Aufgrund des umfangreichen Textes gliedere ich die Übersetzung in zwei Teile. Hier nun Teil I.

Einmal mehr möchten wir die Gelegenheit nutzen, um uns bei euch dafür zu bedanken, dass ihr weiterhin diese sich rasch entwickelnden und immer schneller ausbreitenden Sequenzen von Ereignissen willkommen heißt, die während der Woche in Kreta eingeleitet wurden. Auch dieses Treffen dort war in der Tat wieder eines jener Gegebenheiten, die sich nicht nur auf die teilnehmenden Mitglieder vor Ort beschränkt, sondern sehr viel Menschen miteinbezieht. Denn es kam – zu diesem Zeitpunkt – nicht nur die Gruppe in Kreta physisch zusammen, sondern mit ihr auch eine große Anzahl von Teilnehmern im physischen und im nicht physischen Bereich (aus allen Erdteilen und Dimensionen) und zu ihnen gesellten sich eine Unzahl von Seelen, so dass wir dieses Ereignis nicht nur als globale, sondern wahrhaft kosmische Angelegenheit beschreiben können. Gerade deshalb können wir die Wichtigkeit dieses einwöchigen Ereigniszeitraums auf Kreta nicht oft genug hervorheben, denn es hatte (und hat) nicht nur auf geografischer, sondern auch auf zeitlicher Ebene/Linie sehr weit reichende Auswirkungen.

Siehst du, als du in dieses Zeitalter – auf diesen Planeten – gekommen bist, hast du auch jenen Bereich betreten, den wir als Tasche umschreiben, oder wäre Blase vielleicht eine bessere Umschreibung dafür, nämlich die Ebene der chronologischen und nicht-chronologischen Zeitabfolgen. Und diese kommen nun zum ersten Mal auf diese vollkommen neue Art und Weise zusammen, das heißt, was auf einer Zeitebene geschieht, beeinflusst auch andere und folgende Konzepte von Zeit, wie du sie vielleicht noch gar nicht kennengelernt hast. Die koordinierten Ereignisse auf Kreta beeinflussen also nicht nur das Leben in deiner derzeitigen Zeitlinie, sondern springen auch auf andere und weit weniger lineare Konzepte von Zeit über. Lass‘ es uns besser erklären: Schau‘, diese Zeit kann mit einem Meer verglichen werden, einem Meer aus blubbernden Schaumblasen, in dem einzelne Blasen der kosmischen Zeit scheinbar planlos zusammen geworfen werden, und dennoch liegt dem ein sorgfältig orchestrierter Plan zugrunde. Und während du als Individuum diese scheinbar winzigen und unzusammenhängenden Teile dieses riesigen Puzzles zusammenfügst, hat das eine viel weit reichendere Wirkung, als du denkst – und nicht nur in deinem zeitlichen Gefüge, sondern – wie gesagt – auch für dich vielleicht noch undenkbar – weit darüber hinaus. Und so kann ein Funke aus einem Kabel – ohne direkten Kontakt – auf den Nächsten überspringen, das heißt, die Funken, die du auf den Weg gebracht hast und noch immer bringst, entfachen zu einer wahren Feuersbrunst und dieser Feuersturm springt auf alle Ebenen der Zeit über. Also, was auch immer du zu diesem Ereignis beigetragen hast, hat vielerlei Konsequenzen, auf vielen Ebenen und auf den unterschiedlichsten chronologischen und nicht-linearen Ebenen und das hast du nicht nur für dich und die alte Welt getan, sondern auch für deine Kinder und deine Kindeskinder, für alle deine Vorfahren und alle deine Nachkommen, hier, in der Vergangenheit und in den sich ständig erweiternden Ebenen der zeitlichen Abfolgen.

Dafür können wir wieder nur noch einmal DANKE sagen – nicht nur für deine Bereitwilligkeit, den nächsten Schritt zu wagen, wenn du darum gebeten wirst, sondern auch für deinen Mut und deine Hartnäckigkeit. Denn Kreta war keine einmalige Sache, die in dieser Woche zum Abschluss kam. Nein, die während dieser Woche initiierten Aktionen sind wie eine Spirale, die sich mit der Zeit immer weiter entfaltet, windet und öffnet – und jeden Tag legst du eine weitere Schicht von kunstvoll gewebten Stückchen drum herum und lässt sie immer weiter, immer offener und immer geschwungener werden, so dass sie nicht nur die Menschen, sondern Alles Was Ist umfasst.

Wir wissen wohl, dass unsere Worte von euch nur zögerlich, oder vielleicht sogar ungläubig aufgenommen werden, aber lasst uns euch an die einfache Tatsache erinnern, dass alles, wirklich alles, was DU tust, mit allem verbunden ist, auf deinem/eurem Weg in die Freiheit. Und indem du es endlich geschafft hast, die bisher verschlossene Tür, die zwischen dir und dem NEUEN stand, zu öffnen, hast du eine riesige Welle der energetischen Neuausrichtung in Bewegung gesetzt. In einem unserer vorangegangenen Manuskripte verglichen wir es mit einem „Dominoeffekt“, mit dem jetzigen Unterschied, dass diese Ereignisabfolge noch eine viel komplexere und allumfassendere Auswirkung auf Alles Was Ist hat. Was du verbunden, verknüpft und miteinander vernetzt hast, hast du auf deine einzigartige und eine vollkommen neue Weise getan und jetzt bist du wahrhaft ein mehrdimensionales und sehr facettenreiches Wesen und du kannst mit einer Geschwindigkeit voranschreiten, die noch weit schneller als Lichtgeschwindigkeit ist und du kannst Kunststücke vollbringen, die dir vor einigen Wochen noch völlig unmöglich erschienen. Denn indem du dich entschieden hast, diesen /deinen letzten Schritt über die Kluft – in deinen Neuanfang hinein – zu gehen, und nach diesem finalen Schritt hast du dich nicht nur in diesem Leben gesehnt hast, in diesem Moment hast du auch alle die unter deiner eigenen Merkaba aus Licht liegenden Schichten freigelegt und entfacht und damit hast du dich zu einem regelrechten Zeitakrobaten entwickelt. All‘ dies war dir „als blubbernde Blase in dieser Zeitblase“ – die deine persönliche Signatur/Handschrift trägt – möglich.

Wir wissen, dass das für die meisten von euch ein wenig verwirrend sein kann, aber lasst uns nur soviel sagen: als du diesen großen Schritt in die Neue Welt hinein gewagt hast, wurdest du zu einer EINheit und gleichzeitig hast du dich in eine Myriade von Teilen und Teilchen aufgespalten und damit hat dein JA, das du einst dir und Allem Was Ist – zu diesem Prozess – gegeben hast, sich ebenso oft vervielfältigt. Du siehst also, du bist mehr als nur ein Wegbereiter, viel eher bist du mit einem Truppenmitglied einer Spezialeinheit vergleichbar. Du bist eine spezialisierte Kraft, ein Wesen, das in der Lage ist, Aufträge mit besonders hohem Schwierigkeitsgrad wahrzunehmen und auszuführen, und dabei aufgrund deiner besonderen Kombinationsgabe von Kompetenzen fähig, jede Hürde und jede Grenze zu überschreiten und – im Gegensatz zum Rest der Schöpfung – kannst du diese Leistungskapazität erbringen, während du in diesem scheinbar ge/zer/brechlichen Körper lebst. Und nicht nur das, deine Fähigkeit, dich innerhalb eines Wimpernschlags in eine Vielzahl von unterschiedlichen Komponenten zu verwandeln, kann nur damit verglichen werden, dass du in die Welt der Fraktale abtauchst – und ja, das meinen wir sehr wörtlich/mathematisch [Anmerkung der Übersetzerin: Ein Fraktal ist ein vom Mathematiker B. Mandelbrot geprägter Begriff und leitet sich aus dem lateinischen „frangere“, „in Stücke zer-)brechen“ ab, und bezeichnet bestimmte natürliche oder künstliche Gebilde, oder auch geometrische Muster. http://www.youtube.com/watch?v=F_nfHY61T-U].

Das Manuskript des Überlebens – Teil 429 vom 9. November 2014

Hier nun Teil II.

Nun, wir denken, viele von euch wissen genau, worauf wir hier und heute euer Augenmerk richten möchten. Denn auch wenn viele noch gar nicht so recht erfassen können, was sich „größenmäßig“ während der letzten beiden Wochen ereignete, so wissen wir doch, dass einige von euch bereits damit begonnen haben, in diese Unzahl an Informationen einzutauchen, die euch seither zur Verfügung stehen und die sich innerhalb deines eigenen Energiefeldes befinden. Weil du in dem Moment, in dem du die Türe zum NEUEN aufgestoßen hast, in diesem Moment hast du dir auch die Erlaubnis gegeben mit deinem ganzen Wesen, mit Allem Was Du Bist dort hineinzugehen. Und als du genau das getan hast, begann sich dieses/dein gesamtes Wesen nicht nur zu entfalten, sondern vermehrte sich auch in einer Weise und Abfolge, die nur mit einer fraktalen Geometrie verglichen werden kann. Mit anderen Worten, dein Wirkungsfeld, deine Wirkungsweise und dein Bereich der zwischenmenschlichen- und des allgemeinen- Informationsaustausches erstreckt sich seither in ALLE Dimensionen. Und bevor du in dieser scheinbar undurchdringlichen „Informationssuppe“, die wir nun mit dir teilen, „absäufst“, wollen wir dich wissen lassen, dass du mehr als befähigt bist, nicht nur auf diese Informationsflut zuzugreifen, sondern auch in der Bewältigung und Verarbeitung dieser Nachrichtenreize einzigartig sein wirst. Denn du bist darin wirklich Experte, sozusagen „ein alter Hase“, und denke bitte stets daran: du wurdest eigens hierfür von Hand verlesen, weil du dich als wahre Koryphäe – in der Berechnung von linearen und sequentiellen Verbindungen – erwiesen hast. Diese Eigenschaft lässt die Energien in dir verschmelzen und – aus dir heraus – sämtliche Konzepte von Zeit durchdringen und sie durchbricht damit jedwede Grenze, die es dahingehend jemals gegeben hat.

Auch hier drücken wir uns vielleicht wieder etwas umständlich aus, aber die Bedeutung/Kernaussage all‘ dessen ist folgende: Du hast nun Zugriff auf deinen „Großrechner“, auf deine „Systemzentraleinheit“, wenn du so willst. Vielleicht helfen dir diese Begriffe dabei, das Kraftfeld zu erfassen, von dem wir hier sprechen. Dadurch, dass du nun auf diese enorme Datenbank zurückgreifen kannst, bist du in der Lage die zugrunde liegenden Algorithmen, die die Zeitvorgaben in deinem Umfeld/Umgebung steuern, neu zu berechnen. Das wird dir helfen herauszufinden wie du auf die verschiedenen Zeitebenen vordringen kannst und diese Zeiten – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – zurückstellen kannst, so dass aus all‘ den Einzelfaktoren und Informationen ein homogener, miteinander verbundener und einheitlicher Datenstrang – auf einer Zeitlinie – wird. Und wenn dieses System komplett „hochgefahren“ ist, dann gibt es keine „Verstopfung“ mehr (wie bei deinem alten Programm), die dir den freien Zugang zu diesem interstellaren Raum, indem du fortan lebst und wirkst, verwehren könnte. Mit anderen Worten, bist du jetzt nicht nur ein/e Meister/In der Liebe, sondern auch ein/e Meister/In der Zeit, doch in einer Weise, die in der eindimensionalen Betrachtungsweise deines Seins nur schwer verständlich ist, aber auch das wird nun beginnen, immer schneller in die anderen und in die viel weiter fortgeschrittenen Schichten deines Bewusstseins zu sickern. Und wenn diese Erkenntnis dein Sein immer mehr und immer tiefer durchdringt, dann wird auch dein menschlicher Anteil anfangen, dies in seine Gleichung mit einzubeziehen. Auch hier jonglieren wir gerne mit den Worten, nicht um dich noch mehr zu verwirren, sondern einfach um den tiefer liegenden Anteilen deines Bewusstseins zu erlauben, dass sie diese/unsere Worte noch tiefer in dein Bewusstsein sinken lassen (und damit fest verankern), so dass du dich ganz auf die Aufgaben besinnen und konzentrieren kannst, die nun vor dir liegen. Denn es sind in der Tat viele, und sie sind ihrem Wesen nach so komplex, doch du würdest sie – nach deinem derzeitigen/aktuellen Erkenntnisstand- kaum, bis gar nicht verstehen. Aber, wie wir dir bereits sagten, wird das Räderwerk, das erst vor kurzer Zeit von dir in Bewegung gesetzt wurde, nun nicht nur an Fahrt gewinnen, sondern auch an Umfang und Größe zunehmen und so wird das, was dir vor nicht allzu langer Zeit noch völlig undenkbar schien, nun sehr schnell verständlich – und vor allem umsetzbar und auch machbar – werden.

Denn du bist nun an einem Punkt angekommen, an dem du buchstäblich nicht nur deine Welt verändern wirst, sondern noch sehr viel mehr von diesem riesigen, mit- und untereinander verbundenen Gewebe, aus dem die Schöpfung geknüpft ist, und in diesem Sinne/entsprechend bist du tatsächlich „Der (Lehr)Meister des Universums“, „Die Meisterin der gesamten Schöpfung“. Und bevor du nun denkst, dass hier ein eher negativer Unterton mitschwingt, lass‘ uns dich bitte einfach daran erinnern, dass wir hier auf die Tatsache verweisen, dass du im Grunde (deines Herzens) nichts anderes bist, als LICHT. Und durch deine vielen Reisen/Aufenthalte, hier auf diesem Planeten Erde, hast du endlich deine wahre Rolle als Meister/In der Liebe eingenommen, und es ist diese/deine Liebe, mit deren Hilfe du nun den letzten und beeindruckendsten Teil deiner Bestimmung antrittst: um mit deiner Bereitschaft den Stoff des Universums neu zu weben und diese Gewebe wird von deiner Liebe durchdrungen werden und SEIN, und alles, was mit dir oder diesem NEUEN Geflecht in Berührung kommt, versetzt du in (d)eine einzigartige Schwingung, die jeden und alles andere mit einstimmen lässt.

Vielleicht hört sich das „Eine Nummer zu groß“ an, als dass es jemals ein einzelner Mensch vollbringen könnte, geschweige denn eine Gruppe von Menschen, die gerade erst frisch in ihren eigenen, selbst-geschaffenen Raum der Schwingung in dieser Höheren Ordnung angekommen ist, und doch ist es genau das, worauf du dich eingelassen hast und wofür du den Weg geebnet hast und es gibt niemanden in der gesamten Schöpfung, die/der auch die/der auch nur den geringsten Zweifel hat, dass du darin erfolgreich sein wirst. Schau‘, du hast dir deinen Weg durch die Dichte bis hierher gebahnt und nun dürfen deine wahren Fähigkeiten ans LICHT kommen. Wie immer, wurde auch hier nichts dem Zufall überlassen und so erinnern wir dich einfach noch einmal daran: was kommen wird, ist bereits geschehen, aber damit es wirklich werden kann, musst du all‘ die erforderlichen Schritte durchlaufen, die gegangen werden müssen, um es wahr werden zu lassen. Das klingt vielleicht etwas umständlich, aber du verstehst, was wir meinen, denn wer wäre für diese Aufgabe besser geeignet als DU und deine Weggefährten des Lichts. Niemand war besser geeignet, als DU und mit dir diese herrlich(t)e Gruppe von Seelen, die sich zu dieser Zeit auf dieser kleinen Lichtkugel zusammen gefunden hat, die ihr eure Erde nennt und wir sie einfach Schöpfungsgeschichte 2.0.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/11/09/the-manuscript-of-survival-part-429/

Anmerkung der Übersetzerin: immer wieder verweisen diverse Seiten auf die letzte und finale Phase dieses Aufstiegsprozesses, so bringen uns die Ständigen Begleiter nun auch in Berührung mit dem Konzept unserer Multidimensionalität und der Zeitachsenebenen. Mit dieser Phase der massiven Aufstiegsspirale können emotionale Erschöpfung, eine unbarmherzig tiefe Traurigkeit und zuweilen desolate Hoffnungslosigkeit einhergehen. Also lehnt euch zurück in dem Wissen, dass diese Welle nicht persönlich gerichtet – sondern vielmehr ein erkenn- und spürbares Zeichen dafür – ist, dass die Informationen aus unseren früheren Inkarnationen (Lemurien, Atlantis und anderer Zivilisationen) transformiert werden und damit unser Weg zur Quelle geebnet wird. Gleichsam ist es dafür, dass die Blaupause der Menschen neu geschrieben wird und Ereignisse dieser Art nie wieder vorkommen können.