Wie viele von euch vielleicht bemerkt haben, werden die laufenden energetischen Anhebungen immer stärker und euch bleibt kaum eine Verschnaufpause und das verleitet dich zu glauben, dass es dieses Mal einfach zu viel für deinen „unglückseligen“, armen Körper sei. Doch dem ist nicht so, denn wenn du es schaffst, unter das oberflächliche Chaos dieser Energien zu tauchen, wirst du erkennen, wie du mit jedem Mal und von Tag zu Tag, inmitten dieser erhöhten Frequenzen, widerstandsfähiger und ausgeglichener wirst. Das könnt ihr vermutlich nicht so recht glauben, und uns ist auch klar warum. Nun, dieser energetische Zündstoff hat es durchaus in sich und manch’ einem von euch ist es, als würde er auf heißen Kohlen laufen. Dabei können die Themen, die daraus hervorgebracht werden, auch aus einer, oder mehreren anderen Lebenszeiten herrühren. Denn das ist der gründlichste Frühjahrsputz, den du jemals haben wirst und glaubt uns bitte, wenn wir euch sagen, dass dieses andauernde Rütteln an euren alten Käfiggittern für die allerletzten Überresten in euch, die sich irgendwo noch versteckt gehalten haben mögen, das Zeichen ist, endlich aufzugeben und ihren Halt für immer zu lösen.

Noch einmal: hier geht es nicht darum den Wiederentdeckungsprozess unendlich in die Länge zu ziehen, und dabei auch noch die obersten Schubladen und Kästchen eurer inneren Schränke zu durchforsten. Nein, es geht vielmehr darum, alles von sich abzuschütteln, was sich als Sand ins Getriebe legen könnte, und alles, was du jetzt tun kannst, ist dich diesen Erschütterungen hinzugeben und einfach nur noch das zu tun, was gerade ansteht. Du musst es dir nicht einmal mehr näher ansehen, sondern einfach drüber hinweg gehen und wie wir vor zwei Tagen schon sagten: geh’ deinen Weg weiter, ungeachtet all’ der Stolpersteine, die sich dir dieser Tage in den Weg legen könnten. Sei dir völlig darüber bewusst, dass alles, wirklich alles, was dir jetzt den Weg zu versperren scheint, nur dazu dient, dein Licht so zum Leuchten zu bringen, dass auch die letzten Hemmnisse von dir abfallen und du schon sehr bald wie neugeboren sein wirst.

Und weil wir es einfach nicht oft genug betonen können, sagen wir es hier noch einmal: bitte wisst, dass dieses scheinbar unaufhörliche Rütteln und Zerren an euch nur deshalb da ist, um euch von den letzten allerkleinsten Splitterteilchen – der alten Regentschaft über euch – zu befreien. Und auch wenn du dich durch dieses ewige Rütteln und unablässige Schütteln mehr wie ein körperliches Wrack fühlen magst, anstatt dein wahrhaftig strahlendes Wesen dahinter zu sehen, so möchten wir dich wissen lassen, dass du auf deinem Weg – hin zu deiner göttlichen Präsenz – bist. Vergiss’ nicht, was auch immer es sein mag, was da vielleicht noch in der hintersten, verborgensten Ecke irgendeines Hinterstübchens deines innersten Wesenskerns zu lauern scheint, so ist es genau dieses eine kleine fehlende Puzzleteil, oder wie wir zu eingangs sagten, dieses Sandkorn, das dich so schwächen kann, dass du dich nicht mehr befähigt fühlst, dein wahres ICH in Besitz zu nehmen. Die Eigenschaft dieser kleinen, bisher noch nicht geborgenen Fassetten aus dieser alten Hypnose verschließen die Arterien deines Energiekörpers auf eine Weise, die den gesamten Energiefluss in dir zum Stocken bringt. Und deshalb werden wir euch – auf die unterschiedlichste, vielfältigste und unerwartetste Weise anstupsen und schütteln, bis auch das allerletzte und störendste Teilchen in dir ge- und erlöst wird.

Es besteht keine Veranlassung und auch keine Notwendigkeit für dich, jedes Fragment, das – nach einer dieser heftigen Energiewellen – aus deinem Seinsbereich ans Licht geholt wird, aufs Genaueste zu überprüfen und zu hinterfragen. In der Tat, ist das EINZIGE, was du tun solltest, einen TIEFEN ATEMZUG zu nehmen und diese erfrischenden Energien in DIE Bahnen zu lenken, die durch die Ablösung dieses/eines uralten Aspektes befreit wurden. Oh ja, das kann ein Prozess sein, der dir wahrlich durch Mark und Bein geht, weil er an allem rüttelt, das dich noch von deinem wahren ICH BIN fernhält. Aber gleichzeitig ist es auch ein Prozess, bei dem nicht du die Arbeit tust, sondern du nur die Erlaubnis darüber erteilst, dass noch so lange an dir gearbeitet werden darf, bis dein System für immer von diesen alten Anhaftungen befreit ist.

Bitte wisse, auch dann, wenn du dich so mitgenommen fühlst, dass du dich nur noch eine Handbreit von deinem totalen Zusammenbruch entfernt fühlst, dass das jene Momente sind, die diese letzten Stützpfeiler – zu deinem VOLLKOMMENEN SEIN hin – zum Einsturz bringen. Und als solches ist dies auch ein Vorgang des Wiederaufbaus – der Aufbau einer stabilen Verbindung, die noch nie so stark war, wie heute. Und wann sich dir auch immer eine kleine Intervallpause – aus dieser energetischen Waschtrommel – bietet, so sind wir sicher, dass du unsere Aussage bestätigst. Das wird der Moment sein, an dem du dich in einem Raum wieder finden wirst, der so viel leichter, so viel heller und so viel stabiler sein wird, als diese dunklen, schweren und holperigen letzten zehn Jahre, oder mehr, die du durchlaufen und hinter dich gebracht hast.

Quelle: http://aishanorth.wordpress.com/2014/02/20/a-short-update-on-the-energies-21/