Lasst uns diese Mitteilung mit der Tatsache beginnen, dass ihr gerade wieder in eine sehr intensive Phase übergegangen seid, denn die Lichtflutung, von der wir hier sprechen, durchströmt die verschiedensten Ebenen und durchdringt nun einfach alles. Das mag sich für dich vielleicht beunruhigend anhören, aber bitte glaub‘ uns, wenn wir dir versichern, wie gut du auf diese intensive persönliche Neugestaltung [transformative Anhebung/Bewusstseinserweiterung] vorbereitet bist. Da stehst du nun an der Schwelle zu deinem nächsten großen Sprung, in deine eigene Schwingungsfrequenz hinein. Mit diesem Übergang passt du dich deiner ätherischen Umgebung an. Mit anderen Worten: wir denken, du wirst dich schon in kürzester Zeit mit diesen Energien vertraut fühlen, denn was sich jetzt anbahnt, wird dich – wenn auch noch nicht körperlich – so doch zumindest energetisch an den Ort bringen, nach dem du dich schon so lange gesehnt hast.

Lasst uns das bitte näher erklären. Wie wir dir schon sagten, dieser Entwicklungsprozess, in dessen Verlauf du deine Schwingung immer höher und höher angepasst hast, heißt nicht zwangsläufig, dass du deinen physischen Körper zurücklassen musst. Obschon es dir diese Entwicklungsstufe möglich macht, deinen Körper jederzeit willentlich zu verlassen, gerade so, wie es dir beliebt. Und damit meinen wir nicht die für euch Menschen sonst übliche Art zu sterben – wenn die Zeit für jeden Einzelnen von euch gekommen ist, diesen/euren Körper zu verlassen. Oh nein, wir beziehen uns auf den transformativen Vorgang, der es dir ermöglicht, hier in diesem Körper verankert zu SEIN und dich zur gleichen Zeit auf anderen, nicht unbedingt greifbaren Ebenen dieser Schöpfung zu bewegen. Anders gesagt, diese Portale, durch die du jetzt durchgehen kannst und wirst, weiten sich immer noch mehr, das heißt, für jene Anteile, die keine materielle Struktur aufweisen, wie beispielsweise deine Seele, oder dein mentaler Geist, oder der Teil von dir, der immer während ist, dass dieser Teil deiner Essenz dich zu völlig neuen Ufern trägt, auch an Orte, die weit entfernt liegen. Durch diese Art des Reisens wird es dir möglich sein, an Ereignissen teilzunehmen, die fern deiner Heimat sind. Und je mehr du deinen „Horizont“ öffnest, desto mehr Erkenntnisse und Erfahrungen kannst du mitnehmen und in deinen Alltag – hier auf Erden – integrieren. Das heißt, du wirst sehr sorgsam darin angeleitet, von einer Dimension in die andere zu gleiten, um viel leichter an Informationen und Wissen zu kommen, als es dir heute noch möglich ist. Weißt du, während du hier und jetzt wie eine lebende Antenne durch die Gegend läufst, und während dessen durch deinen Körper sämtliche energetische Daten aus deiner Umgebung aufnimmst und sie – mit deiner persönlichen Prägung – wieder an dein Umfeld abgibst, werden sehr viele Menschen um dich herum erwachen. Dabei werden nicht nur deine Mitmenschen geweckt, sondern auch alle noch in dir selbst schlummernden Anteile. Des weiteren findest du gleichzeitig noch an ganz anderen Begegnungsstätten Einsatz: denn du bist eingeladen „persönlich“ an Treffen – wie deinem/eurem Treffen am Teich teilzunehmen – die nicht auf deinem Planeten stattfinden.

Das mag nun wieder eher unwahrscheinlich klingen, aber genau das wird jetzt geschehen. Denn wenn du erwachst, und ja, das meinen wir sehr wörtlich, wenn du also nun erwachst, dann wird es dir immer leichter fallen, deine Schwingung zu halten, unabhängig davon, ob du nun mit oder ohne deinen Körper die Dimensionen wechselst. Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass du ohne deinen Körper die Galaxien bereist, mit dem Unterschied, dass du früher in deinem Tagesbewusstsein keine Erinnerungen mehr daran hattest. Doch wenn nun diese neuen Ebenen in dir – eine nach der anderen – geöffnet werden, dann kannst du das – was zunächst wie vereinzelte Traumsequenzen erscheinen – viel besser verwerten. Diese Auswertungen und dein Verständnis werden sich schon bald erweitern und das wird dich endlich verstehen lassen, was es für dich hier und jetzt zu tun gibt.

Ihr seid die Bindeglieder, ihr seid Sender und Empfänger in einem, und das wird euch nun immer bewusster und auch den anderen Menschen wird dies immer offensichtlicher werden. Denn während es bisher ein eher unsichtbarer und nicht greifbarer Energiefluss war, wirst du jetzt sehen und spüren, welch‘ intensiven Datenaustausch du so eifrig hin und her bewegst. Vergiss‘ nicht, du bist Sender und Empfänger, das heißt, was du einspeist, kommt auch wieder heraus. Anders gesagt, was du empfängst, fließt durch dich hindurch in dein Umfeld zurück und trägt deine persönliche, ureigene Prägung. Dieser stete Energiefluss geht permanent hin und her, dabei reicht seine Ausdehnung vom äußersten Winkel deines Bewusstseins, bis in die kleinste Zelle deines menschlichen Körpers, und von den entferntesten Orten dieser Schöpfung, bis in die entlegensten Ecken auf deinem Planeten hinein. Dabei ist dieser unablässige Datenaustausch keine Einbahnstraße, sondern vielmehr ein dauerhafter Dialog, in dem laufend aktuelle Informationen – zwischen uns allen – ausgetauscht werden. Und desto intensiver dieser Transfer von Bits und Bytes ist, desto besser ist das für jeden von euch und desto besser können auch wir euch auf eurem Weg begleiten und dabei unterstützende Informationen austauschen. Damit bist du also nicht nur derjenige, der diese energetischen Quellhinweise erdet, sondern du bist auch das „irdische Auge und Ohr“, das Bericht an die andere Seite des Schleiers erstattet. Durch deine Bereitschaft, mit deiner dir zu eigen gemachten Schwingungsfrequenz zwischen all‘ diesen Ebenen zu vermitteln, bist du ein unentbehrlicher Teil dieser Entwicklung. Diese – zu eingangs erwähnte – enorme Lichtzufuhr lässt dich nun im Alltag immer mehr zum Beobachter – dieser überaus wichtigen Verbindung zwischen diesen zwei Welten – werden.

Also, „bleib‘ dran und halt die Ohren steif“, wie ihr so schön sagt, und bleib‘ der Tatsache gegenüber offen, dass du nun immer mehr in dieses Wissen vordringen wirst. Denn du bist zwar in diesen Dingen schon sehr versiert, nur hast du bisher nicht über die Fähigkeiten verfügt, die du jetzt zunehmend entfalten wirst und die es dir ermöglichen werden, dich ganz auf diesen „weltweiten“ Datentransfer einzustimmen. Doch das wird sich ab sofort ändern, denn – wie gesagt – die Schleusen wurden noch weiter geöffnet, und die Kraft des einströmenden Lichtes wird sämtliche Sperrvorrichtungen in dir entsichern. Damit meinen wir jene Sicherheitsventile, die einst angebracht worden waren, um dich durch den ersten Teil dieses Prozesses zu bringen. Sind diese Hürden erst gefallen, wirst du selbst erleben können, wie du auf diese unendliche Informationsvielfalt und -vielschichtigkeit zurückgreifen kannst, und mit jedem Male – an dem du Teil dieses Sender- und Empfängeraustausches bist – wirst du dir all‘ dessen noch bewusster werden. Und mit jedem Male wird es dir und allen anderen dabei noch offensichtlicher. Zu anfangs wirst du es vielleicht kaum glauben können, doch nach und nach wirst du Vertrauen darin fassen und wir wagen zu behaupten, dass es dir „die Socken ausziehen wird“, wenn du erst einmal feststellst, welch‘ ungeahnte Fähigkeiten da in dir schlummern und geschlummert haben. Du wirst sehr überrascht sein, was da sonst noch so alles auftauchen wird. Denn es ist bis jetzt schon äußerst eindrucksvoll, doch desto mehr du in diese Situation hineinwächst, desto besser „sitzt der Schuh“ und wir freuen uns sehr auf den Moment, wenn wir Zeuge davon sein dürfen, wie perfekt dir dieser Schuh passen wird.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/08/17/a-short-update-on-the-energies-57/