wir nicht noch mal Energie in diese Aktivitäten hineingeben.

Solaris ist die Sonne, alles weitere, was wichtig ist, steht im Artikel.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Ich bin jetzt dazu übergegangen, an die Texte einen Copyrightvermerk anzuhängen und bitte darum, daß dieser beim Reposten erhalten bleibt. Diese Maßnahme wurde leider nötig, da einige Leute nicht mal so korrekt sind, sichtbare Quellenvermerke zu  setzen oder den/die ÜbersetzerIn eines Textes namentlich zu nennen. 😎 Danke an alle, die das immer schon getan haben!

Blumenbanner

Das Dimensionstor steht offen

von Sandra Walter

4. Dezember 2015

Originaltext HIER

Ein riesiges Dimensionstor öffnete sich während dieses Portals (1. bis 4. Dezember). Es dehnt sich immer noch weiter aus und ist wunderschön anzusehen. Energetische Ausrichtungen wurden während der Zeitlinienverschiebung im letzten Monat plaziert und eine noch nie dagewesene Menge photonischen Lichts fließt durch das Sonnensystem. Viele von euch haben den deutlichen Wechsel in den Energien vor dem dramatischen Einfließen kosmischer Strahlen während des November-Portals (23. bis 28. November) gespürt. Dieses Einfließen photonischen Lichts leitete die Veränderung in der SONNE ein, die letzten Monat auf Healing Conversations angesprochen wurde (das Replay steht auf Youtube).

Dies verändert die Art, wie Solaris Informationen interpretiert, was wiederum die auf den Planeten kommenden Frequenzen beeinflußt. Es ist ein Anzeichen dafür, daß wir in einen sehr starken Abschnitt des Photonengürtels eintreten und uns auf Kurs befinden für einige sehr transformative Monate auf Gaia, während sie sich an dieses Neue Licht anpaßt. Indem die Gravitationsfelder der Sonne verändert werden, geschieht dies auch mit denen von Gaia, und sie helfen mit bei der Entfaltung unserer Dimensionsverschiebung. Viele von euch spüren die Gravitationsveränderungen in eurem Körper, während ihr immer mehr mit den höherschwingenden Energien in Resonanz seid; die dramatischen Aufstiegs-, Schwebe- und Schwindelgefühle. Es können Empfindungen von Zeitverkrümmungen und -verbiegungen auftreten, während ihr höhere Ergebnisse wählt, sowie die Auswirkungen des Wegfallens / Klärens alter Realitäten, die nicht mehr wiedererschaffen werden können. Erlaubt, daß sich das Herzzentrum transformiert; fokussiert euch auf den Wandel im Bewußtsein, und das Körpergefährt wird folgen. Es wird sich bei angemessener Unterstützung selbst korrigieren.

Das erste Portal des Dezembers heißt eine brandneue Ebene der Lichtintelligenz willkommen. Aus der TorhüterInnen-Perspektive ist es prachtvoll; leuchtend klare, nie zuvor dagewesene Öffnungen in unserer dimensionalen Struktur. Wie die sauberste Luft, die man je atmen könnte, gepaart mit dem klarsten Diamantlicht; erfrischend, neu, verjüngend. Haltet euer Herz in Verbindung zum geChristeten Menschlichen Herzgitter, Geliebte. Sendet Liebe, Licht, Frieden, Harmonie, wann immer ihr euch abgelenkt fühlt. Das niedere Bewußtsein sucht vielleicht Bequemlichkeit; achtet darauf, das Pendel nicht zu weit zwischen den Realitäten hin und her schwingen zu lassen. Gleicht aus mit dem Herzen und fühlt sofort die Wiederausrichtung. Die wahre Macht des Menschlichen Lichtbewußtseins tritt jetzt hervor; praktiziert, fokussiert, fühlt es eher, als es nach Art des alten Lichts verstehen zu wollen.

Blumenbanner

Klarheit über das Wegfallen der 3. Dimension seit September

Das Wegfallen der 3. Dimension ist nicht zu verwechseln mit einem materiellen Ausdruck von 3D, es ist der dimensionale Ausdruck der Dualität, die Polarität von Urteil/Verurteilung, Angst und Disharmonie, der energetisch nicht mehr unterstützt wird. Es ist die 3D-Erfahrung der Dualität, die niedere Agendas und dichtere Ausdrucksformen des Bewußtseins antrieb. Eine höhere Perspektive wird den Anforderungen eines erleuchteten Herzens stattgeben; erlaubt dem Höheren Selbst, euch die neue Realität zu zeigen. Laßt los und bemerkt die höheren Veränderungen; eure Perspektive wird sich wandeln. Schleier heben sich, um höhere Möglichkeiten zu enthüllen, die energetische Unterstützung zum Wiedererschaffen der alten Realität fällt weg. Deshalb habt ihr das Gefühl, daß alles sich verändert hat und ihr doch immer noch in dieser Realität wandelt. Das Licht transformiert alles; die Form verändert sich, um dem Bewußtsein gerecht zu werden.

Das Christusbewußtsein ist der Schlüssel zur Stabilität und der spirituellen Enthüllung: die Offenbarung all dessen, wozu die Menschheit fähig ist. Zeigen wir der Menschheit, was möglich ist, mit Liebe, Frieden und bewußten Handlungen von höchster Integrität. Der Licht-Stamm wartet nicht; wir haben in diesem Bewußtseinswandel andere Missionen. Wir bewegen uns hinein in das Erschaffen des Neuen, ohne die Erlaubnis derjenigen, die nicht dem größeren Wohl dienen. Wahre WegbereiterInnen sehen die Risiken und schreiten trotzdem voran. Die Öffnung dieses Dimensionstores bedeutet, daß jene seltsame Empfindung der Hängezeit – der Leere zwischen alter und neuer Realität – bald vorüber sein wird.

Blumenbanner

Dezember-Transformationen

Das 12-12-Portal markiert für viele die drei Jahre währende Meisterschafts-Mission. Wenn ihr am 12-12-12 [d.h. am 12.12. 2012, vor nunmehr drei Jahren, Anm.d.Ü.] eine große Erfahrung gemacht habt, achtet darauf, eure Verbindung und euren Dienst für Gaia zu ehren. Erinnert euch an ihre Botschaft vor drei Jahren: Ihr kommt mit mir. Sie wird euch ihre höhere Ausdrucksform und eure einzigartige Rolle in der sich während des gesamten Jahres 205 entfaltenden Transformation offenbaren. Seid aufmerksam, macht die Zeremonie, nehmt euch die Zeit, um euch am 12-12-Portal mit dem Göttlich-Femininen Aspekt zu verbinden. Die Schablone für die letzten drei Jahre des Meisterschafts-Dienstes auf Gaia transformiert viele im Lichtstamm. Die Auferstehung steht unmittelbar bevor. Während Gaia Solarer und sternenartiger in ihrem Ausdruck wird, tun es auch die Göttlichen Menschen, die im Dienste ihrer Transformation stehen; Solares Kosmisches geChristetes Sein. Gaia bittet ihre SONNENGötter, hervorzutreten.

Blumenbanner

Dezember-Portale

13. – 15. Dezember: Solaris sendet eine starke Göttlich-Feminine Komponente, ein Geschenk, um den Dienst des Lichtstammes auf ihrem Meisterschaftspfad zu markieren. In Dreiergruppen liegt große MAGIe; dieses Dreijahresjubiläum ist kraftvoll. MystikerInnen und Kreative, erdet dies mit eurer Kunst, eurem Ausdruck des Bewußtseins der Neuen Erde, des geChristeten Bewußtseins. Wir halten die Stabilität, indem wir uns auf die höheren, positiven, geChristeten Ausdrucksformen fokussieren.

21. – 25. Dezember: Die Auferstehung, die Verschmelzung des Höheren und Niederen Bewußtseins zu einem beständigen luziden Zustand, kann für viele von euch ein lebendiges Niveau annehmen. Ehrt es, die Feiertage und äußere Aktivitäten können alle Arten von Ablenkungen erschaffen. Begebt euch aus der Höhle mit Freude, Leichtigkeit und Anmut. Ihr bekommt euer wahres Selbst zurück; die Rückkehr des Göttlichen Menschen. Glaubenssysteme und Aberglaube in bezug darauf, wie der Christus aussieht und sich anfühlt, werden zerbrochen werden. Einzigartige Höhere Fähigkeiten werden sich zeigen – und das heißt nicht, auf dem Wasser zu wandeln. Bemerkt eure Wirkung auf die Menschen in eurer Umgebung; das mühelose reine Licht. Das Wunder des Einheitsbewußtseins wird alle alten Hindernisse, Ängste und Agendas überwinden. Der Tag des Nicht-Gerichts ist nahe, Geliebte.

TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, LichtdienerInnen, WegbereiterInnen: Öffnet diesen Monat eure Herzen und eure kreativen Handlungen für Gaia, die Meisterschaft und die Auferstehung. Selbst wenn ihr nicht auf diesen spezifischen Pfaden unterwegs seid, unterstützt den Lichtstamm energetisch, indem ihr eure Liebe und Kraft ins menschliche Herzgitter sendet. Demonstriert euer Vertrauen für das Kollektiv. Entzündet eure Begeisterung für die Menschheit. Unsere Einheit ist unsere Transformation; zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist. Segnungen über die HüterInnen des Neuen Lichts!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015 – Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange dieser Copyrightvermerk angefügt ist und auf die Originalseite sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.