Wie ihr vielleicht selbst schon festgestellt habt, geschieht derzeit sehr viel auf allen Ebenen. Manche Dinge davon zeigen sich schon im Außen, und nachdem die Schwingungen dieser eingehenden Energien noch weiter ansteigen, werden immer noch mehr Ergebnisse sichtbar werden. Du siehst, die Knöpfe wurden gedrückt und wenn wir Knöpfe sagen, dann meinen wir natürlich all‘ das, was du in dir trägst. Und dieses Mal beziehen wir uns auf jene Knöpfe, die so viel deiner angeborenen Qualitäten aktivieren. Eigenschaften, die so lange in dir schlummerten und nun von den eintreffenden Energieabhebungen – eine nach der anderen – angestupst werden.

Das Wort angestupst mag hier vielleicht nicht sehr passend sein, weil die Energien fürwahr sehr heftig sind. In jedem Falle aber dienen sie dazu, vieles in dir zu beleben und ins Rollen zu bringen, und wenn die Dinge einmal anfangen ihren Lauf zu nehmen, dann wirst du schon sehr bald und immer schneller von ihnen mitgerissen. Und deshalb kann es im Moment sehr schwierig für dich sein, dein inneres Gleichgewicht zu halten, auch wenn du dich zwischenzeitlich durchaus meisterlich darin schlägst.

Aber auch wenn du mittlerweile schon an diese „Schläge“gewöhnt hast, so wirst du dich dieses Mal von diesen Energien wahrscheinlich überrumpelt fühlen, denn sie folgen keinem voraussagbarem Muster mehr, so wie sie es früher einmal getan haben. Du siehst also, diese „Hiebe“ kommen und gehen und sie kommen aus jeder erdenklichen Richtung. Wir sind uns bewusst, dass das Wort „Schlag“ durchaus einen negativen Beigeschmack trägt, aber wir benutzen diesen Begriff, um den wahren Hintergrund aufzudecken. Und ihre Absicht ist es nicht, dich in Grund und Boden zu treten, sondern ihre Intension ist, dich auf allen Ebenen wieder funktionstüchtig zu machen. Und um dieses Ziel zu gewährleisten, werden diese energischen Kräfte nichts zurückhalten, weil es tatsächlich unabdingbar ist, dass jetzt alle Knöpfe in dir ausgelöst werden. Das ist die Kraft, die du hinter diesen starken Druckwellen spürst, aber du wirst auch die positive Rückmeldung wahrnehmen können, die sie in dir erzeugen, weil sie buchstäblich „voll einschlagen“.

Denn diese wirklich schöne, wohl durchdachte und anmutige Choreografie, die hier umgesetzt wird, kann mit einem Paartanz auf der Tanzfläche verglichen werden – ein abgestimmtes, harmonisches Wechselspiel zwischen den einströmenden Energien und dir, in der sich Aktion und Reaktion immer abwechseln. Es ist wie ein fein abgestimmtes Zusammenspiel zweier Tanzpartner, die sich gegenseitig durch ein meisterliches Ballettstück führen, und der Führende, dem Geführten, durch körperliche Signale und präzise Führungsimpulse mitteilt, welche Bewegung als Nächstes folgt – grazil, und doch sicher und stark. So verhält es sich auch in diesem Prozess, denn du bist nicht nur der Empfänger, sondern grossenteils auch ein aktiver Part und so geht die Kommunikation in beiderlei Richtung. Denn während du anfängst dich zu öffnen und immer weicher zu werden, beginnen diese eingehenden Impulse auf dein ganzes inneres System einzuwirken und ihr beide werdet tiefgehende Gespräche miteinander führen und dieser Dialog wird eine ganze Zeit anhalten.

Bitte denke daran, das hier ist keine Hauruckaktion, sondern etwas, das sorgfältig orchestriert wird, um die optimale Wirkung für alle und jeden von euch zu bewirken und weil dein physischer Körper einer der Partner in diesem Tanz ist, müssen seine Bedürfnisse und seine Einschränkungen ernst genommen werden. Also, auch wenn du bis an deine persönlichen Grenzen geführt wirst, dann wisse bitte, dass du nicht darüber hinaus gefordert werden wirst, aber du wirst tatsächlich eingeladen noch einen Schritt weiter zu gehen – nur diesen einen Schritt, von dem du dachtest, dass du ihn nie gehen könntest. Jeder von euch trägt tief in sich verwurzelt diese Limitierungen und so wirst du dich für weniger fähig halten, als du wirklich bist und dir viel zu wenig zutrauen. Deshalb wirst du jetzt an deine Grenzen – und darüber hinaus geführt, zuweilen sanft und zu anderen Zeiten eher unsanft. Diese Grenzerfahrungen sind nicht dazu da, um deinen Entfaltungsprozess unnötig hinauszuzögern, sondern um sicher zu stellen, dass du nicht zu früh inne hältst.

Erinnere dich bitte daran, dass DU, nur DU ALLEINE darüber entscheiden kannst, wie weit du gehen willst und wirst und somit kannst du jederzeit aufhören, wenn du es wünschst. Das heißt aber nicht, dass wir nichts unversucht lassen werden, dich immer wieder und noch ein bisschen weiter herauszufordern. Denn du trägst alles in dir, um weit über jeden Horizont hinaus zu gehen, wenn du es nur möchtest. Wenn du dich in allen Farben malen möchtest, sind wir es, die dir dazu verhelfen werden, über deine Grenzen hinauszugehen und dein volles Potential zu entfalten und nicht nur diesen kleinen Querschnitt, den du bisher gelebt hast. Wir glauben, dass uns viele von euch – aus genau diesem Grund – für ziemlich nervige Lehrer, oder zuweilen auch sehr strenge Trainer halten mögen, nämlich dann, wenn ihr an einem Punkt angelangt seid, wo ihr einfach nur noch genug von alledem habt und aufgeben wollt. So wie derzeit. Vergesst nicht, das ist die Funktion, die uns zuteil wurde. Wir wurden als eure Unterstützungsmannschaft eingesetzt, wir sind diejenigen, die an deiner Seite sind und die dich anfeuern und wir sind es auch, die dir noch einen extra Schubser verpassen, um dir Zugang zu deinem gesamten Potenzial zu verschaffen und wir sind es, die dir zeigen, was noch gesehen werden möchte. Wir sind uns durchaus bewusst, dass wir uns mit dieser Rolle streckenweise sehr unbeliebt machen, denn es sind wir, die immer wieder vor dir und deinem inneren Auge auftauchen und dich an den Grund erinnern, warum du HIER BIST.

Hier geht es nicht darum, sich in dumpfer Glückseligkeit zu räkeln, so wie es einige eurer Landsmänner auf diesem Planeten noch immer zu tun scheinen. Nein, ihr seid es, die beschlossen haben, zu erwachen und wenn dem so ist, dann wisse bitte auch, dass es unmöglich ist, alledem dem Rücken zu kehren und dich nun einfach wieder schlafen zu legen. Und wenn wir hier schlafen sagen, dann meinen wir euer Vergessen darüber, wer ihr wirklich seid. Du hast dich bereits gegenüber dieser Wahrheit geöffnet, dass du weit mehr bist, als ein benebelter und verwirrter Mensch, ein Menschenkind, das ein eher dürftiges Dasein auf diesem Planeten fristet und somit kannst du jetzt nicht einfach deine Augen wieder verschließen und so tun, als würdest du -auf die alte Art des Überlebens – weiter funktionieren können. Nein, du hast beschlossen, JETZT zu NEUEM LEBEN zu erwachen und mit dieser Entscheidung muss der Schlaf aus jeder einzelnen deines Wesens für immer verbannt werden. Und wenn wir das sagen, dann meinen wir, dass du nicht nur halbwach sein kannst, sondern hellwach sein musst, um auf deine maximale Leistungsbereitschaft auf allen Ebenen zurückgreifen zu können. Und darum geht es hier und jetzt gerade, es geht darum, all‘ jene letzten Teilchen und verbliebenen Rest, die noch friedlich irgendwo in deinem Inneren vor sich hin schlummerten, aufzuwecken. Und du weißt selbst nur zu gut, welch‘ ohrenbetäubende Geräusche Schlafwandler, die gegen ihren Willen geweckt werden, von sich geben können.

Denn etwas, was so lange schlief, wird nicht gleich sofort aus seinem warmen Bettchen hüpfen und ausgehbereit sein. Nein, es wird erst einmal dauern – ein bisschen dehnen – ein klein wenig strecken – anhaltend gähnen – etwas murren – lauthals beschweren – und dann, irgendwann, ist es bereit fürs Tagwerk. Fast gleicht es dem Moment, wenn man ein Zimmer betritt, indem lauter Jugendliche schlafen und man unvermittelt das Licht einschaltet und ihnen sagt, dass sie nun alle aufstehen und in den Tag gehen müssen. Du weißt, wie die Antwort darauf sein würde, und genau so verhält es sich mit den noch schlafenden Anteilen in dir. Denn, auch wenn sie bereits voller Energie sind und vibrieren, so geschieht ihre Aktivierung von null auf hundert Prozent nicht einfach so über Nacht. Es wird tatsächlich eine Übergangszeit geben, eine gewisse Zeit, in der ihr verwirrt seid, in der ihr umher stolpert und immer wieder euren Kopf schüttelt, um einen klaren Kopf zu bekommen und eure Sicht der Dinge zu klären.

Es ist wie bei einem Großeinsatz, bei dem alle Hauptbedienelemente – von ineinander greifenden Teilen – sich schnell erinnern müssen, wie sie wieder aufeinander einwirken. Nehmt einfach diese Tage, an denen ihr durcheinander seid, an. Jene Tage, die angefüllt sind mit Starts und Stops, mit Wiederholungen und immer wiederkehrenden, gleichen Abläufen, bis es dir gelingt, alles miteinander in Einklang zu bringen. Manchmal fühlt es sich vielleicht sehr beunruhigend für dich an, denn es kann dir so vorkommen, als würdest du anfangen, den Faden zu verlieren, aber versuche dich in diesen Momenten daran zu erinnern, dass das alles nur Auswirkungen und Ergebnisse deines Erwachensprozesses sind. Wie wir schon sagten, es ist wahrlich kein leichtes Unterfangen. Es ist nicht so, als würdest du, aus ein paar wenigen Zutaten, ein kleines Gericht herstellen. Vielmehr ist dieser Prozess von einer Komplexität, die es unabdingbar macht, dass alle erforderlichen Teile zur richtigen Zeit an ihrem richtigen Platz sind und so kann es für dich Zeiten geben, an denen du regelrechte „Ausfälle“ hast und es dir so scheint, als wären alle Schaltkreise plötzlich unterbrochen. Aber noch einmal: versuche bitte nicht besorgt darüber zu sein, denn es ist wirklich ein untrügliches Zeichen dafür, dass alles wieder „rückgeschlossen“ wird und versuche bitte auch, dich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es immer wieder Zeiten geben kann, an denen du dich so befremdlich fühlst.

Aber, wie wir schon sagten, dieser Prozess ist sehr individuell und wenn gewisse Anteile in dir zu anderen Zeiten aktiviert werden, als vielleicht bei deinem Nachbarn, dann versuche bitte, keine Vergleiche zu ziehen. Du sollst in diesem Moment bitte nicht denken, dass allen alles zum gleichen Zeitpunkt geschieht, vielleicht hilft dir die einfache Bestätigung, dass es zuweilen jedem so ergeht, aber nichts für immer auseinanderfällt und jeder einem anderen Tempo, oder Rhythmus unterliegt. Und wenn du dich zerrissen fühlst, dann ist es durchaus ratsam, um Hilfestellung und Unterstützung zu bitten. Denn was sich im Inneren nach Chaos anfühlt, kann aus einer höheren Perspektive heraus betrachtet ganz anders aussehen. Also hole dir Antworten aus einer verlässlichen Quelle, einer Quelle, die auf Klugkeit basiert und nicht von jemandem, der Angst behaftet ist. Also noch einmal: die einfache Lösung lautet: wann immer du dich vergewissern musst, wende dich deiner inneren Weisheit zu und denke bitte immer daran, auch jenen deine Unterstützung zukommen zu lassen, die dich darum bitten. Mit anderen Worten: finde deine Mitte, in dem du die Innenschau hältst und wenn du dich mit deiner Mitte verbunden fühlst, dann kannst du auch anderen helfen, es dir gleich zu tun und das widerum hilft ihnen dabei, ihr Gleichgewicht wieder zu erlangen. Wenn Ängste in dir aufkommen, dann wende dich nach innen und lausche dieser stillen und sanften Stimme in dir. Diese Stimme, die ihr alle in euch tragt, steht dir Rede und Antwort, denn es liegt alles in euch und diese beruhigende Stimme hilft dir durch die raueste See und diese Stimme ist es auch, die dir die Gewissheit gibt, dass du selbst weit, weit draußen auf hoher See, so sicher verankert bist, wie in der sichersten aller Hafenanlagen.

Jetzt geht es nur noch darum, dir selbst ausreichend zu vertrauen, dass du dich in diesen Gewässern weit hinauswagen kannst, denn desto besser du dich und deine inneren Wasser kennst, desto besser gelingt es dir, in diese inwendigen Wasser einzutauchen und die dort verborgenen – nie enden wollenden – Ressourcen in dir zu bergen. Also, desto mehr du dich diesen inneren Ufern näherst, desto schlimmer scheinen die Stürme zu werden. Denn es ist wahrlich ihre Aufgabe, dich zu befreien und dich in die Freiheit des Ungekannten und Ungewissen zu entlassen. Deine ICH BIN Gegenwart wirst du nur an diesem blauen Meeresgrund in dir finden. Derjenige jedoch, der sich, bildlich gesprochen, in der Nähes seines Hauses bleibt und sich nicht weiter vorwagt, der wird nur einen sehr schwachen Abglanz seiner selbst erleben können. Nicht so, derjenige, der sich ERLAUBT, durch diese hinzukommenden, kraftvollen, und dennoch freundlich gesinnten energetischen Druck- und Stoßwellen, VOLLKOMMEN AUFZUWACHEN – WIE DU es erlaubst.

Quelle: http://aishanorth.wordpress.com/2014/02/12/the-manuscript-of-survival-part-396/