Aisha North – eine kurze Aktualisierung zur derzeitigen Energiequalität

Das Manuskript des Lebens – https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com

Aisha North – kurze Aktualisierung der Energiequalität # 87 – 14.03.2015

Kurzfassung für ganz Eilige:

Jedes Mal, wenn Du versucht bist, in alten Mustern zu reagieren, gehe nach innen und frage Dich, ob Du ein Gefangener der Vergangenheit sein willst, oder ein Pionier der Zukunft”

Kurzfassung für Eilige:

Was für das Überleben in freier Wildbahn vielleicht einmal eine Überlebensstrategie war, ist Dir auf dem Weg – in Deine Freiheit hinein – hinderlicher denn je.

Wir laden Dich deshalb ein, Dich aus dieser komplexen Struktur Deiner Programmierungen zu befreien, indem Du nach innen gehst und diese energetischen Blockaden – die sich im Laufe Deiner Leben – im finsteren Keller Deines Bewusstseins angesammelt haben – zulässt, fühlst, erkennst und loslässt.

Hör auf vor Deinen vermeintlichen inneren Dämonen zu fliehen. Stell‘ Dich ihnen entgegen und begrüße sie als das, was sie wahrhaftig sind, nämlich die Wachstumsmöglichkeit – zur inneren und endgültigen Heilung.

Hast Du Dich erst einmal aus den Fängen Deiner Vergangenheit befreit, bist Du unabhängig von diesen Projektionen und gibst Dich selbst – eben durch transzendieren dieser unbewussten Handlungsmechanismen – frei für das NEUE Leben, das auf Dich wartet – und das sich so sehr von Deiner bisherigen Art zu denken und zu handeln unterscheidet.

Kurzfassung für Langatmige:

Da wären wir wieder und wir haben eine weitere Nachricht für Dich und Deine innere Ausrichtung. Und ja, wir wählen unsere Worte mit Bedacht, weil wir Dich erneut daran erinnern möchten, dass unsere Mitteilungen auf vielerlei Art und Weise zu Dir durchdringen.

Selbst wenn Dir unsere Wortwahl vertraut ist und Dein menschlicher Verstand sie erfassen und verstehen kann, – so liegt die eigentliche Kernaussage – zwischen unseren Zeile und Worten.

Und das, was Du in der Botschaft zu sehen vermagst, ist tatsächlich wieder nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs.

Nun ja, das mag Dich jetzt vielleicht nicht weiter überraschen, aber wir halten es für äußerst wichtig, Dich unablässig daran zu erinnern, was hinter der menschlichen Fassade geschieht. Nicht nur in Bezug auf Dich und Deine Person, sondern in und bei allen.

Weil das, was oberflächlich betrachtet – einem relativ ruhigen Auffangbecken des Lichtes gleicht, ist tatsächlich und wahrhaftig – ein tiefes Bassin von höchst aufgeladenen, supraleitenden Energien.

Diese magnetischen Spannungsträger werden Dir nicht nur helfen, ganze, sprichwörtliche Berge zu versetzen, sondern sie werden Dir auf Deinem Weg auch helfen, – sämtliche Hindernisse und Schwierigkeiten, die sich Dir noch in den Weg stellen könnten, zu überwinden.

Und das tun sie, indem sie Dir aufzeigen, welche alternativen Wege Du beschreiten kannst. Diese „Umwege“ mögen für Dich auf den ersten flüchtigen Blick nicht offensichtlich gewesen sein, aber sie werden sich auf lange Sicht als die praktikabelste Entscheidung und Lösung erweisen.

Und wieder scheinen wir „um den heißen Brei“ herumzureden, aber was wir eigentlich „nur“ sagen möchten, ist, dass es für Dich jetzt so wichtig ist, ganz bei Dir selbst anzukommen und in Dich zu gehen.

Dort wirst Du die Antworten auf Deine Fragen finden und dort wirst Du auch wissen, welche Richtung die richtige für Dich sein wird. Du weißt ja, wie wir Dich schon des öfteren und bei anderen Gelegenheiten wissen ließen, – ist Dein Weg – nicht in Stein gemeißelt, wie ihr zu sagen pflegt – und das wird nun offensichtlicher werden als jemals zuvor.

Denn alles ist nun in Fluss – im wahrsten Sinne des Wortes – und wir vergleichen diesen Fluss – bildlich mit dem Schmelzwasserstrom eines Gletschers.

..

Während die aus Schnee hervorgegangene Eismasse sich nun immer mehr in Richtung Gletschertor schiebt, ergießt sich am Ausgang der Gletscherzunge der Schmelzwasserfluss, um sich am nächsten Tag wieder von Schnee und Eis verschlossen zu zeigen – und so ist auch die Reise, die vor Dir liegt.

Was wir damit sagen wollen, ist, dass Du nicht an irgendwelchen Ideen darüber festhalten sollst, wie die nächste Etappe Deiner Reise – gemäß Deiner Planung – zu verlaufen hat, sondern dass Du jetzt – so flexibel und beweglich wie nur irgendwie möglich sein sollst, – weil Dir das – unerwartete Wege bahnen und ungeahnte Gelegenheiten bringen wird.

Und so ist unser oft zitierter Rat, Dich nicht – von Deinem Verstand leiten zu lassen und Dir nicht – den Weg von ihm versperren zu lassen wichtiger denn je, weil das einströmende Licht – viele alte Wege und Weggabelungen kappt, um an anderen Stellen – die vorher noch nicht erschlossen waren – neue, energetische Pfade und Wegkreuzungen entstehen zu lassen.

Und deshalb sagen wir es gleich noch einmal: Bleib‘ flexibel und bleib‘ offen, aber vor allem, bleib‘ ganz bei Dir und mit Dir selbst verbunden. Weil ihr alle dieses tiefe Wissen über den kompletten Verlauf dieser/ Eurer Reise in Euch tragt.

Doch um diese Reise – in dieser menschlichen Verkörperung machen zu können, ist es Dir erst dann möglich, dieses Wissen in Dir zu erschließen, wenn es für Dich angebracht und zu Deinem Wohl ist.

Und, wie gewöhnlich, können Dich und Deine Phantasie – irgendwelche spontanen Eindrücke auf etwas Neues, noch nie Dagewesenes derart beflügeln, dass es nicht besonders ratsam wäre, den alten, – gewohnheitsmäßigen Furchen zu folgen, wenn es nun darum geht, Dich dem Kommenden zu öffnen.

Weil, wie wir Dir immer und immer wieder gesagt haben, unterschiedet sich das, was jetzt kommt, vollkommen zu allem, was Du jemals zuvor gesehen hast, und Dein Verstand – wird nichts unversucht lassen, sich einen Reim daraus zu machen und schlüssig zu werden.

Und so wird er versuchen das Ganze zu verarbeiten, indem er Dir einige Ideen unterbreiten wird, die Deiner gewohnten Art – die Dinge zu sehen und zu interpretieren entspricht, um dann – entsprechend vorzugehen.

Aber jetzt musst Du alles tun, was Du nur kannst, um Dich von jedweder alten Gewohnheit – zu handeln, zu reagieren und tatsächlich auch wahrzunehmen, – zu befreien.

..

Du musst jetzt offen bleiben. Und ja, wir meinen das wirklich auf sehr wörtliche Weise. Du musst jetzt – dem Gedanken gegenüber offen bleiben, – dass jedwedes Konzept und jegliche Vorstellung davon, wo Dich diese Reise hinbringen wird und wo Du Dich in der nahen und ferneren Zukunft gesehen haben magst, keine Gültigkeit mehr haben.

Jetzt ist die Zeit, um sich von diesen alten Konzeptionen und Projektierungen zu verabschieden, denn damit schaffst Du Raum für ein viel, ein sehr viel breiteres Spektrum an Möglichkeiten, die sich künftig vor Dir auftun werden.

Vergiss‘ nicht, ein menschlicher Verstand – findet viel mehr Wohlgefallen an Dingen und Gegebenheiten, die ihm geläufig und vertraut sind.

Und so mag sich die Vorstellung davon „mal um die Ecke zu denken und zu leben“, – also jenseits aller Dir bisher bekannten und geläufigen Vorgaben, – wie ein wunderbarer Entwurf anhören.

Doch wenn es um die Umsetzung dessen geht, werden sich viele wohler dabei fühlen, wenn sie vorerst noch einmal – einen Schritt zurücktreten – und sich selbst wieder – in die eigenen, vertrauten und bewährten Schranken zurück verweisen.

Aber jetzt ist wirklich jeder einzelne von Euch dazu aufgefordert, sich ans Herz zu fassen und aufrichtig zu erkennen, was es heißt, sich außerhalb der vormals abgesteckten Grenzen Deiner/Eurer Träume und Sehnsüchte hinaus zu bewegen, um sich ein für alle Mal – von diesen selbst gesetzten Vorgaben zu lösen.

Wenn Du Dich endlich von diesen unbewussten, automatisierten Programmabläufen befreist, dann hast Du die Hände frei, um all‘ das NEUE zu umarmen, das bereits auf dem Weg zu Dir ist. Denn kommen wird es, die Frage ist dann nur: Bist Du bereit?

Also sagen wir es Dir noch einmal: Nimm‘ Dir Zeit und Raum, um ganz bei Dir anzukommen und so in Dir zu ruhen, dass Du Dich voller Vertrauen weit über die Grenzen Deiner Vorstellungs- und Einbildungskraft hinaus bewegen kannst.

Denn bitte vergiss‘ nicht, JETZT ist die Zeit gekommen, Dich nicht mehr an Deinem „angestammten“ Platz halten zu lassen, sondern Dich zu öffnen. Dich weit zu machen, Dich von allen Anhaftungen zu befreien, um Dich in Deine Multidimensionalität hinein zu entlassen.

..

Weißt Du, Du bist so viel mehr als das, was Du Dir zum jetzigen Zeitpunkt noch vorstellen kannst. Und darum laden wir Dich ein, Dich nicht vom Fluss der neuen Lebensenergie abzukapseln, nur weil sich das, – was Du vor Dir siehst, – nicht mit Deinen alten inneren Überzeugungen deckt.

Also, befreie Dich von Deinen prägenden Kernsätzen und starren Glaubensstrukturen, so dass die eingeschlossene Energie – kraft des einströmenden Lichts – wieder frei fließen kann.

Befreie Dich und erlaube diesem unfassbaren Potenzial – das bereits in und vor Dir liegt – langsam in Dein Herz zu sickern. Und dann wirst Du schließlich und endlich an Dir selbst erleben können, dass Du tatsächlich – in Deiner Vielfalt und Ausdrucksform – grenzenlos bist.

Erlaube nun Deinen eigenen beschränkenden Gedankenkonstrukten – wie geschmolzenes Gletscherwasser – zu tauen und dahinzufließen, und gestatte all‘ Deinen vorangegangenen Erwartungshaltungen und Mustervorgaben gleichsam dahinzuschmelzen und dann schau‘, was geschieht.

Denn wir wagen zu behaupten, dass Du Dir nicht einmal – in Deinen kühnsten Träumen vorstellen kannst, wohin Dein Weg Dich nun führen wird.

Weil Du auf (D)einen Bestimmungsort zugehst, den Du mit Deinem derzeitigen Wissen und Vokabular weder in Worten fassen, noch in geistigen Bildern wiedergeben kannst – und auch auf keine andere noch so „erdenkliche“ Art und Weise.

Denk‘ daran, die einzige und wirklich wirkende Möglichkeit Dich über Deine wildesten Träume hinausgehen zu lassen ist, auch sie – wie Eis in der Sonne – schmelzen zu lassen, denn dann – und nur dann – wird schließlich die wahre NEUE WELT beginnen, sich vor Dir zu verwirklichen.

Nimm‘ Dir nun also die Zeit und gib‘ Dir selbst den Raum, – in dem sich alles zeigen darf, und dann erlaube Dir – in dieser/ Deiner sanften Geborgenheit – das zu tun, von dem Du gedacht hast, dass Du es längst schon getan hast. Denn Du hast es längst nicht in dem Ausmaß getan, wie Du es – jetzt tun musst.

Denke GROß, denke WEIT, denke FREI, denke über all‘ das hinaus, was Du jemals – zu irgendeinem Zeitpunkt – gedacht haben magst, und lass‘ Dich dann von Deiner Schöpfer- und Schaffenskraft beflügeln – und weit darüber hinaustragen.

..

Wenn Du das tust, wirst Du der vollen Wahrheit Deiner Reise ein klein wenig näher kommen, und dann wirst Du – den ersten wirklichen Vorgeschmack dessen bekommen, was Du da gerade tust – und warum Du es an erster Stelle tust.

Nun wünschen wir Dir – wieder und weiterhin – viel Glück auf der folgenden und vielleicht aufregendsten Wegstrecke Deiner langen Reise, und wir hoffen wirklich, Du wirst alles IN DIR finden, um über all‘ Deine einstigen Erwartungen hinauszugehen.

Aisha North Die Ständigen Begleiter …

Aisha North, 14.03.2015, aus „Das Manuskript des Lebens/ eine kurze Aktualisierung“

Übersetzung: Roswitha Knöpfle aus Augsburg

Quelle: https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com ..

https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/2015/03/14/aisha-north-kurze-aktualisierung-der-energiequalitat-87-14-03-2015/

https://aishanorth.wordpress.com/ https://aishanorth.wordpress.com/2015/03/14/a-short-update-on-the-energies-87/ … … …

Die Übersetzung unterliegen dem Copyright und sind Bestandteil meiner Webseite. Die Texte dürfen sehr gerne – unter Hinweis auf die Seite https://dasmanuskriptdeslebens.wordpress.com/ – weitergegeben werden.