Wie viele von euch richtig gemutmaßt haben, kommen die Enthüllungen der Mysterien [Geheimnisse] eurem Herzen – auf sehr wörtliche und erfahrbare Weise – immer näher. Nun, was wollen wir damit sagen? Ganz einfach nur, dass du jetzt nach und nach die Gespinstfäden deines Kokons entwirrst. Dieser Schutzmantel deines Kokon, der so viel von dir und vor dir verborgen und dich gleichzeitig auch vor den anderen geschützt hat, beginnt sich nun aufzulösen. Mit anderen Worten: du hast bereits angefangen, ganz anders als noch zu früheren Zeiten, auf diesen riesigen Lichtspeicher, den du in dir trägst, zuzugreifen und weil du keinerlei Einschränkungen mehr darüber hegst, was du dort vorfinden kannst oder entdecken möchtest, stehen dir nun sämtliche Wege offen. Und wie viele von euch bestätigen können, wird dich das, was dir auf deiner Entdeckungs- und Erkennungsreise begegnet, möglicher Weise zunächst eher irritieren, als erleuchten – zumindest kann es dir so scheinen, aber das ist nur dein erster Eindruck und trifft so nicht zu. Weil das, was du aufdecken wirst, nur kleine Bruchstücke eines großen Ganzen sind und als solches werden dir Informationen zugänglich, die – isoliert betrachtet – zusammenhanglos wirken, weil es dir durch diese kleinen Ausschnittsmomente nicht möglich ist, dir ein Gesamtbild daraus zu erschließen. Dabei geht es ausschließlich darum, deine innere und auch die äußere Welt, die für so unendlich lange Zeit unter einem riesigen Staubmantel begraben lag, wiederaufleben zu lassen. Und wie die modernen Forscher heutzutage, gehst auch du dabei sehr sorgsam vor, indem du langsam Schicht um Schicht abträgst, um schließlich und endlich bis zum Bodensatz vorzustoßen. Dies mag sich nun nach einem sehr lange währenden und zähen Vorgang anhören, doch das ist es nicht. Vielmehr ist dieser Prozess für dich „nach Maß geschneidert“, um dir so die Möglichkeit zu geben, dich in einem Maße an die unendliche Vielfältigkeit des Lichtes zu gewöhnen, die dir am nützlichsten ist.

Weißt du, wenn das Licht sich mit einem Male und in seiner vollen Leuchtkraft entfacht werden würde, würdest du geblendet werden, von dem was du siehst und deshalb wirst du etappenweise an die Kraft des Lichtes herangeführt, gerade soviel, wie es dir zuträglich ist. Und wie du selbst schon an dir bemerkt hast, fluten dich diese einströmenden Energiewellen immer schneller und immer lichtvoller. Einige von euch können dies bereits bestätigen, denn jeder von euch geht ihren/seinen individuellen Weg und dabei gleicht kein Weg dem Weg eines anderen. Also glaube nicht, dass du hinter deinen Weggefährten nachhinkst, nur weil diese untereinander Informationen austauschen, die dir – im Moment noch – weit über deinen persönlichen intellektuellen Fähigkeiten zu sein scheinen. Weil selbst wenn jeder seinen eigenen Weg – in seiner ihm angemessenen Zeit – geht, so greifen diese Wege doch ineinander und münden in ein Ziel. Dabei spielt ein jeder von euch eine wichtige Rolle, in diesem hochkomplizierten Stück, und keiner geht im Gleichschritt hinter dem anderen her. Ganz im Gegenteil: du wirst deinen eigenen, individuellen Weg im Umgang mit diesen lichtvollen Energien finden und auf deinem Weg wirst du oftmals den Weg eines anderen kreuzen und manches Mal wirst du dich dabei an vorderster Front sehen und ein anderes Mal wirst du die Nachhut bilden. Doch dabei geht es nicht darum, ein Gewinner oder ein Verlierer, oder ein Held, oder ein Versager zu sein, sondern es geht um deine individuellen Aufgaben in dieser riesigen Maschinerie des Lichts, die dich nun täglich immer noch schneller vorantreibt.

Darum bitten wir dich an dieser Stelle noch einmal darum, deinen Weg nicht mit dem eines anderen zu vergleichen, denn jeder von euch hat seine ihm eigene Art und Weise, sich auf dieses Licht einzulassen und das geschieht aus einem guten Grund. Denn das Gesamtbild, das du dabei entstehen lässt, setzt sich aus vielen Einzelteilen zusammen, die sich so zusammen- und ineinanderfügen, wie es für dich maßgeschneidert ist und weswegen du heute genau dort bist, wo du gerade bist. Also, während die Türe mit der Aufschrift „Wissenschaft” für den Einen verlockender sein mag, als für einen anderen, tendiert der Eine eben dazu, zuerst hinter dieser Türe zu forschen, wohingegen ein Anderer an dieser Stelle – vielleicht zunächst noch – kein Interesse zeigt. Und für manch Einen gibt es nur das eine Thema und das ist DIE LIEBE. Für sie ist die Türe mit der Aufschrift „Liebe“ diejenige, die ihre uneingeschränkte Aufmerksamkeit fordert. Die Liste kann hier beliebig fortgesetzt werden, und dabei geht es nicht (nur) um deinen persönlichen, ureigenen Weg, vielmehr geht es darum, wieder all‘ die Informationen, die euch so lange vorenthalten wurden, neu zu erobern und daraus ein Gesamtbild entstehen zu lassen. Die einzelnen Erkenntnisse, die ihr im Zuge eures Forscherdranges und auf eurer Suche nach Antworten gewinnt, verhelfen dem Rest eurer Mitmenschen dazu, es euch nach zu tun und auch sie werden dadurch zunehmend erwachen.

Denn ihr seid die Vorhut, ihr seid diejenigen, die sich aufgemacht haben, um die Barrieren zu durchbrechen und sich durch den Dschungel der dichtesten Energien hindurch zu schlagen, um nicht nur euch selbst zu befreien, sondern um mit den von euch gewonnenen Erfahrungen auch die anderen dazu zu befähigen, sich euch anzuschließen. Und genau das ist es, was wir zu eingangs beschrieben haben, als wir sagten: ihr würdet nun damit beginnen, euch diese Dinge zu Herzen zu nehmen. Und das ist auch der Grund dafür, warum ihr euch auf unerklärliche Weise von einem Thema mehr angezogen fühlt, als von einem anderen, oder warum ihr – für euch völlig überraschend – neue Kontakte zu Gruppierungen, oder auch zu Einzelpersonen knüpft. Denn desto mehr du dich austauschst und desto tiefer du in die einzelnen Thematiken einsteigst, desto besser findest du dich auf deinem Weg zurecht. Die euch übertragenen Aufgaben in diesem Gesamtprozess sind ebenso vielfältig, wie ihr, und es obliegt jedem Einzelnen von euch, diesem/eurem inneren Licht zu folgen. Denn es ist dieses Licht tief in dir, das dir deinen Weg ausleuchtet und das dir dabei behilflich ist, deine dir zugetragene Rolle in diesem riesigen Unterfangen einzunehmen.

Ein jeder von euch ahnt bereits, warum er gerade jetzt und hier ist, doch im Zuge eurer weiteren Entwicklung [du erinnerst dich an unser Beispiel des Kokons am Anfang dieser Kurzmitteilung] wird sich euch dies immer noch mehr entschlüsseln. Aber auch das erfolgt nur in Einzeletappen und wie bereits gesagt, geschieht dies aus einem gutem und bestimmten Grund. Denn allem voran seid ihr Menschen und euer menschlicher Verstand hat seine eigene Art mit diesen Energien umzugehen und so kann es durchaus sein, dass du, bzw. dein Verstand – wenn du zu schnell und zu tief an bisher verborgene Informationen kommst – seine eigene Logik daraus formt. Und das kann dazu führen, dass dein Verstand diese Informationen auf eine Art und Weise wertet, die dich vielleicht auf eine – sagen wir mal salopp – „falsche Fährt“ führt. Bitte versteh‘ uns nicht falsch, es geht uns hierbei nicht darum, dich als unfähig vorzuführen, oder dich zu bevormunden, sondern unser Anliegen ist es, euch immer wieder daran zu erinnern, dass wir euch keine Informationen vorenthalten wollen, um mit euch zu spielen, oder wir nur aus Spaß irgendwelche Fäden im Hintergrund ziehen, um euren Prozess unnötig zu verzögern. Oh nein, all‘ dies geschieht genau nach Plan und vor allen Dingen nach genauer vorheriger Absprache und Übereinstimmung mit dir, und dieses Wissen ist tief in dir verankert. In deinem Herzen weißt du bereits, was du zu tun hast und wie du es tun wirst. Aber es wurde auch im Voraus mit dir vereinbart, dass du, um dies alles minutiös, akkurat und präzise umsetzen zu können, erst durch den Schleier des Vergessens gehen musst, um dich in diesem menschlichen Körper [und damit auch menschlichen Verstand] einbringen zu können. Noch einmal: es geht uns hier nicht darum, euch auf irgendeine Weise zu schwächen, sondern wir sind hier an eurer Seite, um euch auf die bestmögliche Art zu helfen. Wir sind hier, um dich immer wieder dann, wenn dein menschlicher Verstand seine menschlichen Rückschlüsse aus den gewonnenen Informationen (des Lichts) zieht, „in Fahrt“ und „auf die richtige Fährte“ zu bringen.

Ihr Lieben, ihr habt schon so einen langen Weg hinter euch – nicht nur in einer Hinsicht – doch hier und heute geht es darum, dass dein Part – in diesem noch immer fortwährenden und andauernden Prozesses – sehr ernst genommen werden muss und wir hier einfach nichts dem Zufall überlassen können und wollen. Denn uns liegt nichts ferner, als dich von deinem Weg abzubringen, aber wir stellen fest, dass immer wieder Zweifel in euch aufkeimen. Und hier setzt unser Einsatz ein, denn wir wollen euch nicht bevormunden, sondern dich immer und immer wieder an das Wissen – tief in deinem Inneren – erinnern [du erinnerst dich an unsere Absprache]. Du weißt genau, was vor sich geht, und du kennst jedes einzelne Detail dieser/deiner Reise, und all‘ die Zweifel, all‘ die Irrungen und Wirrungen waren Teil unseres gemeinsam erstellten Planes. Also: wir wissen nicht mehr als du auch, unsere Aufgabe besteht nur darin, dir hier und jetzt – auf deinen letzten Schritten – zur Seite zu stehen, damit du deinen Plan umsetzen und erfüllen kannst; und es war dein Plan, und somit bist du auch dafür verantwortlich. Du bist es, der die Wahl trifft, du bist es, der diese Schritte geht, du bist es, der dem Licht erlaubt, dich immer näher an dein Ziel zu bringen, und du bist es, der das Licht auf dieser Erde für immer verankert. Und dieses Ziel hast du dir – für dich und für das Kollektiv – lange vor deiner jetzigen Verkörperung gesetzt. Und wie du eindeutig bewiesen hast, hast du deine Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit (aller) ausgeführt, und wir hoffen du kannst das für dich auch genauso anerkennen und bist dadurch selbst über jeden Zweifel erhaben.

Und jetzt, nachdem ihr dem allem und alle dem zugestimmt habt, dass dieses „Schiff“ an Fahrt aufnimmt und euch immer schneller über dieses energetische Meer hinweg trägt, werden wir alles in unserer Macht stehende tun, um euch zur Seite zu stehen und euch mit dem notwendigen Werkzeug auszustatten. Diese unterschiedlichen Hilfsmittel könnt ihr dazu einsetzen, diese/eure Reise so schnell und so fruchtbar – wie nur irgendwie möglich – zu machen. Auch wenn wir uns wiederholen, so wollen wir hier doch anmerken, dass diese Reise individuell sehr differiert und damit unterscheidet sich entsprechend auch das Handwerkszeug. Einige von euch werden so etwas wie einen Aufforderungscharakter verspüren, sei es auf sehr dezente Weise, oder aber auch sehr direkt und unmissverständlich, je nachdem wo du gerade stehst. Manche werden sich vor Situationen gestellt sehen, die es ihnen ermöglichen, sich ihren neuen Aufgabenstellungen noch intensiver zu widmen, während andere feststellen werden, dass plötzlich und auf unerwartete Weise Hindernisse auf ihrem Weg beseitigt werden. Und wie gesagt, es bleibt jedem von euch selbst überlassen, wie er mit diesen neuen Wegen umgeht und wann er sie betritt, aber wir möchten euch wissen lassen, dass wir immer an eurer Seite sind – WIE VEREINBART.

Also vergiss‘ nicht, all‘ dies wurde vor langer Zeit von deinem höheren Selbst so vorgesehen und so ist es nicht verwunderlich, wenn dein menschliches ICH dies in einem völlig anderen Licht (und aus einer vollkommen anderen Warte heraus) sieht. Wie wir zuvor schon erwähnten, unterscheiden sich die Menschen und damit auch ihre Art, die Dinge zu betrachten. Deshalb kann ein Ereignis, das dich noch schneller voranbringt, von deinem höheren Selbst als unterstützende Maßnahme gesehen werden, wohingegen es für dein menschliches Ich nach einem Drama aussehen mag. Vielleicht hebelt dich dieses Ereignis – unerwünschter Weise – aus, aber gleichzeitig hilft es dir, dich schnell zu befreien. Wie gesagt, das trifft nicht auf jeden zu, und dennoch wird eine jede und ein jeder von euch nun auf irgendeine Weise erfahren, wie ihr starken Rückenwind bekommt. Wundert euch also nicht, wenn ihr bald einige wundersame Überraschungen erleben werdet. Bitte vergiss‘ nicht – egal was auch kommen mag – dass dies alles zu deinem Vorteil und zu deinem Wohl geschieht. Alles dient dir dazu, dich vorwärts zu bewegen und dich von allen Beschränkungen, Hindernissen und Hemmnissen zu befreien. Du sollst wissen, dass alles SO WIE ES IST, GUT IST und höre immer auf dein Herz, denn dein Herz weiß warum du gerade dort bist WO DU BIST und WAS DU HIER TUN SOLLST. Und wisse, dass du diejenige/derjenige bist, der den Wandel geschehen lässt, denn du warst es, der gesagt hat:“ keine Angst mehr, kein Leid mehr, keine Trennung mehr“! Durch dich und dein Licht wird nun alles zu einer EINHEIT – mit jeder einzelnen Faser deines Seins und in der gesamten Schöpfung.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/07/29/a-short-update-on-the-energies-52/