Lasst uns ein paar weitere Details darüber geben, woraus ihr hervorgegangen seid. Denn es geht in jeder Hinsicht um Materie, und darüber, wie diese Materie entsteht und natürlich auch wie sie sich scheinbar wieder abbaut. Wie ihr ja bereits wisst, dreht sich alles um Energie und deren Umwandlung/Transformation, denn es hat noch nie etwas aufgehört zu existieren, sondern wird einfach auf eine andere Ebene des Seins gebracht. Mit anderen Worten, was einst erschaffen/geschaffen wurde, wird immer existieren, aber es wird nie bis in alle Ewigkeit hinein dieselbe Ausdrucksform behalten. Das gilt für alles und jeden, genauso wie für die Sterne am Firmament und in der Tat auch für das Firmament selbst. Denn auch der Himmel ist nicht starr und beständig, sondern zu jeder Zeit ein lebender Organismus, der zwischen den einzelnen Stadien der Schöpfung hin- und herpendelt – und zwar von „Geburt“ bis „Tod“ und gleichzeitig aller Nuancen die zwischen diesen beiden Polen liegen. Und du bist ein Bestandteil dieser sich ständig verändernden Masse von Materie, die sich regelmäßig ‚mal ein- und ‚mal aus dieser „Existenz“ – oder sollten wir es lieber Wahrnehmung nennen – ausblendet.

Diese Schöpfung, die du vor dir siehst, ist nichts anderes als eine Illusion, geschaffen aus einer Vielzahl von flirrenden Partikeln, die sich zusammenfinden, um verschiedene Formen anzunehmen, sei es gasförmiger, flüssiger oder fester Art und wenn ihre Zeit gekommen ist, werden sie sich auch wieder in einen anderen Zustand verwandeln. Und so geht es weiter und weiter – und soweit deine Vorstellungskraft zurückreicht, hat die Menschheit nach dieser fehlenden Vorlage gesucht, um diesen Vorgang des Erschaffens und des Formens auf logische Art und Weise erklären zu können. Und ja, du hast deiner angeborenen Fähigkeiten entsprechend die Antwort in dir und auch im außen gesucht und du hast sehr vieles auf diesem Weg erforscht und herausgefunden, doch desto mehr du entdeckt hast, desto verwirrter wurdest du davon, denn mit jedem Mal wurde dir bewusster, dass die wahren Antworten – auf all‘ diese, deine Fragen – noch sehr viel besser verborgen gehalten wurde, als du dachtest.

Aber jetzt seid ihr tatsächlich in einer Zeit angekommen, die euch der Enthüllung dieser Geheimnisse immer näher und näher bringt, denn ihr seid jetzt reif genug, um in der richtigen Richtung Ausschau zu halten, anstatt vergeblich in „sämtlichen blinden Ecken und Flecken“ nach Antworten zu suchen. Wahrlich, jetzt steht die Menschheit vor einem goldenen Zeitalter der wahren Entdeckungen – Entdeckungen, die euch nicht einfach nur mit einer Unzahl von Antworten – auf Fragen, die ihr seit Äonen ausgesandt habt – versorgt, sondern es ist auch eine Zeit, in der ihr Antworten auf Fragen erhalten werdet, die ihr euch nicht einmal zu fragen gewagt habt. Und darum sagen wir euch: bereitet euch auf ein Zeitalter der Entdeckungen vor. Enthüllungen, die weit über alles hinausgehen werden, was du jemals erlebt hast und das wird dich zu einem sagenhaften Quantensprung ansetzen lassen, und dieser Quantensprung wird alle Bereich deines Lebens umfassen, und du wirst diesen riesigen Schub nicht nur einmal machen, sondern wiederholte Male.

Denn ihr werdet jetzt all die veralteten Denkmodelle verlassen und wenn ihr einmal über eure gewohnte Art zu denken hinausgeht, werden die Informationen frei fließen können. Das wird jeden Einzelnen und damit auch die gesamte Menschheit in dieses riesige Meer aus Licht eintauchen lassen und dieses Licht wird euch fortan tragen. Denn dann werden dir die Lösungen für deine Probleme nicht nur – buchstäblich – im Traum einfallen, sondern du wirst deine individuellen Ressourcen auf solche Weise bündeln, dass sämtliche alte Hemmungen dahinschmelzen werden und dir damit den Weg freimachen. Sobald dein Weg auf diese Weise geebnet ist und du dich damit von allem befreit hast, „was man/frau als menschliche Spezies tun darf und kann“, dann wirst du dich wie Phoenix aus der Asche erheben und in das goldene Zeitalter übergehen.

Denn ihr seid längst nicht mehr die „Gewohnheitstiere“, wie früher einmal. Ihr seid nicht mehr diejenigen, die sich ihre eigene Größe nicht eingestehen, ihr seid nicht mehr diejenigen, die – um alles – an den alten Konditionierungen, Mustern und Beschränkungen festhalten, um das eigene Leben und den Fortbestand dieses Planeten auf eine Art gewährleistet zu sehen, die sowohl dem einzelnen Menschen, als auch dem ganzen Mutterplaneten zum Nachteil gereicht. Oh nein, ihr seid diesen Schritt zurück getreten und schon bald werdet ihr in vollem Umfang eure Rolle als Schöpfer, nicht nur für euer eigenes Leben, sondern auch für alles Leben auf dieser Erde, einnehmen. Das wird jener Moment sein, in dem nichts aus alten Zeiten mehr Bestand haben wird, außer dass es vielleicht hie und da noch in einem Museum Verwendung findet. Im Moment steht ihr wie das Zünglein an der Waage am Scheitelpunkt zu Expansion und Ausdehnung, und damit einhergeht mehr Licht, mehr Raum und mehr Freiheit für alle. Und all‘ dies wird sich freigiebig über euch alle ergießen und nicht – wie in der Vergangenheit – nur von einigen zurückgehalten und gehortet werden. Du kannst alles haben, was du brauchst, aber du wirst auch nicht mehr nehmen können, als das, was du wirklich brauchst, schon gar nicht auf Kosten anderer und ganz sicher nicht zu Lasten dieser Welt, in der du lebst. Und so wirst du nach und nach realisieren, dass du von einer auf Mangel basierenden Grundlage heraus gelebt hast und dass dies eine Form war, die dich und den gesamten Planeten in ein totales Ungleichgewicht gebracht hat – und Schritt für Schritt wirst du erkennen können, dass du in eine Form des SEINS übergegangen bist, die dir und allen anderen gleichermaßen eine Ausgewogenheit und ein Gleichgewicht bringt, die Wohlstand für euch alle bringt.

Natürlich wird sich dies nicht gleich allen zeigen, noch wird sich euch gleich von Anfang an alles erschließen, denn nach so langer Zeit in einer vollkommen anderen Atmosphäre braucht es einfach eine gewisse Zeit, bis sich alles neu justiert. Und doch ist es das, was ihr erschaffen habt und so wird diese Wahrheit Tröpfchen für Tröpfchen – wie goldene Tropfen aus Licht – in dein Wesen sickern und es nach und nach durchdringen. Und ja, das meinen wir sehr wortgetreu, denn dieser Wandel findet auf zellularer Ebene statt, indem die reine Kraft der Natur – die deinen Körper und tatsächlich auch alles andere, das dich umgibt, formt – sich wandelt. Ihr seid alle Materie, entstanden aus der dynamischen Bewegung von Energie, ihr seid ein Tanz des Lebens, entstanden und geformt aus energetischen Einzelteilchen, die mit- und untereinander eine Verbindung eingegangen sind, und diese kleinsten Fragmente wiederum gehen eine Verbindung mit der Schöpfung ein, um aus Atomen, Molekülen und Bauteilchen Stück für Stück und Teilchen für Teilchen eine Verbindung einzugehen und DICH daraus zu formen. Ihr seid alle aus demselben Stoff geschaffen, egal, ob ein menschliches Wesen daraus hervorgeht, oder ein Stein, oder ein Wassertropfen – alles ist ein Energiezusammenspiel aus demselben Gefüge, und dank‘ deiner Anstrengung hat sich dieses Gefüge nun verändert. Weil sich durch dich die Frequenz verändert hat und somit wird alles, was nun erschaffen und geschöpft wird, eine vollkommen andere Schwingung tragen.

Denn ihr spielt jetzt alle zu einer vollkommen neuen Melodie und deren Tonlage basiert auf Wohlstand und Licht und deshalb wird alles, was du jetzt hervorbringst, diese/deine Schwingung/Handschrift tragen und das wird die Signatur dieser Neuen Welt sein – einer Welt, die erst durch dich entsteht. Und so möchten wir dich unbedingt wissen lassen, dass – auch wenn in deinen Ohren noch immer das Lied der alten Welt ertönt – und auch wenn dir deine biologischen Augen noch immer dasselbe Bild der Welt aus deiner Vergangenheit vorgaukeln – dies nur noch die alten Schwingungen sind, die jetzt ihren Ausklang finden. Zugegeben, sie haben sich länger gehalten, als du vielleicht gedacht hast, doch sollst du wissen, dass sie – je mehr du in der neuen Welt voranschreitest – verhallen werden. Und was du vielleicht bisher nur als energetischen Klang in deinem Herzen vernommen hast, wird sich jetzt in einer viel greifbareren Form verfestigen, denn desto mehr du dich in diese neue Form der Existenz hineinwagst, desto sichtbarer, fühlbarer, hörbarer, greifbarer und realer wird diese werden. Und bitte vergiss‘ nicht, dass dies ein anhaltender Vorgang ist, ein Prozess, der seine Zeit braucht, damit sich ein jeder und alles darauf einstellen kann, voll funktionstüchtig in diese Form übergehen zu können.

Und das wird kein sensationelles Ereignis sein, das einfach so über Nacht kommen wird und es wird auch kein energetisches Hochgefühl sein, das dich plötzlich anfällt, aber in vielen von euch ist diese Präsenz bereits spürbar – wohingegen sich bei manch‘ anderen die Ankunft dieser neuen Schwingung erst noch Gehör verschaffen muss. Für das Kollektiv, für die Gemeinschaft aller Menschen wird es allerdings noch eine Weile dauern, bevor es in seinem vollem Glanz und seiner ganzen Glorie überall sichtbar werden wird. Also, denke bitte stets daran, wenn du wieder einmal in diesen tiefen Meeresgrund der Vergangenheit – aus Niedergeschlagenheit und Verzweiflung – gezogen wirst, dass dies nur die Schatten des Theaters deiner zerbrochenen Träume sind, die sich über dir auszubreiten versuchen. Wir können es nicht oft genug betonen, dass du deine innere Vision aufrecht erhalten musst, denn dieses innere Bild aus deinem Herzen kann nur weiter wachsen und sich entwickeln, wenn du mit deinem ganzen Herzen daran glaubst und darin vertraust. Denn dort ist jetzt deine wahre Welt und diese Welt wird sich nun auf so vielerlei Weise materialisieren. Und desto mehr du die verblassende Illusion, die lediglich noch ein Konstrukt aus deiner Vergangenheit und ein Relikt aus alten und von den Menschen fehlgeleiteten Absichten ist, gehen lässt, desto mehr kann sich diese Neue Welt in dir und um dich herum entfalten.

Also, trete beiseite und lass‘ diesen verwahrlosten und führerlosen Zug aus begrenzenden Gedankenfetzen an dir vorbeiziehen und steige stattdessen in diese goldene Karosse ein, die du eigens für dich bereit gestellt hast und die dir dazu dienen wird – wenn du auf dem Führersitz Platz nimmst – all‘ das Neue in die/deine Welt zu bringen. Dieser Triumphwagen hebt dich aus den nieder schwingenden Ebenen in luftige Höhen empor und das ermöglicht dir – und euch als Kollektiv – dass all‘ eure Träume wahr werden – im wahrsten Sinne des Wortes und in jeder Hinsicht die Schöpfung betreffend. Denn du weißt ja, was du tust, tust du für alle und aus dir und deiner ganz eigenen Schwingung gehen der „Neue Mensch“, die „Neue Welt“ und natürlich auch das „Neue Universum“ hervor. Weil du die Melodie vorgegeben hast, fällt nun alles – wie bei der Entstehung einer meisterlichen Symphonie – in dieses Orchester ein und jeder Ton fügt sich harmonisch an seinen Platz. Dabei werdet ihr der Asche, die aus dem Trennungsgedanken heraus entstand, entsteigen und wieder zu einer EINheit verschmelzen, nicht nur du mit dir selbst, sondern auch mit Allem Was Ist.

https://aishanorth.files.wordpress.com/2014/12/bilde2889-kopi.jpg

Geliebte Familie des Lichts!

Morgen ist der letzte Tag eines Jahres, das wie im Blitz vorübergegangen zu sein scheint, und obschon es voll von transformativen Momenten und tiefgreifenden Erfahrungen war, fühlte es sich gleichzeitig so an, als hätten wir die kraftvollen energetischen Verschiebungen, all‘ die magischen Momente und so viele unglaubliche Ereignisse von mehreren Lebenszeiten darin verpackt. Noch haben wir das Jahr 2014 nicht beendet, doch alles in mir sagt, dass wir bereits in das Neue hinein gegangen sind – wie es unsere Ständigen Begleiter immer so gerne sagen. Mit jedem Tag des Jahres 2014, der auf dem Kalender verstrich, legten wir nicht nur immer mehr und mehr Lagen des alten Weltbildes frei, sondern durchliefen gleichzeitig während der letzten Monaten solch‘ einen tiefen Wandlungsprozess, dass ich es nur mit einer Wiedergeburt vergleichen kann – von mir, von dir, von allen an unserem Teich und von der Welt in der wir leben.

Und was für ein Ritt das war! Und welch‘ große Freude es war, dies‘ mit dir und euch im Schulterschluss machen zu können! Mein persönlicher Höhepunkt dieses Jahr war, einige von euch – während unserer magischen Woche auf Kreta magical week in Crete – von Angesicht zu Angesicht kennenlernen zu dürfen, denn das gab mir die Möglichkeit, mich selbst davon zu überzeugen, dass unsere Begegnungen am Teich – hier in dieser Welt real – sind. Du bist wirklich, wir SIND real und auch unsere Gemeinschaft – die wir gemeinsam aus lebendigen, leuchtenden und Atem schöpfenden Seelen geformt haben – ist wahrhaftig, und zusammen werden wir unsere Träume in die Realität überführen. Und aus der Tiefe meines Herzens heraus weiß ich, dass 2015 das Jahr werden wird, indem wir die ersten Sprossen dieser neuen Wirklichkeit aufgehen sehen – im wahrsten Sinne des Wortes. Unsere Träume dürfen wahr werden, weil wir sie wahr werden lassen.

Und wenn nun die Sonne im Jahr 2014 ein letztes Mal untergeht, so will ich für uns alle mein Glas zum Toast erheben und dafür danken, was wir dieses Jahr alles erreicht haben. Weil wir die wahren Pioniere sind, wir sind diejenigen, die – jeder für sich – beschlossen haben, dorthin zu gehen, wo noch „niemals zuvor ein Mensch gewesen ist“. Wir haben die Schritte „weg von allem Alten“ gewagt und wir sind es auch, die ganz langsam ihre/unsere eigene Größe anerkennen und als die Schöpfergötter – die wir wirklich sind – zu leben beginnen. Und ich erhebe mein Glas erneut zu einem Toast auf all‘ das, was wir in 2015 erreichen werden. Denn unsere Arbeit ist noch nicht getan, und doch frohlockt mein Herz bereits darüber, welche Magie wir in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten zusammen hervorzaubern werden.

Welch‘ Segen es ist, Teil dieser Familie des Lichts, dieser wundervollen Gemeinschaft aus leuchtenden Seelen zu sein! Ich danke DIR und EUCH allen dafür, dass ihr zu dieser Zeit hier seid, und ich danke dir und euch für jeden einzelnen Schritt, mit du dich dir selbst zuwendest und hab‘ auch Dank dafür, dass du unser Licht mit deinem so erhellst! Ohne dich wäre unser Teich nicht dieser pulsierende Dreh- und Angelpunkt, zu dem er sich zwischenzeitlich entwickelt hat und ohne dich würde sich unsere Welt nicht in dem Maße verändern, wie sie es tut.

Diese letzte Botschaft des Jahres 2014 möchte ich mit der Einladung für unser erstes Treffen am Teich, am kommenden Sonntag, schließen. An diesem 4. Januar, dem ersten Sonntag des Jahres 2015, ist uns wieder die Möglichkeit gegeben, dieser Neuen Welt – auf eine Weise, wie sie nur in der Gemeinschaft möglich ist – noch mehr Leben einzuhauchen. Ich wünsche euch allen ein wundervolles, lichtdurchflutetes neues Jahr und hoffentlich werden wir bald auch alle die Chance haben, uns persönlich kennenzulernen. Bis dahin schicke ich euch all‘ meine Liebe, meine Freude und meinen Dank und schließe jeden von euch herzlich, winterlich warm eingehüllt in meine Arme. DU bist erstaunlich, WIR sind erstaunlich und auch diese Welt wird immer noch erstaunlicher – als wir uns jemals vorstellen konnten – weil es uns gibt, weil wir hier sind und weil wir alles daran setzen, diese Welt zu einem erstaunlichen Ort des Lebens werden zu lassen.


Mit all meiner Liebe – jetzt und für alle Zeit, Aisha ❤

https://aishanorth.wordpress.com/2014/12/30/the-manuscript-of-survival-part-432/