thinkwithyourheart.com

http://thinkwithyourheart.com/23248/golden-gates-open-the-great-preparation/

Lauren Gorgo, 22. August 2015

Die goldenen Tore öffnen sich: Die große Vorbereitung

Wie erwartet war 88 (das Tor des Löwen) gemein / bestialisch auf jede nur erdenkliche Art und Weise.

Während dieses hochenergetischen Fensters brüllten die neuen / höheren Lichtinformationen / Energien regelrecht durch Himmel und Erde, dabei durchdrangen sie mit ihrer Kraft jede Ebene und jede Schicht unseres mehrdimensionalen Wesens, um jede Zelle unseres Seins mit neuen Schöpfungsinformationen / Kodierungen und wesentlichen Verbesserungen aufzurüsten, damit wir darauf vorbereitet sind, uns in den kommenden 12 Monaten ganz „Der Meisterschaft der Magie / Der Kunst des Zauberns“ zu widmen.

Die diesjährige 8-8-8 Aktivierung erweckt(e) das Kollektivgedächtnis des verlorenen / vergessenen heiligen Wissens innerhalb unserer DNA, das erforderlich ist, um das kommende goldene Zeitalter aufzubauen 2+0+1+5 = 8 (demnach haben wir im August DREI Mal 8-8-8: nämlich am 8.8., am 17.8. und am 26.8.).

Dies heißt, dass in jeder / in jedem von uns nun die spezifischen Informationen heruntergeladen wurden, die wir brauchen, um nicht nur uns selbst und unsere höchste Bestimmung in dieser Welt zu verwirklichen, sondern wir wurden damit auch in der Kunst des planmäßigen Vorgehens unterrichtet. Diese Methodik benötigen wir jetzt, um den buchstäblich heiligen Aufbau und Rahmen zu konstruieren, der uns den Himmel auf Erden bringen wird.

Wenn / während / indem du dich an den Grund deines Seins erinnerst, erinnerst du dich an deine Bestimmung, JETZT.

Auf der Originalseite http://thinkwithyourheart.com/ kannst du dich einklicken, um dich mit anderen auszutauschen = Zum Zwitschern einfach anklicken 😉

Hier ist, was mir gesagt wurde: Als sich dieses Jahr das Tor des Löwen öffnete, öffneten sich damit auch die Himmelspforten. Dieser spezielle dreistellige Zahlencode setzte unseren Zugang zur reinen, unbelasteten Frequenz der Quelle frei, die essentiell für unsere Schöpfermacht auf dieser Erde ist … diese abschließende Dechiffrierung musste sein, damit wir uns selbst, unser Leben und schlussendlich die Blaupause des Garten Eden für alle Menschen wiederherstellen.

Bisher waren wir sozusagen damit beschäftigt, diese „himmlischen“ Frequenzen hereinzubringen und hier auf der Erde zu verankern. Wir öffneten uns diesen Energien – luden sie ein – und leiteten sie durch unsere/n Körper auf diesen Planeten – damit wir im Kollektiv / gemeinsam mit der Erde aufsteigen. Auftrag vollendet. Jetzt höre ich, dass für diejenigen von uns, die hier sind, um ihren vollkommenen biologischen Aufstieg/Abstieg zu erfahren, für sie sind die 8-8-8 Energien eher persönlich ausgerichtet, als kollektiv … nun, eigentlich auch wieder nicht, dann was individuell geschieht, vollzieht sich dann auch kollektiv … im Sinne dessen, dass diese Energien die nächste Ebene der Christuskodierungen enthalten, die wir alle für unsere weitere Verkörperung und unser dauerhaftes 5-dimensionales Bewusstsein brauchen = Transformation zur Bewusstwerdung …

Dieser Zugang wurde mir als die Öffnung einer heiligen Kammer beschrieben, die das (genetische) Potenzial speichert, um unsere Transfiguration abzuschließen. Anscheinend birgt diese Kammer in sich den alchemistischen Code für unsere vollkommene Verwandlung in einen verkörperten GOTT / Götter.

ANMERKUNG: Bedenke, dass die Aktivierung dieser Potenziale Zeit braucht, um sich in unseren physischen Körpern und Welten auszubreiten / und zu integrieren. Basierend auf dem, was ich empfange, tendiere ich zu der Ansicht, dass das Löwenportal die Rezeptoren aktivierte, die wir für den letzten Blutvollmondeklipsendurchgang am 28. September brauchen werden. Dies wird ein finales Ereignis sein, aber es wird uns in unser neues Selbst hinein führen – bis zum Ende diesen Jahres und darüber hinaus. Sei es, wie es ist, das Hervortreten – wie auch der Aufstieg selbst – ist ein komplexer, umfassender, gottgewollter und göttlich orchestrierter Prozess, bei dem keine Eile geboten ist. Wir schließen unsere Metamorphose ab und verlassen definitiv unseren Kokon, so viel ist sicher, aber es ist in dieser Phase sehr entscheidend, dass wir jeden Moment GEGENWÄRTIG sind. In diesem fragilen Seelenreifungsvorgang kann es leicht vorkommen, dass unsere ohnehin schon stark beanspruchte „Steuerungszentrale“ in zusätzlichen Stress gerät, wenn wir nicht ganz bei uns / präsent sind.

Und weil wir gerade von alchemistischen Kodierungen sprachen, hast du vielleicht intuitiv gemeint, das würde uns zum blauen Mond führen (Ende Juli), bei dem wir sehr intensiv mit der Zahl 44 (auch 1144) arbeiteten … diese Zahlen waren permanent in deinem Bewusstsein, vor allem seit der letzten (4/4) Mondfinsternis / Blutmond. Die Zahl 44 trägt die Schwingung der Umwandlung / Transformation / Metamorphose in sich und hat uns maßgeblich dabei unterstützt, alles freizugeben, loszulassen und zu heilen, was uns auf unserem Weg nicht mehr dienlich ist, damit wir bereit und vorbereitet sind, um mit der Zahl 22 zu arbeiten (auch 1122), welche gleich nach der Sonnenwende im Juni anfing die neuen Schwingungen auf das Erdgitter zu übertragen.

Zahlen sind die inneren, schöpferischen Wirkkräfte, nach denen sich Bewusstsein in kosmisch-göttlicher Ordnung entfaltet … und diese – genannten – Zahlen sind sehr aussagekräftig und resonieren enorm stark mit der geistigen, physischen & multidimensionalen Meisterschaft … im Besonderen (bei) deiner Meisterschaft auf Basis (d)eines göttlichen Wissens (Erleuchtung) heilige Strukturen zu errichten … außerdem wurde mir ganz klar veranschaulicht, dass die Zahlenfolge 1122 in starke Resonanz mit unserer göttlichen Bestimmung / mit unserer spirituellen Blaupause geht … indem sie uns bittet, unser Leben (22) zu strukturieren und aufzubauen – gemäß unseres spirituellen Naturells und unserer geistigen Wahrheit (11), denn hier liegt der Seelengrundbaustein unseres Seins.

Wenn du dich auf die Energien dieser Zahlen einstimmst, dann wirst du bemerken, dass zusätzlich zu der Zahl 44/1144 die heiligen Codes / die Frequenzen von 22/1122 jetzt sehr stark überwiegen. Möglicherweise hast du festgestellt … wie ich selbst in der Rückschau auch …, dass meine Berichte seit des MärzÄquinoktiums erstaunlicher Weise / deckungsgleich immer am 22sten eines jeden Monats veröffentlicht wurden außer dem Bericht zum „Planetarischen Neuen Jahr“ (26) im letzten Monat, der die Schwingungsenergie der 8 trug, um das Löwenportal zu (be)kräftigen. Das Hauptaugenmerk diesen Jahres lag auf dem „Aufbau“, aber bis zur Tagundnachtgleiche im März kamen die Energien nicht vollständig herein. Vom besagten Äquinoktium bis zur Sonnenwende haben wir uns dann ausschließlich auf unsere Metamorphose konzentriert (44)… und von der (Juni-) Sonnenwende bis zur Tagundnachtgleiche im September gehen wir von der Transformation in die Emergenz [Hervortreten, in Erscheinung treten] … im Augenblick sind wir in beiden Energien. Und von der kommenden Sommer-Herbstwende bis zur DezemberSonnenwende werden wir völlig in unseren Räumen / in unserer angewandten Meisterschaft (1122) verankert sein … und unser physisches Leben strukturiert (22) haben, um unsere göttliche Wahrheit in Einklang zu bringen.

In Wirklichkeit haben unsere neuen Anfänge bereits begonnen, denn ein Ende bringt immer einen Anfang mit sich, das heißt, die Enden / Abschlüsse und die Neuanfänge / Beginn bedingen einander, deshalb sind wir immer noch so sehr damit beschäftigt uns von alten Bindungen aus der Vergangenheit zu lösen, weil wir diese transformieren und uns ENDlich und ENDgültig davon trennen – und sie allesamt freigeben – müssen, um vollständig und vollENDs in das NEUE hineinzugehen. Kein Zweifel, diese Enden/Endszenarien sind im Augenblick überall, wohin wir auch schauen, aber sie geben uns dennoch ein gewisses Gefühl der Endgültigkeit, des Abstandes und einer Leere, die alles schließlich glaubwürdig werden lässt. Und andererseits keimen überall – und sehr offensichtlich – neue Ansätze, neue Verknüpfungen und neue Anfänge auf, aber, weil unsere Energie noch zwischen Welten hin und her pendelt, hat es für uns den Anschein – und die Wirkung – als könnten wir nicht in vollem Umfang daran teilhaben. Dies bringt uns eine durchaus kontroverse Erfahrung von „beeile dich und warte ab“ … wir erleben einen „Zieh-mich-stoß-mich-weg-Monat“, wie das pushmi-pullyu Prinzip des Dr. Dolittle [Anmerkung der Übersetzerin: in der Originalversion des Dr. Dolittle ist dies ein Tier, bestehend aus zwei miteinander verwachsenen Körpern – auf der einen Seite die Gazelle und auf der anderen Seite das Einhorn. Bei „pushmi-pullyu“ kann die eine Seite des Tieres ihren Kopf zum Sprechen nutzen und auf der anderen / gegenüberliegenden Seite kann das Tier seinen Kopf zum Fressen einsetzen, also beides zur gleichen Zeit tun, ohne dabei unhöflich zu sein.] Auf uns umgemünzt heißt es soviel wie … an einem Tag entrücken wir in die Stratosphäre unserer göttlichen Schöpferkraft, und am nächsten Tag landen wir wieder im alten 3D-Schlamm – und scheinen darin festzustecken.

Das ist normal und in Zeiten wie diesen auch nicht anders zu erwarten, und wir werden das alles schnell genug hinter uns lassen … das heißt, bis und im September BEWEGEN wir uns immer mehr und immer intensiver in den Aufbau hinein, während die Wochen, die uns hierher geführt haben, hauptsächlich eher die Planungs- und Vorbereitungsphase auf das nun Kommende gewesen sind.

Im Juli haben wir das Fundament für unsere neuen / wahren Leben / Häuser / unsere künftige Heimat ausgehoben und ausgekleidet … im August glätten wir die Oberflächenstrukturen jenes Gehäuses, in das bald unsere Seele – und mit ihr die wahrhaftige Wahrheit unserer Seele – Einzug hält und beheimatet sein wird … im September werden wir anfangen zu sehen, wie unser neues Leben Form und Gestalt annimmt und wir werden einige sehr wichtige Details herausarbeiten, die notwendig sind, um lebens-verändernde Entscheidungen zu treffen.

Wir sind dabei in vielerlei Hinsicht wieder neu anzufangen. Manchmal und irgendwie fangen wir an, als wäre es das erste Mal. Auf alle Fälle fangen wir von neuem an.

[Ab hier beginnt die kostenpflichtige und schreibgeschützte Weiterführung des Textes: siehe ganzer Bericht und Mitgliedschaft OPTIONEN & PREISLISTE, und/oder der Bestellvorgang für einzelne Texte]


ThinkWithYourHEART.com-©Expect Miracles, Inc. 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Es ist erlaubt die kostenfreie Version dieses 5D Berichtes zu veröffentlichen – jedoch auch nur unter der Bedingung, dass der Inhalt komplett und unverändert weitergegeben wird, und der Urheber des Textes genannt wird und dass die Übersetzung kostenfrei geteilt wird.

Übersetzung Roswitha