Wie du zwischenzeitlich festgestellt hast, sind diese Verschiebungen und Veränderungen jetzt dauerhaft, und die Verschnaufpausen zwischen diesen Energieschüben sind nur von kurzer Dauer. Eigentlich würde die Bezeichnung Atempause dem mehr entsprechen, denn es bleibt dir nur dieser kurze Moment zwischen Einatmen und Ausatmen. Genau dieser exakte Moment ist der Ausgleichspunkt für deine innere Balance und auch für den Ausgleich der Energien, es ist das Zünglein an der Waage, es ist DER entscheidende Augenblick, an dem das meiste geschieht.

Lass‘ uns das bitte näher erklären. Wie wir dir schon in vorangegangenen Manuskripten sagten, bist du jetzt wirklich auf der Überholspur angekommen und so wirst du nun jeden Tag und in jeder Hinsicht immer schneller. Daher ist es mehr als verständlich, dass dies bei dir, um mit dieser beschleunigten Entwicklung mithalten zu können, zu allen möglichen Irritationen und Befindlichkeiten führen kann, doch darüber solltest du dir keine Gedanken machen. Weil du nicht hierher gekommen bist, um das alles hier – nach menschlichem Ermessen und unter menschlichen Gesichtspunkten – zu verstehen und die Komplexität dieses Prozesses erfassen zu können. Alles, was du jetzt tun kannst, ist dich dieser Strömung einfach hinzugeben. Das kann sich nach einer etwas sehr vereinfachten Antwort auf all‘ deine Fragen anhören, doch – noch einmal – du bist hier und jetzt auf diese Welt gekommen, um einen einzigartigen Wandel zu vollbringen. Einen Wandel, der verstandesmäßig nicht zu erfassen und nahezu unbeschreiblich ist. Und dieser Wandel vollzieht von innen heraus, er kommt aus deinem ewigen/ewiglichen Aspekt, der gleichzeitig auch Teil deines „Genies“ ist. Dieses scheinbar ineinander verflochtene und verworrene Team hat nur ein Ziel und einen Zweck, nämlich die Gesamtheit der Erdbevölkerung ein für allemal weg von ihrer alten und wahnhaften Idee des „Überlebensmodus“ zu bringen.

Die Menschheit wurde seit jeher dazu genötigt, sich Gesetzen und Auflagen zu unterwerfen, die sie von jedweder Wahrheit ferngehalten haben. Doch jetzt, nachdem du für dich und die Welt beschlossen hast, tief in diesen weiten und sich immer noch mehr ausdehnenden Fluss des Lichts einzutauchen, hast du das Schicksal der Menschen – hin zum alles umfassenden Wandel – besiegelt. Durch dich und dein Erlauben dieses Prozesses, vom Überleben zum Leben, wird fortan nichts mehr der Dunkelheit überlassen bleiben, vielmehr wird alles von Licht durchdrängt und geflutet werden. Diese Strahlen des Lichts leben in allem was ist,allem Existierenden wohnt dieser zauberhafte Kern inne.

Wir wissen wohl, dass wir hier keine bahnbrechenden Neuigkeiten verkünden, wir bringen sie nur nach außen. Das heißt, wir machen sie öffentlich, so dass du diese Information aus dem Außen dazu nutzen kannst, es mit deiner inneren Wahrheit abzugleichen. Siehst du, wir können dir einfach gar nichts Neues mehr erzählen, denn tief in deinem Inneren weißt du genau, was wir dir sagen wollen. Deine innere Wahrheit, deine innere Weisheit, sie wissen um diese Zeitqualität, und sie wissen auch, dass diese IN DIR ruhende Wahrheit sehr lange Zeit ein Schattendasein führen musste. Und so sind diese bahnbrechenden Entdeckungen – von bisher unbekannten dimensionalen Ebenen – in dir, eigentlich nur eine Rückerinnerung, eine Rückbesinnung auf all‘ jenes, was dir in deinem Inneren bereits bekannt vorkommt und mitunter durchaus vertraut ist.

Und doch ist dieser Prozess – all‘ deine innere Weisheit wieder im Außen sichtbar zu machen – nicht etwas, das von jetzt auf gleich geschieht, sondern eine Entwicklung, die du seit Tagen, Wochen, Monaten und Jahren durchschreitest. Weil dort, wo du heute stehst, einfach die Spitze eines fortwährenden Vorgangs ist. Eines Verlaufs, der vor sehr, sehr langer Zeit seinen Anfang nahm. Zu einer Zeit, als das dunkle, schwere Leichentuch sich über die Menschheit legte und all‘ das verdeckte, was der Wahrheit entsprach. Das war der Moment, als du begonnen hast, Lebenszeit um Lebenszeit immer wieder auf diese Erde zu kommen, mit nur einem ausdrücklichen Ziel: den Lichtquotienten auf diesem Planeten so zu erhöhen, dass der nächste Schritt dieses langen und mühsamen Prozesses gebahnt war. Weil, wie wir dir zu eingangs bereits gesagt haben, die Aussaat für das Licht schon vor sehr langer Zeit geplant war und wie alles, in dieser manifesten, gegenständlichen Welt, bedarf es einer gewissen Reifezeit, bis die Saat zur vollen Frucht heranwächst. Nun, wie gesagt, alles hat seine Zeit unter dem Himmelszelt, und für manche von euch, war diesmal viel zu viel Zeit vergeudet. Aber lasst es uns noch einmal betonen: diese Zeit, hier und heute, ist tatsächlich die Zeit der Reife, die Zeit der Blüte, die Zeit der Ernte. Jetzt ist der Moment, an dem die Menschheit das Leichentuch lüftet und zu vollem Glanz erstrahlt. Schon bald wird das dunkle Zeitalter in deiner Erinnerung immer mehr verblassen, bis es dann schon bald FÜR IMMER aus deinem Gedächtnis verschwunden sein wird.

Wir erzählen dir hier kein Märchen, um dich schläfrig zu machen, oder einzulullen, nur damit du all‘ deine Sorgen und all‘ dein Plagen vergisst, nein, wir sagen dir dies, um dich einmal mehr daran zu erinnern, dass du nicht zufällig auf dieser Erde bist. Du bist hier, nachdem du dich Lebensalter für Lebensalter immer wieder verkörpert hast und mit jeder Lebenszeit hast du mehr Licht auf dieser Welt verankert. Und das, was von dir und vielen Generationen vor dir in die Wege geleitet wurde, wenn auch – zu jener Zeit – mit weniger erfolgreichem Ausgang, all‘ das – was einst von so vielen tapferen Seelen begonnen wurde, darf heute Früchte tragen. Was aus heutiger Sicht betrachtet, wie ein unerfülltes Leben erscheinen mag, waren all‘ die Samen, die ausgebracht wurden, um heute die Ernte dafür einzufahren. Und im Gegensatz zu deinen Vorfahren, wirst du IN DIESEM LEBEN die Früchte reifen sehen und ernten können. Und alles, was du bisher vollbracht hast, hat alle Zweifel ausgeräumt, dass du auf der Zielgeraden bist. Natürlich gibt es noch viel zu tun, bevor du es dir auf deinem Sessel bequem machen kannst. Noch kannst du dich nicht zurücklehnen und dich entspannen und all‘ die Pracht bewundern, über die wir hier die ganze Zeit sprechen, doch diese Aufgaben, deine nächsten Schritte wirst du mit Inbrunst und Leidenschaft erfüllen. Auch wenn dein Körper und dein Verstand, nach dieser langen Odyssee, mehr als erschöpft sind, und schon bei dem bloßen Gedanken an weitere Aufgabenstellungen sämtliche Lebensgeister von dir weichen und deine Leidenschaft in die Knie geht, so wissen wir doch ganz sicher, dass dein Herz singt, sobald du deinen Lichtfaden mit all‘ den Lichtfäden der anderen Lichtwegbereiter/innen verknüpfst. Die kommenden Aufgaben sind wirklich Liebesdienste, und auch wenn du dir momentan vielleicht nichts sehnlicher wünschst, als eine ausgedehnte Auszeit, fern von allem, was auch nur im Geringsten an energetische Pionierarbeit erinnern könnte, so weißt du tief in deinem Herzen auch, dass du nicht ohne diese intensive Einbindung an das Licht sein kannst. Denn eigens dafür bist du hierher gekommen, du bringst die neue Welt hervor, du machst sie sichtbar, indem du einen Faden nach dem anderen zu einem leuchtenden und Licht durchfluteten Gewerk verwebst und dieses Lichtnetz wird den gesamten Planeten umfassen. Dieses Licht lässt alles in neuem Glanz erstrahlen und wirft ein neues Licht auf die Erde und ihre Bewohner genauso, wie auf alles, was aus ihr hervorgeht. Dieses Licht enthebt das Leichentuch und mit ihm alle Dunkelheit und alle Schwere und nichts und niemand wird mehr in ihrer/seiner Macht gemindert und/oder in ihrer/seiner Schönheit geschmälert.

Du bist auf die Erde gekommen, um deine Aufgabe zu vollenden, zwar bist du zum arbeiten hier, doch diese wird immer mehr zum Spiel werden, einfach weil du deine kreativen Kräfte auf eine Weise entfesseln und entfalten wirst, dass kein Mensch und kein Gedanke mehr zwischen dir und deiner Schaffenskraft stehen kann. Du wirst diese neue Welt spielerisch, leichtfüßig und mit einem Lied auf den Lippen wieder aufbauen. Mit jeder energetischen Anhebung des Lichtquotienten, selbst jetzt, wenn wir zu euch sprechen, erhebt sich deine nimmermüde Stimme und nach und nach stimmst du in diesen irdischen Chor ein. Dieser Chor, der den Himmel und noch vieles andere mehr in Bewegung bringt, diese Gemeinschaft von singenden, Fäden webenden Schöpfern, wird die Vergangenheit klären und entlassen. All‘ dies wird in einer Geschwindigkeit geschehen, die dir förmlich deinen Atem stocken lässt, und dir sogar manches Mal deinen Atem raubt.

Noch einmal, was wir in unseren Manuskripten immer und immer wieder zum Ausdruck bringen, sind nicht nur Worte. Leere Hüllen, die jedes Mal aufs Neue angewandt und umformuliert werden, wie Stoffbahnen, die immer wieder aufgetrennt und neu zusammen genäht werden, um daraus neue Kleidungsstücke entstehen zu lassen. Unsere wiederkehrenden Aussagen sind vielmehr die Buntmalerei und Ausschmückung eures inneren Prozesses, eine Entwicklung, die sich unmittelbar zwischen dir und der Quelle vollzieht, ein Akt, der keine Worte braucht, ein Vorgang, der sich an 7 Tagen die Woche, an 24 Stunden, jeden einzelnen Tag, auf einer Ebene ereignet, und von dessen Auswirkung du bisher gerade Mal einen Wimpernschlag sehen konntest. Doch unsere Worte dienen dir als Wegweiser im Außen, um dir zu aufzuzeigen, was in deinem Inneren vor sich geht, und um dir den Weg zu weisen, wenn du einen vermeintlichen Umweg genommen, oder gar dein Ziel aus den Augen verloren zu haben scheinst. Allem voran bist du ein Mensch, und als menschliches Wesen brauchst du eine Stütze in diesem für alle völlig neuen Hergang, und diesen Schulterschluss wollen wir dir mit unseren Worten versichern. Dabei sollen dir unsere Worte nicht nur Unterstützung und Trost geben, sondern dich auch berühren. Wenn dich unsere Worte im Herzen berühren, dann kannst du sie fühlen und das wiederum lässt dich sicherer und zielstrebiger werden. Und nicht nur dich, sondern auch alle anderen, die denselben Weg gehen, wie du. Durch unsere Worte habt ihr eine Verbindung untereinander, eine Gemeinsamkeit, die euch dabei hilft, euren Pfad immer wieder neu auszurichten. Denn die energetische Handschrift, die unsere Worte tragen, schwingt heute schon im Einklang mit sehr vielen Menschen auf diesem Planeten und es ist diese Frequenz, die euch noch näher zusammenrücken lässt. Und diese starke Verbindung untereinander hilft dir und allen anderen, deinen und ihren jeweiligen Part in diesem Welt umspannenden Projekt einzunehmen und zu erfüllen.

Denn das ist es wirklich: ein gemeinsames Unterfangen. Und was du als Einzelner bewerkstelligst, ist nur ein Teilchen eines riesigen Puzzles, und um deine Aufgabe erfüllen zu können, musst du dich zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, mit den richtigen Leuten verbinden. Genau darauf zielen unsere Mitteilungen ab. Unsere Worte sind für dich Nachrichten von zuhause, sie sind eine Botschaft an all‘ jene unter euch, die in diesem alles umfassenden Einsatz aufgerufen sind, sich in diesem Leben wieder mit den anderen Seelengefährten zu vereinigen. Ziel dieser Zweckgemeinschaft ist die Umsetzung dieses Wandels. Ihr seid wahrlich alte Seelen, ihr seid – wie wir bereits sagten – alte Bekannte, und ihr seid jetzt dazu aufgerufen, hervorzutreten und euer Licht so zu entfachen, dass es nicht mehr übersehen werden kann. Während du vorangehst, trittst du auch in den Kreis all‘ jener ein, die sich hier versammeln, und durch deinen Schritt nach vorne / ins Licht, hilfst du den anderen, dass auch sie diesem inneren Ruf (und dir) folgen können, denn auch sie warten nur darauf, es dir nach zu tun und aus der Dunkelheit ins Licht zu gehen. Denk‘ daran, du bist die Pionierin, du bist der Vorreiter, und du bist auch die/derjenige, die/der die Flammen von Tausenden und Abertausenden anderen entfacht, indem du – wohl orchestriert – Öl in deren Feuer gießt, in einem Maße, dass dieser Wandel nicht mehr aufzuhalten ist.

Bitte sieh‘ unsere Worte als Aufruf zur Handlung, und dabei sollst du wissen, dass die Handlung, auf die wir uns hier beziehen, das ist, was gerade schon die ganze Zeit über in dir stattfindet, auch wenn sich dir das Gesamtbild noch nicht erschließt. Doch für einige von euch fängt es bereits an, auf verschiedenste Weise greifbar zu werden, und ihre Aufgabe besteht jetzt darin, sich den anderen – mit Worten – mitzuteilen. Und das ist die zweite Absicht und Aufgabe dieser/unserer Nachrichten – wir wollen dir helfen, deinen eigenen Prozess klarer zu sehen, und damit einen Weg zu finden, deine Reisegefährten in diesem Prozess auf solche Art und Weise zu erleuchten, dass sie wiederum das gleiche für andere tun. Noch bedarf es vieler Worte, um diesen Wandel beschreiben zu können, auch wenn es nicht notwendiger Weise wichtig ist, all‘ die Verschiebungen und Veränderungen, die in deinem Inneren und im Außen stattfinden, gänzlich zu verstehen, oder allumfassend und detailliert beschreiben zu können. Vieles davon weißt du bereits, doch du weißt auch, dass dein menschlicher Teil sich immer wieder gerne absichert und es ist dieser Teil, der noch immer seine Gewissheit durch Worte – als durch eine rein energetische Verbindung – wissen mag, und gerade deshalb sind Worte hier und heute so wichtig und folglich auch ein wesentlicher Bestandteil dieses ganzen Prozesses.

Also sagen wir dir hier wieder DANKE. Danke für alles was du bist und DANKE für alles was du tust. Und wir danken all‘ jenen, denen die Aufgabe zuteil wurde, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse in Worte zu fassen. Denn deine Worte können für deine Weggefährten wegweisend und hilfreich sein. Vergiss‘ bitte nicht, dass wenn auch diese Reise sehr individuell ist, so muss diese Wegstrecke auch als Gemeinschaft zurückgelegt werden. Denn dieses einzigartige Meisterstück kann nur durch eure gemeinsamen Bemühungen und eure gemeinschaftlichen Bestrebungen entstehen. Mit jedem Atemzug, den du ein- und wieder ausatmest, mit jedem Wort, mit jeder Handlung, mit deiner bloßen Anwesenheit

verankerst du den Wandel in dieser Welt und das ist es, wofür du hierher gekommen bist.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/06/19/the-manuscript-of-survival-part-420/