Wie viele von euch bereits bemerkt haben, kann diese Beschleunigung mit nichts verglichen werden, was ihr jemals erlebt habt. Der Aufstieg gewann so an Geschwindigkeit, wodurch die Verwandlung der alten Welt eine vollkommen neue Qualität erreicht hat, und deine Schritte auf diesem jungfräulichen Boden werden zunehmend sicherer und vertrauensvoller. Nachdem du dich nun aus diesen alten und dichten Energiefeldern – denen du solange angehört hast – befreit hast, erscheint dir natürlich alles noch sehr ungewohnt und manches davon nimmst du vielleicht auch als befremdlich, oder beunruhigend wahr.

Das ist auch durchaus verständlich, denn du hast dich zu schwindelnder Höhe – im wahrsten Sinne des Wortes – aufgeschwungen [Schwingungserhöhung] und – wie du weißt – braucht alles seine Zeit. Erinnert ihr euch noch an das Manuskript, in dem wir von dem unerschrockenen Bergsteiger sprachen, der einen vermeintlich unbezwingbaren Gipfel besteigt und dabei über Spalten und unwegsames Gelände hinweg seinen Weg geht, bis er schließlich die Spitze erklimmt. So verhält es sich auch bei diesem alles umfassenden Wandel. Denn die Veränderung, die ihr auf globaler, kosmischer und universeller Ebene durchlaufen habt, ist von so tiefgreifender Natur, dass nichts in dir davon unberührt bleibt und das meinen wir sehr wohlmeinend. Doch der menschliche Körper und sein Verstand sind so festgefahren darin, unbedingt und immer am alten festzuhalten, dass es nur allzu verständlich ist, wenn es einer gewissen Übergangsphase bedarf. Gerade deshalb hat das NEUE, das vor deiner Türe steht, eine sehr tiefgreifende Wirkung auf dich, denn während sich die letzten alten und starren Strukturen in dir lösen, dringt zur gleichen Zeit all‘ das Neue auf dich ein. Nun, sei es wie es eben ist. Wir nehmen an, dass sich durch diese Klärung schon einige sehr interessante Möglichkeiten für euch erschlossen haben. Und desto sicherer ihr auf diesem Weg werdet, desto kraftvoller und beherzter könnt ihr auch andere bei der Hand nehmen und durch diesen tiefen Transformationsprozess begleiten.

Denn selbst wenn diese Verschiebung das Ende all‘ eurer bisherigen Beschränkungen bedeutet, kann dieses neue Gefühl der Grenzenlosigkeit ein wenig überwältigend für euch sein. Wie bei einem Tier, das zeitlebens in einem Käfig gehalten wurde, kann dieses Gefühl der grenzenlosen Weite eher herausfordernd als erleichternd sein, denn auch du hast deinen konventionellen Käfig innerhalb des veralteten Raumzeitgefüges gesprengt. Sei also geduldig mit dir, gib‘ dir die nötige Ruhe und schaffe dir den erforderlichen Rahmen, den du brauchst, um dich – inmitten dieser alles umfassenden und alles und jeden umwälzenden Veränderung – wieder orientieren zu können und deine innere Balance zu halten. Die Türen zu den neuen Räumen, die erobert werden möchten, stehen weit geöffnet da und warten nur auf dich. Und wenn du nun eine Türe nach der anderen entriegelst und dieses – für dich noch sehr neue Terrain – erkundest, dann werden grenzenlos viele neue Themen, Möglichkeiten, Optionen und Begegnungen auf dich warten. Sie alle werden um deine Aufmerksamkeit wetteifern und das mag zunächst eher verwirrend, als aufschlussreich sein. Aber wenn sich das Endergebnis nach der Zielgeraden über dich ergießt und die Früchte des Wachstum auf der neuen Erde überall um dich herum sprießen und erblühen, dann wirst du wissen, dass du es bist, der all‘ dies möglich gemacht hat. Und aus diesem Wissen und diesem immer größer werdenden Selbstverständnis heraus, wirst du wissen, dass es dein Wille war, der dich dorthin gebracht hat, wo du hier und heute bist.

Deshalb betonen wir es nochmals: bleib‘ in deiner Mitte, erde dich, denn desto mehr deine Schwingung angehoben wird, desto leichter vergisst du, dass es niemand anders ist, als MUTTER ERDE selbst, die dich und euch in gleichmäßigem und beruhigenden Takt wiegt und euch damit zur Seite steht, wenn ihr wieder einmal „aus dem Takt geraten“ seid und eure innere Ausgeglichenheit wiedererlangen möchtet. Denn wie bereits erwähnt, ist sie jetzt deine größte Verbündete. Auch sie wurde in ihrem Schwingungsniveau angehoben, doch im Gegensatz zu vielen von euch, hat sie sich schon ganz und gar in diese vollkommen neuen und unvergleichlich segensreichen Schwingungsfelder der Erleuchtung ein- und niedergelassen. Wann immer die ersten unbekannten Wellen dieses großen Umbruchs nun über dich hereinbrechen, oder du eine helfende, stützende Hand brauchst, oder du in dir das dringende Bedürfnis nach Rückzug verspürst, dann suche ihren sicheren Schoß, oder wir ihr zu sagen pflegt: „ruh‘ am Busen deiner Mutter Erde“. Am Busen der Natur wirst du diese unerschütterliche und stete Unterstützung finden, die du brauchst, egal, wie hoch die Wellen zu branden scheinen und egal, wie haltlos du dich auch fühlen magst. Wann immer du dich ohne Netz und Boden fühlst, sei es innerlich, oder äußerlich, ist es Mutter Erde, die dir Halt gibt, die dich – im wahrsten Sinne des Wortes – wieder den Boden unter deinen Füßen spüren lässt. Sie ist eine durch Energie, Schwingung, Licht und Liebe ausgerichtete Einheit, immer für dich da, auf jedem Schritt ist sie – im wahrsten Sinne des Wortes – bei dir. Sobald du deine Gedanken und Absichten klären möchtest, setze bewusst einen Fuß vor den anderen und jeder deiner Schritte, den du bewusst auf den Mutterboden setzt, wird von ihr beantwortet werden. Und selbst jene unter euch, die völlig orientierungslos und verängstigst sind, werden durch ihren Gleichklang besänftigt. Unablässig sendet sie mit ihrer Schwingung ihre Botschaften der LIEBE, des LICHTS und der HEIMKEHR (in ihren Schoß) aus.

http://aishanorth.wordpress.com/2014/06/07/a-short-update-on-the-energies-41/