Übersetzung am 10.11.2015 von Kerstin/Kimama

http://enlighteninglife.com/wp-content/uploads/2015/11/world_peace_option.png

„Wenn Weltfrieden

unsere Absicht/Intention ist,

ist Weltkrieg

keine Option/Wahl(möglichkeit) !“

Wenn du die Dutzenden von Videos*** gesehen hast, die aufgetaucht sind, nachdem Millionen von Menschen seltsame blaue und grüne Lichter über Los Angeles und weiten Teilen des Westens der USA beobachtet haben, bist du nicht allein.

Das Internet summte u. brummte, über das mögliche Erscheinen von Außerirdischen und Raumschiffen. Vielleicht war es genau das, aber wir könnten enttäuscht sein, wenn wir hoffen Außerirdische und „Weltraum/Weltall-Wesen“ zu „sehen“, denn wir können keinerlei Arten von höherdimensionalen oder mehrdimensionalen Wesenheiten auf jene Weise sehen, wie wir die Dinge in unserer alltäglichen Welt/ „Alltagswelt“ sehen.

Wir werden „sie“ sehen, wenn wir nicht mehr länger danach trachten „sie“ zu „sehen“. Dies ist nicht nur eine Frage des Glaubens und Vertrauens, es geht um Bewußtsein/ Wahrnehmung und Akzeptanz – wissen, ohne einen Beweis zu benötigen – es ist „Leben ohne Stützräder“, ein weiterer Aspekt unseres Aufstiegs.

Sind wir bereit unsere 3D-Vergangenheit hinter uns zu lassen und in die 5D-Welt bewussten(r)/absichtsvollen(r) Friedens, Freude, Liebe und Ausdehnung zu treten ?

( ***Anmerkung der Übersetzerin:

Für die, an dieser Stelle, von Jennifer Hoffman erwähnten Videos,

hier exemplarisch 2 Links –

https://www.youtube.com/watch?v=Sof_QK1z4b4

https://www.youtube.com/watch?v=yu7mNmqJJ10 )

In den letzten Jahren, seit ich anfing über die Enthüllung der „Alien-Technologie“ zu sprechen und ihre Präsenz/Gegenwart alltäglicher geworden ist, habe ich auch gesagt, dass wir höherdimensionale Wesen mit unserer 3D-Vision/Sehvermögen nicht sehen können. Während wir menschliche Form und Dichte haben/besitzen, gilt dies für andere Lebensformen – einschließlich unserer Engel und Geistführer – nicht. Während wir Dinge mit unseren Augen sehen „müssen“ und wir die Tatsache, ob wir etwas sehen, hören, schmecken und berühren können, als Beweis für dessen Existenz benützen, ändern sich die Regeln, sobald wir über multidimensionale Wirklichkeit sprechen. Jetzt und hier müssen wir wissen, dass etwas existiert, ohne den physischen Beweis zu benötigen/zu verlangen, dass es vorhanden ist.

Aber wir sind diesbezüglich keine „Fremden“/Anfänger, wir machen dies jeden Tag mit der wichtigsten Sache in unserem Leben – dem Vorhandensein von Luft.

Wir können Luft nicht sehen, aber wir wissen, dass sie existiert, weil wir jede Minute des Tages frei atmen. Tatsächlich nehmen wir fast 24.000 Atemzüge pro Tag und die meisten von uns denken nie darüber nach, ob Luft zur Verfügung stehen wird, oder nicht. Zum Glück für uns ist sie verfügbar, denn ohne Luft, um unseren nächsten Atemzug zu nehmen, würden wir sterben. Wir tun dies mit der Luft,

welche so unerlässlich für das Leben ist – können wir diese Art zu denken ausdehnen, um alles andere im Universum mit einzubeziehen?

Es könnte ein „Dehnen der Phantasie/Vorstellungskraft“ erfordern, aber es ist wichtig. Denn unsere Bereitschaft die Existenz von allem, was uns umgibt, zu akzeptieren und anzuerkennen – vor allem jene Dinge, die wir nicht mit unseren physischen Augen „sehen“ können – ist der Schlüssel zu unserer Evolution und unserem Aufstieg. Glauben wir an die Gegenwart von Engeln und Führern, an die universelle Energie, welche uns überall umgibt, an unsere Quelle, an Luft, und an die Dinge, welche wir nicht „sehen“ können ? Während wir sagen, dass wir an all dies glauben, wollen wir dennoch einen wirklichen Nachweis/Beweis haben, aber genau dann, wenn wir nicht mehr länger benötigen zu „sehen“, werden wir sehen.

Der Unterschied liegt zwischen Anblick/Sehvermögen und Vision/Weitblick/Vorstellung.

Wir sehen mit unseren Augen, was vor uns liegt – das ist Sehvermögen/Anblick.

Aber wir können eine ganze Reihe von Zielen und Zielvorstellungen für unser Leben haben. Dinge, welche noch nicht existieren und diese verwenden, um motiviert zu bleiben – und das ist Vision/Vorstellung. Sehvermögen ist ein physischer Prozess, Vision ist energetisch. Wenn wir die beiden kombinieren, können wir unsere Vision verwenden, um zu kontrollieren, was wir uns selbst erlauben zu sehen.

Hast du jemals ein unmögliches Ziel erfüllt/erreicht, weil du in Bezug auf das Ergebnis so motiviert warst, dass du dich von nichts, was du gesehen hast, hättest stoppen lassen ? Das ist die „Macht/Kraft der Vision“.

Wenn wir die Vision von etwas in unserem Leben aufrechterhalten, müssen wir nicht mehr länger „sehen“ und brauchen keinen physischen Beweis mehr – wir lassen uns durch unsere Vision vorantreiben.

Also ist unser(e) Sicht/Sehvermögen – das, was wir „sehen“ – wirklich eine Illusion. Wir sehen mit unseren Augen, was immer wir glauben, was sich vor uns befindet. Und wäre es möglich, dass unsere Bereitschaft das Vorhandensein anderer Wesen zu akzeptieren, genau das ist, was uns ermöglicht zu wissen, dass sie bereits hier sind ? Ich weiß, dies ist eine neue Art des Denkens, aber wenn wir die Vision aufrechterhalten, müssen wir nicht „sehen“ und dann werden wir sehen.

Weil uns unser Bedürfnis nach physischem Nachweis/Beweis nicht bei der Erweiterung unserer Wahrnehmung dessen – was jenseits unseres Sehvermögens/unserer Sehkraft liegt – im Wege steht.

Dies ist ein Moment der Wahrheit für uns, nicht so sehr, weil wir alle gerne sehen wollen, wie Außerirdische und Raumschiffe wirklich „aussehen“ – Frieden-Gegenwart-Krieg-Vergangenheit – sondern weil es die Energie ist, welche wir – mittels unserer Vision – bewegen, und so die Realität erschaffen, welche wir „sehen“ wollen. Alles beginnt mit einer Vision, nichts geschieht durch Zufall. Aktives Vorstellungsvermögen/aktives Visionieren, bezüglich unseres Lebens in jedem Moment, bewegt Energie in diese (gewünschte) Richtung.

Wir haben nun graduiert/abgeschlossen/“unseren Abschluss gemacht“, vom Leben durch karmische Zyklen hindurch – glaubend wir seien hilflos und machtlos – hin zur Aktivierung unserer höchsten Aspekte und zum „ermächtigtem-Meister-Sein“.

Die Welt steht an einem Scheideweg, und wir haben eine Stimme bezüglich der Richtung, welche sie nimmt.

Laßt uns Frieden wählen, denn wenn Weltfrieden die Absicht/Intention ist, dann ist Weltkrieg nicht mehr länger eine Option/Wahl/Möglichkeit.

Orginaltext: http://enlighteninglife.com/

http://enlighteninglife.com/believing-without-seeing-is-seeing/