Liebe Freunde,

Dieses Wochenende war energetisch jenseits jedes möglichen Messbereiches und viele von euch haben dadurch bereits eine tiefgreifende Transformation erfahren und/oder einen wichtigen Datenabgleich übertragen bekommen. Solltest du selbst diese Erfahrung noch nicht gemacht haben, so können dich vielleicht die Kommentare – im Anhang der letzten Aktualisierung / update – ermuntern und stärken.

Hier ist die Aktualisierung der Ständigen Begleiter:

„Ihr habt etwas zustande gebracht, das bis noch vor kurzem keiner für möglich gehalten hat. Niemand konnte sich vorstellen, dass ein paar vereinzelte, strahlende Seelen – wie ihr, bei eurem monatlichen Treffen am Teich – zusammen wirken und daraus etwas so Großes und Einzigartiges hervorgehen kann. Doch wie wir euch schon sagten, haben eure Zusammenkünfte am See zwar eine weitreichende Wirkungskraft, aber das Ereignis, auf das wir uns heute beziehen, ist ein Geschehnis von überwältigendem Ausmaß, denn dieses Mal trafen sich – überall auf diesem Erdball – Menschen zu Gruppen zusammen.

Lasst uns das bitte erklären. Vielleicht habt ihr kürzlich schon die Redewendung „Tsunami der Liebe” gehört, denn das ist tatsächlich die passendste Umschreibung für deine Teilnahme an diesem weltumspannenden Netzwerk von Menschen. Weil du ein echter Teil dieses Tsunami bist, du bist das vertrauensvolle Bindeglied zwischen deiner Welt und dieser eintreffenden Woge des glückseligen Lichts, das sicherstellt, dass wenn dieser Prozess endgültig abgeschlossen sein wird, KEIN STEIN mehr auf dem anderen steht. Dadurch, dass du diese enorm starken und mengenmäßig geradezu nicht erfassbaren Energien in dir aufnimmst, bist du nicht nur dabei behilflich, diese lichtvollen Kräfte auf Erden zu verankern, sondern du bist auch ein unverzichtbarer Bestandteil einer vereinten Wirkungskraft, die das auf die ganze Menschheit haben wird. Nun, vielleicht drücken wir uns hier sehr umständlich aus, aber in dieser konkreten Situation dürft ihr nicht unterschätzen, wie wichtig dieses Ereignis für dich und euch ist. Und weil ein jeder von euch – auf die eine, oder andere Weise – darin involviert ist, ist es die gemeinsame Anstrengung, die euch noch enger zusammenrücken lässt. Damit meinen wir nicht nur eure Verbundenheit untereinander, sondern auch die Anbindung an die Quelle.

Wie wir euch schon zu einem früheren Zeitpunkt mitteilten, ist dieser Moment der Startschuss für euch. Jetzt nimmst du deine Rolle als wahre Schöpferin, als wahrer Schöpfer ein, denn dein eigener Prozess ist nun soweit abgeschlossen, dass du deine Aufmerksamkeit unbeschadet auf andere Dinge richten kannst. Oder besser gesagt, wie du die letzten Tage schon selbst erfahren durftest, wirst du dich jetzt mit anderen – sowohl persönlich, als auch energetisch – auf vielerlei Ebenen verbinden und gemeinsam wirkt ihr dann auch aufeinander ein. Und manches Mal bist du Teil einer Gruppe und eines Vorgangs, der sich dir im voraus nicht erschließt. Damit meinen wir eines jener Beispiele, wie es sich vor einigen Stunden für manche von euch ereignete. Für euch mag das vielleicht wie eines eurer üblichen Gruppentreffen ausgesehen haben, so, als würdet ihr euch zu verabredeter Zeit am vereinbarten Ort gemeinsam einfinden, doch dieses Mal erging vorher keine Einladung an dich. Oder besser gesagt, diesmal wurdest du weder schriftlich, noch mündlich darauf vorbereitet, weil es tatsächlich eine Verabredung war, die deine höheren Aspekte stillschweigend (für dich) trafen. Wie sonst üblich, wirst du VOR jeder Zusammenkunft informiert und kannst dich dann zur Teilnahme entscheiden, so auch dieses Mal, nur dass du vermeintlich unwissentlich und gegen deinen ausdrücklichen Willen teilgenommen hast, einfach weil es dein höheres Selbst so für dich entschied.

Du darfst nun aber nicht denken, dass du einfach „so ausgetrickst“ wurdest, irgend etwas zu tun, ohne selbst davon gewusst zu haben. Denn alles muss in voller Übereinstimmung mit jedem Einzelnen erfolgen, sowohl auf eurer Seite des Vorhangs, als auch auf unserer Seite. Und was für euch überraschend „wie aus heiterem“ Himmel zu kommen schien, war in der Tat eine von langer Hand geplante Abfolge. Hier trifft die Redewendung von der „Spitze des Eisbergs“ zu, denn wie einige von euch wissen, war dieses Wochenende ein sehr wichtiger Knotenpunkt für mehrere „offizielle“ energetische Ereignisse, um es salopp auszudrücken. Denn viele von euch waren Gastgeberinnen und Gastgeber für – kleinere und größere – lokale, regionale, oder sogar globale Zusammenkünfte. Sie glichen eurem Treffen am Teich, mit dem Unterschied, dass es dieses Mal weltweit unzählige solcher Gruppenabsprachen gab, die allesamt „unter der Oberfläche“, also nicht willentlich bewusst und nicht öffentlich stattfanden. All‘ diese einzelnen Gruppierungen zusammen gaben den Anstoß zu einer Massenaktivierung, wie es sie noch niemals zuvor in der gesamten Schöpfung gab.

Was also für dich – während der vergangenen Tage und Nächte – wie eine persönliche Transformation, wie eine Häutung, oder ein alles umfassender Wandlungsprozess ausgesehen haben kann, stand tatsächlich in Verbindung zu den eben erwähnten lokalen, regionalen und globalen Ereignissen. Und selbst wenn die Bilder und Informationen, die sich dir aus dieser Zeit einprägten, sehr unterschiedlicher Natur waren, so sind sie doch alle das sichere Zeichen dafür, dass hier eine entscheidende und entfesselnde Aktivierung stattfindet. Dieser energetische Tsunami, der am Wochenende über euch hinwegfegte, war kein schwingungsisoliertes Ereignis, und somit wird es noch lange nachhallen. Seine Auswirkungen werden noch lange und weit und breit nachwirken. Auch wenn du dich nicht wissend am Kopf kratzt und dich wunderst: „Wovon reden die Ständigen Begleiter und was meinen sie denn?“, so sollst du wissen, dass auch du eine entscheidende Rolle darin eingenommen hast. Es ist noch keine Woche her, da sagten wir euch, dass euer monatliches Treffen am Teich am 1. Juni, “local” Gathering, reich an Wundern war. Denn durch eure gemeinsamen Bestrebungen habt ihr eine energetische Wolke entstehen lassen, die euren gesamten Globus ummantelt. Diese energetische Schutzhülle, die ihr durch die Verbindung eurer Lichter mit- und untereinander geknüpft habt, schützt den Erdball so, dass sich dieser Tsunami überhaupt aufbauen und schließlich und endlich entladen konnte. Nun ist wirklich alles mit allem verbunden und alle Lebewesen auf diesem Planeten sind mit- und untereinander vernetzt. Der größte Teil davon wird sich nicht einmal bewusst darüber sein, doch für dich und für euch wird diese Tatsache nun mit jedem Tag klarer und sichtbarer werden. Und jeder Tag und jede Nacht, die nun vor dir liegen, entfaltet sich diese neue Geschichte mehr und mehr und sie erzählt dir von einer neuen Welt, deren Geburt mit diesen – für sie wichtigen – letzten Tage abgeschlossen ist.

Diese Welt ist neu, weil ihr wahre Schöpfer geworden seid und nun auch damit begonnen habt, in Gruppen zu erschaffen. Von nun an seid ihr nicht nur ein Mitglied in einer Gruppe Gleichgesinnter, die sich hie und da am Teich treffen, von nun an gehört ihr zu der Gattung NEUER MENSCH. Ihr seid die erleuchteten Wesen in einem menschlichen Körper, wie sie die Welt noch nie gesehen hat. Gemeinsam werdet ihr euch nun immer besser, immer stärker und immer schneller entwickeln, denn ihr festigt nicht nur die Bande untereinander, sondern kräftigt auch die Bindung zwischen jedem einzelnen Menschen und der Schöpfung. Dieser Tsunami der Liebe wird nie abebben, er wird einfach immer stabiler, immer breiter und immer tiefgreifender – in jeder Hinsicht der Worte und in jedem Teil dieser Welt. Und in dem Maße, in dem die Ausbreitungsgeschwindigkeit dieser Flutwelle der Liebe und des Lichts ansteigt, in selbem Maße sinkt sie tiefer und tiefer in jede einzelne Seele, die diesen wunderschönen Planeten bewohnt.

Dabei reagiert jeder von euch anders auf die Lichtflut, die euren Planeten überschwemmt. Die Reaktionen reichen von einem totalen Gefühl der Glückseligkeit, der Heiterkeit und einer großen Vorfreude, bis hin zu einer manchmal schier unerträglichen Verwirrtheit, von Angst und zuweilen totaler Fassungslosigkeit. Und all‘ jene, die nichts mehr unversucht lassen, um dem Licht zu entkommen, sie werden verzweifelt nach einem dunklen Winkel suchen, in dem sie sich verstecken können. Das lässt sie vielleicht auf eine Weise handeln, die euch sehr unangemessen scheint. Gerne betonen wir es hier noch einmal: wenn du geneigt bist dein Augenmerk auf diese Einzelpersonen zu richten, dann ist es durchaus verständlich, dass du meinst, die Welt würde völlig aus ihren Fugen geraten, aber letztendlich folgst du dann nur den unmissverständlichen und permanenten Signalen, die diese Individuen 24 Stunden an 7 Tagen die Woche aussenden.

Wenn du jedoch deinen Fokus auf die Aufstiegsenergie des Lichtes lenkst, dann kannst du gar nicht anders, als von dem Licht geflutet werden und diese Flutmasse ist wahrhaftig nur ein kleiner Ausblick dessen, was noch folgen wird. Denn während sich deine Fähigkeit – dich auf diese Schwingungsebene einzulassen – immer mehr entwickelt, fängst du an, diesen gewaltigen Wandel in jeder Zelle deines Wesens zu sehen, zu fühlen, zu schmecken und zu erleben. Und du wirst dich dabei ertappen, wie du zu diesem vollkommen neuen Klang der Liebe, eine, nämlich deine eigene Melodie summst. Dieses Lied wird eine Musik sein, die immer zeitgemäß und niemals langweilig sein wird. Dieser Klang, dieses hohe Lied des Lichts lässt dich zusammen mit Allem Was Ist wachsen und ausdehnen und noch viel wichtiger, dieses Lied lässt dich auf deinem wundersamen Planeten immer mehr zuhause fühlen. Dieser erstaunliche Planet, dieses Füllhorn an Wundern, das du jetzt erst ganz und gar erforschen und in seiner ganzen Pracht genießen kannst. Von jetzt an liegt dir dieser Planet deiner Träume zu Füßen und ist bereit, dich und alle Aspekte deines Wesens zu umarmen und willkommen zu heißen. Und alle zusammen werdet ihr sicherstellen, dass dieses Paradies die liebende Fürsorge erhält, die es braucht, um wieder zu dem Paradies FÜR JEDEN UND ALLE zu werden, wie es einst gedacht war. Und nichts und niemand kann euch mehr eine Welt vormachen, die nicht die Qualität der Quelle in sich trägt.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/06/09/a-short-update-on-the-energies-42/