Geliebte Familie des Lichts!

2015 hat begonnen und diesen Sonntag, um 21:00 Uhr, nach Osloer Zeit, treffen wir uns wieder an unserem Teich und diese Zusammenkunft gibt uns zum ersten Mal in diesem Jahr die Gelegenheit als Gemeinschaft in diese neuen Energien einzutauchen.

Und das sagen uns „Die Ständigen Begleiter“ dazu:

„Und wieder einmal steht ein weiteres Treffen am Teich für euch an und dieses wird nicht nur sicherstellen, dass ihr euch mit diesen tatsächlich vollkommen neuen Energie verbindet, sondern auch dazu beitragen, diese Energien so zu verankern, dass euer gesamter Planet davon profitieren wird. Schau‘, als du durch die Türe gegangen bist, die die Vergangenheit von der Zukunft trennte und das Alte vom Neuen löste, hat euch das alle zum selben Moment in den energetischen Raum des JETZT katapultiert. Durch das habt ihr auch – im Kollektiv – eine endgültige Trennung vollzogen, die euch völlig – nicht nur dem alten Jahr und damit der Vergangenheit – enthoben hat, sondern euch in diesem Augenblick unmittelbar auf diese wunderbare neue Kraftquelle ausgerichtet hat, die euch fortan – hier, in diesem neuen energetischen Umfeld – nähren wird. Damit dient ein jeder von euch als Portal, das vielen eurer Mitmenschen die Möglichkeit einräumt, es euch gleichzutun und sich auch auf den Weg zu machen. Denn du hast bereits damit begonnen, dich mit diesem wahrhaft fruchtbaren Meer, diesem Brauwasser voller Potenziale und Möglichkeiten – das bereit ist, um von dir in Gebrauch genommen zu werden – vertraut zu machen. Und wenn du bereit bist, dich der Herausforderung – deine separaten energetischen Fäden, mit denen der anderen am Teich zu verbinden – zu stellen, dann wirst du dazu verhelfen, dass aus diesem Fadengebinde ein Flechtwerk wird, das euch auf eurem Pfad der Einheit noch weiter voranbringen wird.

Auch hier sprechen wir wieder in Gleichnissen, aber lasst uns einfach sagen, dass ihr wieder eure Rolle als wahre Pioniere einnehmt, denn ihr werdet einmal mehr unter Beweis stellen, dass 1 + 1 einem Schwingungsquotienten entspricht, der weit über die Schwingungsebene eines Einzelnen hinausgeht. Wenn ihr an diesem Sonntag eure energetischen Fäden miteinander verbindet und untereinander verflechtet, werdet ihr diesem brodelnden energetischen Kochtopf so würzen und anheizen, dass sämtliche darin enthaltenen Zutaten diesen Dampfkochtopf zum Überkochen bringen werden. Dadurch bringt ihr sozusagen das Fass zum Überlaufen und startet mit einem Riesenknall in das neue Jahr, und diese fulminante Detonation wird jedes noch so faszinierende Feuerwerk weltweit – mit dem ihr den Übertritt vom alten ins neue Jahr begeht – in den Schatten stellen.

Denn dieses Jahr birgt ein enormes Potenzial, ein Potenzial, das alles übertrifft, was ihr als Spezies Mensch auf eurem bisherigen Lebens- und Entwicklungsweg jemals angetroffen habt, und dank Menschen – wie dir – wurde dieser Schatz nun geborgen und beginnt nun damit, sich vollständig in dein Leben einzubringen. Denk‘ daran, ein Potenzial bleibt solange ein Potenzial, bis es auf Bewusstsein trifft und dadurch Reibung erzeugt wird. Diese Reibung ermöglicht den ungebundenen Partikeln zusammenzukommen und dadurch zu einem neuen Gefüge zu werden, aus dem sich neues Leben formt. An dieser Stelle möchten wir euch noch einmal daran erinnern, dass ein jeder von euch eine wertvolle Komponente in diesem energetischen Spannungsfeld ist. Denn wenn du diesen Topf nicht so anschüren würdest, würde diese energetische Rezeptur nicht so köcheln ud brodeln und die Erde könnte nicht auf diese neue und hochkomplexe Mischung zurückgreifen. Ohne beherzte Seelen, wie dich, würde die Menschheit noch immer unter dieser Glocke aus schädlichen, vernichtenden Rauchschwaden, die eure gesamte Existenz seit Jahrhunderten, ja Jahrtausenden vergiftet, schmachten. Doch jetzt seid ihr alle schon mit dieser neuen, energetischen, hochexplosiven Mischung in Berührung gekommen und in Wechselwirkung getreten, und so fangt ihr langsam an, euch den „Nähwert“ dieser energetischen Rezeptur – als Individuum und auch in der Gemeinschaft – zu Nutze zu machen.

Dieses Jahr wird ein Jahr sein, in dem das Augenmerk auf der Gemeinschaft ruht, und darauf, wie ihr als Gemeinschaften – von unterschiedlicher Art und Größenordnung – dazu ermutigt werdet, eure Ressourcen auf vielerlei Weise zu bündeln. Weil dieser Entwicklungsverlauf nicht mehr länger nur darauf ausgerichtet ist, euch individuell zu reinigen, zu klären, generell zu „warten“ und rundum zu erneuern, sondern jetzt geht es um die Umverteilung, die Umstrukturierung, die Rekalibrierung und die Realisierung des Potenzials – in euch -, das bereits in seinen Startlöchern steht. Denk‘ daran, es gibt keinen Mangel mehr auf diesem Planeten, und das meinen wir genau so, wie wir es sagen, weil du bereits über sämtliche Mittel verfügst, die du dir nur denken kannst – und eine ganze Menge Wohlstand darüber hinaus. Dir steht alles zu deiner freien Verfügung und desto weiter dieses Jahr 2015 Einzug hält, desto augenscheinlicher wird dir dies selbst werden. Während sich nun die Wochen und Monate dieses neuen Jahres – nach und nach – entfalten, wird es dir vorkommen, als würde sich eine Türe nach der anderen auftun und aus jeder dieser Türen scheint sich eine wahre Flut von Entdeckungen und Enthüllungen zu ergießen und viele dieser Türen werden dir den spontanen Ausruf entlocken: „Warum habe ich daran nicht schon früher gedacht?“ Und die Antwort darauf ist sehr einfach: weil du erst jetzt bereit dazu bist, all‘ das auf- und zu entdecken, was schon immer da war und sich nur vor deinen Blicken verbarg, weil dich die alten Scheuklappen der von Generation zu Generation weitergegebenen Ängste und Beschränkungen davon abhielten, hinter die Fassade zu schauen. Aus dieser Konditionierung heraus hast du dir selbst – bis hier und heute – immer nur einen ganz schmalen Einblick in die wirkliche Wahrheit gewährt. Aber jetzt sind deine Scheuklappen weg, und du wirst anfangen den vollen und wahrhaftigen Umfang all‘ der Potenziale zu sehen und zu verstehen und du wirst wissen, wie du sie zur vollen Entfaltung bringen kannst. Und eine Idee nach der anderen – die perfekt dazu ausgerichtet sind, diese Neue Welt zum Leben zu erwecken – wird wie aus dem Nichts heraus – in so vielen schlauen „fruchtbaren“ Köpfen überall auf diesem Erdball – geboren werden.

Du darfst nie vergessen, dass du es warst, der den Boden für dieses neue Wachstum bereitet hast, indem du diesem Boden alle Giftstoffe entzogen hast. Und nicht nur das, du hast auch all‘ das alte, schmarotzerische und dicht gewachsene Unkraut entfernt, das durch sein wucherndes Wachstum verhindert hatte, dass das Licht bis zur Erdoberfläche durchdringen konnte. Und zu guter Letzt, warst auch du es, der den fruchtbaren Samen mit sich trug. Und durch dich konnte diese Saat in das fruchtbar bestellte Feld eingebracht werden. Und als die stolzen und kompetenten Gärtner, die ihr seid, werdet ihr schließlich und endlich eure harte Arbeit belohnt wissen und eure Saat ÜBERALL aufgehen und gedeihen sehen.

Lasst uns euch noch einmal sehr herzlich dafür danken, dass ihr euch selbst und die gesamte Schöpfung an diesen Punkt gebracht habt, denn ohne dich, ohne euch, wäre kein neues Wachstum möglich gewesen, und ohne dich hätte die Menschheit nahezu den Zeitpunkt erreicht, an dem der letzte Atemzug in frischer Luft und der letzte Schluck frischen Trinkwasser verbraucht gewesen wäre. Doch dank‘ dir seid ihr in einen neuen Zyklus eingetreten. Dank‘ dir darf sich auf dieser Erde neues Leben entfalten, ein Leben, das nur noch in Hülle und Fülle sprießt und ein Leben, das im hellen, strahlend leuchtenden Licht deiner/der Freiheit und unter deiner zarten Obhut gedeihen – und gelebt werden – darf. Und dank‘ dir darf nicht nur dieser Planet, sondern auch – alles was dich umgibt – einen tiefen Atemzug dieser frischen Luft nehmen. Es ist ein Atemzug der Dankbarkeit, denn durch dich seid ihr keine einzelnen Funken in einem sonst verlassenen Ödland mehr, sondern ein jeder von euch – der dies liest – hat sein Licht entfacht und ergänzt es mit dem Licht der anderen. Du bist ein wesentlicher Teil von Allem Was Ist und so werden die wieder auferstandene Menschheit und mit ihr dieser wundersame Planet, auf dem ihr alle lebt, jedem und allem in der gesamten Schöpfung NEUES LEBEN einhauchen.

Denn die Beschleunigung, die hier und jetzt stattfindet, wird buchstäblich dazu dienen, den „Puls“/“Takt“ allen Lebens im gesamten Universum beschleunigen und darum sind eure Aktionen und Aktivitäten noch viel prächtiger, als ihr derzeit verstehen und erfassen könnt. Und dieses scheinbar so kleine Ereignis – eures ersten Treffens am Teich, in diesem Jahr, morgen, am Sonntag, den 4. Januar 2015 – hat weitaus viel mehr Bedeutung und Gewicht, als du dir aus deiner einseitigen „erdnahen“ und „erdgebundenen“ Perspektive heraus vorstellen kannst.

Lass‘ es uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich betonen, dass das, was du aus dieser gemeinsamen Begegnung mitnimmst, in deinen Augen vielleicht – sofern du dich überhaupt an etwas erinnern kannst – eine schlichte Meditation, eine unspektakuläre Begegnung sein mag, in Wahrheit und tatsächlich aber ein Ereignis von enormer Tragweite ist und du dieses gesamte komplexe Unterfangen auf diesem gesamten Planeten – und darüber hinaus – buchstäblich einen Quantensprung voranbringst. Und wieder fehlen uns die Worte, um unsere Dankbarkeit entsprechend dafür zum Ausdruck bringen zu können, welche Saat du durch deinen Dienst in nah und fern aufgehen lässt. Lass‘ uns einfach sagen, dass das Licht ohne dein Tun nie so hell strahlen würde, und ohne dich wäre die Zukunft nie so vielversprechend geworden, wie sie hier und heute ist, und ohne dich wären alle Träume nie mehr, als nur ein Hauch von Hoffnung in einem Meer aus tiefer Verzweiflung. Doch dank‘ dir wurde und wird das Licht immer strahlender (und damit durchdringender), und dank‘ dir ist die Zukunft bereits angekommen und dank‘ dir haben die Träume bereits begonnen lebendig zu werden und Gestalt anzunehmen und dafür verdienst du alle Auszeichnungen, die es nur gibt. Nimm‘ dir also bitte die Zeit, deine wahre Größe anzuerkennen und dich dafür zu ehren, dass du – wieder – keine Mühen scheust, um Teil dieser großartigen Zusammenkunft herrlicher, ruhmreicher Seelen zu sein, die sich am Teich treffen, um Geschichte zu schreiben. Ihr alle schreibt die Geschichte neu, indem ihr eure Zukunft zu Herzen und beherzt in die Hände nehmt.“

https://aishanorth.files.wordpress.com/2014/07/bilde2166.jpg

Ich durfte diese neuen Energien bereits auskosten und ich kann euch sagen, das war nicht nur eine kleine Kostprobe aus einem zierlichen Gläschen, sondern eher wie eine mächtige Flut aus kristallklarer, kristalliner, prickelnder und spritziger Energie. Das Photo, das ich gewählt habe, um euch einen bildlichen Eindruck dieser Energie wiederzugeben, zeigt den Fluss in den Bergen, in denen ich letztes Jahr die Ferien mit meiner Schwester verbrachte. Diese Energie ist sehr zielgerichtet, sie schiebt uns weiter, weil sie für uns da ist, sie ist hier, damit wir sie endlich nutzen und umsetzen. Und so lade ich euch alle herzlich ein, Teil dieser/unserer ersten Begegnung am Teich zu sein. Wir, „diese großartige Verbindung von herrlich leuchtenden Seelen“- oder sollten wir uns vielleicht treffender „Die Aufbau Truppe“ nennen – kommen wieder an unserem vertrauten Treffpunkt zusammen, um „unsere Zukunft in unsere Hände und in unsere Herzen zu nehmen“/“um aus ganzem Herzen unsere Zukunft in die Hand zu nehmen“ und weiterhin diese Neue Welt aufzubauen. Ich freue mich sehr darauf, euch alle wiederzusehen.

In Liebe, Licht und Dankbarkeit, Aisha ❤

——–

Hier sind einige Beispiele der lokalen Ortszeit, die 21:00 Uhr Osloer Zeit entsprechen:

London: 20:00

Helsinki: 22:00

Sao Paulo: 06:00

New York: 03:00

El Paso: 01:00

Los Angeles: 12:00

Singapur: 04:00 Montag Morgens

Tokyo: 05:00 Montag Morgens

Sydney: 07:00 Montag Morgens

Deine Ortszeit findest du bitte hier: http://www.thetimezoneconverter.com/

Wenn du Teil dieses Treffens sein möchtest, dann tue das, was sich für dich am besten anfühlt. Alles, was du dazu tun kannst, ist dich in die Stille zu begeben und dich in Gedanken mit den Energien dieser Gruppe zu verbinden.

https://aishanorth.wordpress.com/2015/01/02/welcome-to-the-january-gathering-around-the-pond-sunday-january-4/