Disha North – Energien der Tagundnachtgleiche vom 20.03.2015

Das Manuskript des Lebens – https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com

Aisha North – kurze Aktualisierung zu den Energien der Tagundnachtgleiche, Freitag, 20.03.2015

Kurzfassung für ganz Eilige:

Du bist die, auf die Du immer gewartet hast.

Du bist der, auf den Du immer gewartet hast.

..

Kurzfassung für Eilige:

Freu‘ Dich und genieße die kommende Zeit, denn die vorangegangenen Energien haben Dich darauf vorbereitet. Du hast das tiefe, tiefe Tal der Dunkelheit auf dieser Welt durchschritten, indem Du Deinem innersten Kern vertraut hast, um Dein HERZENsziel zu erreichen.

Das Ziel Deiner langen, beschwerlichen Reise war es, mit Dir selbst eine EINheit zu bilden und da bist Du nun. Freue Dich auf Dein neues Leben in Freiheit und vollgepackt mit grenzenlosen Potenzialen. Du musst nur noch JA zu Dir – und damit zu Allem, Was Ist, – sagen.

..

Kurzfassung für Langatmige 😉

Und wieder genießen wir die Möglichkeit, auf diese Weise mit Euch in Verbindung zu treten. Denn wir haben heute eine besonders erfreuliche Mitteilung für Euch. Eine, die von jedem Gipfel eines Berges erschallen wird – und ihr Echo wird nicht nur bei Euch zu hören sein, sondern auch in unseren Tälern.

Vielleicht erinnerst Du Dich an unser Manuskript vom 10. März, in welchem wir von der Entstehung einer völlig neuen energetischen Landschaft sprachen.

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2015/03/10/aisha-north-aktualisierung-zur-momentanen-energiequalitat-86-10-03-2015/

Und genau das ist geschehen, das Meer hat sich aufgetan und die energetische, „geodynamische“ Bewegung des Lichts – lässt nun diese neue Landschaft entstehen.

Damit erhebt sich aus diesem Ozean – wie wir ihn in unseren vorausgegangenen Mitteilungen nannten – der Aufstieg und das Neue wird hervorkommen, während das Alte, die Vergangenheit verklingen und nie wieder zurückkehren wird.

Das Fortschreiten des Lichts ist derart, wie es noch niemals zuvor gesehen wurde, und so wirst Du das, was Du gesät hast, schließlich und endlich ernten. Denn Du hast das Licht auf diese Welt gebracht, und deshalb wirst Du als Erste/r Deine Ernte einbringen.

Dir ist es auch zu verdanken, dass all‘ die Anderen gleichsam ihren Nutzen daraus haben werden, denn durch Dich wird dieser Erntesegen gleichmäßig verteilt – unter all‘ jenen, die demgegenüber offen sind.

Darin zeigt sich die Bedeutung von „Wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden“, damit sind all‘ jene unter Euch gemeint, deren Ziel nicht das Streben nach Ruhm war, sondern die in demütiger Bescheidenheit nur das EINe anstrebten und das war die Verschmelzung zu einer EINheit.

Weil es nur diese eine und einzigartige Absicht ist, die wirklich zählt und die Euch alle erheben wird. Und mit ALLE meinen wir all‘ jene, deren Reiseziel nicht das kurze, oberflächliche Glück war, sondern die nach tiefer Glückseligkeit strebten.

Ihr seid wahrlich die Begünstigten, Ihr seid die, die für sich selbst entschieden haben, so zu sein, wie sie eben sind. Ihr seid gegen den allgemeinen Strom geschwommen und nicht zu selten habt Ihr dabei – trotz aller Unkenrufe – völlig neue Wege beschritten.

Wege, die noch niemals zuvor – irgendein anderer gegangen ist. Und Du warst es auch, der sich nur von einem leiten ließ, und das war diese/ Deine innere Führung aus Deinem tiefsten Wesenskern heraus.

..

Und so bist Du durch karges, ödes, unfruchtbares Niemandsland gegangen und hast dabei tiefe Täler durchschritten. Landschaften, die schienen, als seien sie tot, unwiederbringlich verloren – und damit keine Rückgewinnung zu lebendigem, fruchtbarem Ackerland mehr möglich.

Du bist der Überlebenskünstler, Du warst es, der sich durch Gegenden kämpfte, in denen es schien, als würde nicht ein einziger Lichtstrahl vordringen können, um auf der anderen Seite – wieder daraus hervorzukommen.

Erfolgreich und trotz allem mit einem Hauch von Anmut, siegreich und doch bescheiden und gütig. Weil Du nicht mit Deinen Ergebnissen prahlst. Du BIST sie einfach. Weil Du nicht durch Worte wirkst, sondern – Deine Taten sprechen lässt.

Du bist durch und durch tatenreich und nur Deiner Beherztheit ist es zu verdanken, dass Du das tiefe, tiefe Tal der Dunkelheit durchschreiten konntest, um nun im vollen Licht dazustehen.

Und weil DU für Dich bestimmt und beschlossen hast, aus diesem tiefen Tal herauszuklettern, hast Du damit – ALLE ins Licht gestellt.

Du bist einer unter Millionen, aber Du bist gleichsam ein Riese in dieser wimmelnden Menschenmenge, weil Du das Meer geteilt hast und zu Deiner Linken und zu Deiner Rechten sich nun diese neue Landschaft – im Licht – aufgetan hat.

Wo einst Sand war, hast Du einen festen, soliden Boden bereitet. Damit hast Du ein Fundament errichtet, auf dem die Neue Welt gebaut werden kann. Du hast nicht nur den Kurs dieses/ Deines/ Eures Schicksals geändert, sondern auch den Eures Planeten, auf dem ihr alle lebt.

Weil Du Deine Wurzeln tief in diesem fruchtbaren Boden eingebracht hast, diesen Nährboden, der Dich erwartet hat, seit Du zum ersten Mal (D)einen Schritt aus dieser Dunkelheit gemacht hast – die Dich/ Euch so lange umfangen hielt.

Und dieser/ Dein Wurzelstock hat bereits frische, feine Wurzeltriebe ausgeschlagen und diese Schösslinge werden schon in kürzester Zeit hoch hinaus wachsen. Durch ihr schnelles, fruchtbares Wachstum wird es der gesamten Menschheit möglich sein, unter den ertragreichen Zweigen dieses paradiesischen Gartens zu leben.

..

Weil die Samen, die Du in längst vergangenen Tagen ausgebracht hast, bereits sehr ertragreich gewesen sind, denn sie haben sich – nach und nach – weiter fortgepflanzt. Und ihre Ausbreitung schafft die Anlage, den Boden für all‘ jene, die wie Du – in Deinen Fußstapfen – die alte Demarkationslinie überschreiten, – und damit das Neue Land beanspruchen werden.

Und wo einst keine andere Wahl bestand, als schlichtweg einfach nur irgendwie durchzuhalten, ist nun jedem die Möglichkeit gegeben, eine/diese Wahl zu sehen, zu treffen und dann auch entsprechend zu handeln.

So ist es und so ist es vollzogen und so ist es vollbracht. Weil Du hierhergekommen bist und Dich geweigert hast, in dieser Dunkelheit gefangen zu sein.

Du hast Dich gegen diese Finsternis gestellt, Du hast Stellung bezogen (für das Licht) und so wie eine Taschenlampe – punktuell Licht ins Dunkel bringt, – so hast Du einen Lichtstrahl – nach dem anderen – in diese Düsterkeit gebracht, um für Dich einzustehen, und dabei nicht zu schwanken und um glorreich zu siegen.

Du bist mit Deinem ganzen Wesen nach vorne getreten und hast das alte Trugbild, diese Illusion enttarnt. Du hast den – scheinbar – eisernen Vorhang in Fetzen gerissen und bist hinaus getreten – in die frische Luft der Freiheit, in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und in das ewige Land.

Und jetzt wird dieses Land der Fülle – das Land für all‘ jene werden, die in ihrem Herzen auch für sich von ihrem rechtmäßigen Anspruch Gebrauch machen wollen, und werden, – Teil dieser großartigen neuen Landschaft, dieses vollkommen neuen Lebens zu sein.

Denn dieser Raum ist für alle da. Aber es liegt nun an jedem Einzelnen selbst, ob sie/er Teil davon werden wird – ober eben auch nicht.

Doch für heute belassen wir es dabei, Dich daran zu erinnern, dass Du es genießt, denn es ist Deine Freiheit, es ist Dein Land der Freude und der Wunder, – das sich Dir nun offenbart.

DU hast nun keine andere Wahl mehr, als der zu werden, auf den Du immer gewartet hast. Du wirst derjenige, der Du immer werden und sein wolltest und wofür Du – zu dieser Zeit – auf diese Welt gekommen bist.

Du wirst der sein, der zu sein du einst bestimmt hast. Du bist der, der beschlossen hat, die Sonne – für immer und ewig zu überstrahlen und zu überdauern.

..

Und so bedanken wir uns bei Euch allen, die ihr einst eingewilligt habt, wieder vollkommen und aufrichtig mit sich selbst und allem EINS zu werden – und das wird künftig alles sein, was Du jemals wieder sein möchtest – EINS mit Dir.

Wir wollen nun dieses Manuskript mit den folgenden Worten beenden:

Wir grüßen Euch alle als die Neugeborenen, die gerade erst zum Leben erwachten, als diejenigen, die im Abseits standen, weil dies ihre/ Eure Wahl war.

Aber nur, um einen Schritt zur Seite zu treten, damit alles wieder an seinen rechten Platz – in dieser Welt – gerückt wird/ wurde.

Nämlich dorthin, wo es immer sein sollte.

Auf der lichtvollen Seite allen Lebens.

Und da bist Du nun und alles wird sich fügen, wenn Deine Antwort auf die erste, wichtigste und alles entscheidende Frage, ob Du der Erste sein willst – wirst, der dem Traum – seines Herzens folgt, jenem Traum, der in allen und allem lebt – JA lautet.

So ist es und so wird es immer bleiben.

Aisha North

Die Ständigen Begleiter

Aisha North, 20.03.2015, aus „Das Manuskript des Lebens/ eine kurze Aktualisierung“

Übersetzung: Roswitha Knöpfle aus Augsburg

Quelle:

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com

..

https://aishanorth.wordpress.com/

https://aishanorth.wordpress.com/2015/03/20/an-equinox-update/

… … …

Ein Wort an die Leserinnen und Leser des Manuskripts:

Linksetzung

Die Übersetzung unterliegen dem Copyright und sind Bestandteil meiner Webseite. Die Texte dürfen sehr gerne – unter Hinweis auf die Seite https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/ oder aktuell

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2015/03/20/kurze-aktualisierung-zu-den-energie-der-tagundnachtgleiche-20-03-2015/

weitergegeben werden.

Ansprache

Liebe Leserinnen und liebe Leser, um die Lesbarkeit zu vereinfachen, habe ich – meist – auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Ich möchte Euch darauf hinweisen, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form bitte ausdrücklich als geschlechtsunabhängig verstanden werden möchte.

Alle Angaben – wie immer – ohne Gewehr und Gewähr, das heißt, wer Tipp-, Rechtschreib-, oder Satzzeichenfehler findet, darf sie gerne behalten 😉 oder mir die Korrektur schicken!

Copyrightvermerk

Die übersetzten Inhalte dürfen sehr gerne wieder – und weiter gegeben werden, dabei gilt es zu beachten, dass der Text komplett und mit Angabe der Quelle übernommen wird.

Energetischer Rahmen

Bei meinen Übersetzungen achte ich darauf, die Energien aus dem Original vollständig zu übertragen, so dass die Energien des Originaltextes erhalten und unbeeinflusst bleiben und ihre Wirkung frei entfalten können – Dein Einverständnis vorausgesetzt.

Survival

Den Originaltitel „The Manuscript of Survival“ habe ich in „Das Manuskript des Lebens“ übersetzt, da die englische Bedeutung von „survival“ nicht ausschließlich auf das Überleben beschränkt ist, sondern sich auch auf den Fortbestand und die Lebensqualität bezieht.

Spenden

Die Übersetzungen der Texte, das Betreiben der Webseite, die redaktionelle Bearbeitung der Veröffentlichungen und die Beantwortung der eingehenden Anfragen – zu den Manuskripten – gestalte und finanziere ich ehrenamtlich.

Deshalb freue ich mich sehr, wenn Du durch Deine finanzielle Unterstützung zum Erhalt der Seite beiträgst. Vielen Dank und alles Gute! Hierzu bitte einfach auf PayPal, unter dieser E-mail Adresse esistallesda@web.de Deinen Beitrag eingeben. ♥

Herzlichen Dank!

….

..