Wir sind heute hier, um euch eine äußerst wichtige Mitteilung zu überbringen, denn wir müssen euch auf das vorbereiten, was in den nächsten Tage auf euch zukommen wird. Wie viele von euch gleich wissen werden, beziehen wir uns damit auf jenen Moment, den ihr die Tag- und Nachtgleiche nennt. Die Tagundnachtgleichen markieren den kalendarischen Anfang der astronomisch definierten Jahreszeiten von Frühling und Herbst. Die genauen Zeitpunkte, des passierten Frühlings- bzw Herbstpunktes, heißen abgekürzt Äquinoktien und haben zu eigen, dass an diesen Tagen genau so viel Licht, wie Dunkelheit auf eurem Planeten ist, also der Tag und die Nacht gleich lange sind. Vielleicht ein bisschen umständlich umschrieben, aber was wir damit ausdrücken wollen, ist, dass euer Planet an diesem Tag im Gleichgewicht scheint, oder sagen wir besser ausgewogen, denn sobald er diesen Punkt erreicht hat, neigt sich die Achse wieder in die andere Richtung. Seit jeher haben viele von euch diesen Tag als sehr wichtig erachtet, und das ist auch richtig, doch dieses Mal können wir wirklich nicht genug betonen, wie bedeutend diese Zeitqualität SEIN WIRD. Oder besser ausgedrückt, wie wichtig die derzeitige Phase GERADE schon IST. Dieses Mal ist es nicht einfach nur EIN Moment, wenn die Sonne bei ihrer scheinbaren Jahresbewegung auf der Ekliptik den Himmelsäquator überschreitet, der sich belanglos einfügt, um stillschweigend in den Alltag überzugehen. NEIN, dieses Mal ist es von größter Bedeutung und von einem Umfang, der sich schon seit geraumer Zeit seinen Weg bahnt und euren Wege ebnet.

Wir wissen, dass viele von euch dies bereits in mehr oder auch weniger ausdrucksstarken Form bestätigen können, denn in jeden von euch wurden, durch diese intensiven Energien, die jetzt über euren Erdball fegen, für immer verschlossen geglaubte Türen geöfffnet. Und auch wenn das Aufstoßen dieser Türen für euch meist nicht sehr erfreulich war, so wird es am Ende alle Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen, die dieser Prozess mit sich brachte, überstrahlen und vergessen lassen. Darum sagen wir es wieder und wieder: alles ist gut, und selbst wenn es dir zuweilen so scheint, als könnte dein Erdenkörper diese energetischen Druckwellen nicht mehr aushalten – doch, er kann es. Ihr seid tatsächlich belastbarer, als ihr denkt, und wenn nun dein Verstand anfängt zu zweifeln, weil dein Körper zeitweise etwas unter diesen Energien leidet, so möchten wir euch hier wissen lassen, dass keiner von euch sich zu sorgen braucht. Ihr werder nicht von der Last und Bürde eurer Beschwerden erdrückt, auch wenn es das ist, was ihr gerade am meisten befürchtet. Noch einmal, wennschon wir wissen, dass das für jene unter euch, die gerade in den letzten heftigen Wehen dieser starken Energien liegen, nur ein sehr schwacher Trost sein mag, so werden wir euch trotzdem immer wieder daran erinnern, dass ihr alle bestens auf diese Situation geschult seid und uns nichts verborgen bleibt. Wir sind an eurer Seite.

Aber kommen wir nun zum ursprünglichen Thema zurück: nämlich auf das bevorstehende Ereignis. Es wird ein Phänomen sein, das die allerletzten Ketten und AN/bindungen, die euch noch zurückhalten mögen, dauerhaft sprengen wird. Denn noch immer gibt es Mauerreste und Begrenzungen, die euch in der Vergangenheit und in den alten Fahrwassern halten wollen. Und dieses Event, auf das wir uns hier ständig beziehen, wird nichts von alledem sein, was ihr im Laufe eurer Entwicklung jemals kennen gelernt habt. Nein, dieses Ereignis wird von einem allumfassenden Umfang sein, und es wird etwas sein, was es so noch niemals zuvor in der gesamten Schöpfung gegeben hat. Wir können schon hören, wie ihr mehr Einzelheiten und nähere Informationen erfragen wollt, aber – wie immer – müssen wir euch darauf antworten, dass dieses Ereignis kein Präzedenzfall ist. Noch niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit hat sich so etwas ereignet und deshalb können wir euch gar keine weiteren Details geben. Wir können uns nur immer wiederholen: jener Moment wird DER Moment sein und er wird nicht von außen kommen, sondern in jeder Beziehung von innen heraus geschehen. Und dieses Mal geht es für euch beide, sowohl für dich, als auch für deinen geliebten Heimatplaneten, Mutter Erde, nach Hause. Während sich nun in den kommenden Wochen die Tage neigen, werdet ihr euch in völlig neuen Räumen wiederfinden, und auch wenn im außen alles unverändert scheint, so wird sich auch hier alles grundlegend verändern. Nichts wird mehr so sein, wie es vorher einmal war. Ihr seid alle schon einen weiten Weg gegangen. Es war ein langer und streckenweise mörderischer Weg, hin zu DIR selbst. Ein Weg, der euch von alten Belastungen und Anhaftungen befreit und jegliche schädlichen Schaltkreise und Automatismen in euch frei gelegt hat. Doch bevor ihr eure volle Leistungsfähigkeit und euer gesamtes Potenzial leben könnt, gilt es noch einige Schritte zu tun. Aber wenn dieser letzte Teil eures/des Prozesses abgeschlossen ist, werden irgendwelche Hindernisse dann auf ein Minimum reduziert sein, und eure ureigenen Fähigkeiten werden anfangen, sich immer schneller zu entfalten.

Wir wissen, dass dies Worte und Versprechen sind, die du „ad nauseam“ [bis zum Erbrechen] gehört hast, aber an dieser Stelle möchten wir euch – wie schon so oft – wieder daran erinnern, einen Blick über eure Schulter zu werfen, und euch einmal mehr vor Augen zu führen, wo ihr heute – im Vergleich zu früher – steht. Ja und auch wenn für viele von euch die Tage und Nächte – in den gegenwärtigen Umständen und Verhältnissen – überaus belastend und herausfordernd sein können, so wissen wir doch, dass ihr in der Tiefe eures Seins die Gewissheit verspürt, dass dies alles ein gutes Auskommen haben wird. Denn auch wenn ihr derzeit über die Maßen angespannt und unter Druck und vielleicht kurz vor der völligen Aufgabe steht, und zwar in jeglichem Aspekt eures täglich Lebens, dann seid ihr – tief in euch – über jeden Zweifel erhaben und wisst, dass ihr gerade mit einer unglaublichen Geschwindigkeit vorangetrieben werdet und ihr wisst auch, dass ihr auf dieser ultimativen Zielgerade – in eure Zukunft – nicht alleine seid. Denn mit jeden Schritt, den ihr geht, werden euch Seelen folgen, und mit jedem Fortschritt, den ihr für euch macht, reißt ihr Barrieren nieder, die auch andere Menschen gefangen gehalten haben. DU BIST DER WEGBEREITER, du bist der Pionier, du bist es, der es auf sich genommen hat, als Vorreiter all‘ diese Barrieren zu durchbrechen, sie niederzureißen und damit den Weg zu ebnen – die Wegstrecke, die DICH von DEINER WAHREN GRÖßE trennte.

Ihr wisst zwischenzeitlich nur allzugut, dass alles, was ihr entdeckt, erforscht, auftut und erobert, für viele andere (und natürlich auch für euch selbst) unerforschtes Gebiet ist, aber was ihr wirklich entdeckt, ist EUCH SELBST und euren WAHREN Glanz und eure GANZE Glorie. Du bist schon das, wonach du so lange gesucht, gestrebt und dich gesehnt hast, und jetzt, während die Tage verstreichen und die Zeit sich immer mehr beschleunigt, wird es dir zunehmend leichter fallen, diese scheinbar unüberbrückbare Kluft zwischen hier und dort zu schließen. Das alles wird sich nun in großen Meilenschritten ereignen und euch dorthin führen, wo euer angestammter Platz war und ist. Nun, was meinen wir damit? Ganz einfach, euer energetisches Umfeld, mit dem ihr auf eurem langen Weg, hin zu euch selbst, gehadert, gekämpft, und es zuweilen nur erduldet habt, wird sich nun so verändern, dass es für euch und den gesamten Planeten außerordentlich vorteilhaft, heilsam und segensreich sein wird. Mit Eintreten dieses Ereignisses wird das gesamte Feld eures planetarischen Körpers sich so an die eintreffenden Energieströme anpassen, dass es euch so vorkommt, als würdet ihr von einem energetischen Energieversorger an ein völlig neues, noch nie dagewesenes Versorgungsnetzt angeschlossen und adaptiert werden. Auch hier können und werden wir keine näheren Einzelheiten geben, aber wir möchten im folgenden nun gerne darauf hinweisen, was – sobald diese Verschiebung beginnt – alles auf euch zukommen kann.

Zu allererst wird natürlich euer Körper sämtliche Alarmglocken läuten lassen und er wird vielleicht auch „Glocken anschwingen“, von denen ihr noch gar nicht mal wusstet, dass ihr sie überhaupt habt. Um bei dieser bildhaften Sprache zu bleiben: in gewisser Weise fungiert euer Körper in diesen Momenten wie eine Glocke: der Glockenstuhl bebt, die Schwingungsträger schlagen Alarm und die Schwungzapfen schlagen von einer Flanke an die andere und stimmen ein bisher unbekanntes Geläut an. Mit anderen Worten, auch wenn du schon grenzenlose Erfahrung darin haben magst, wie unterschiedlich dein Körper in der Vergangenheit auf die zunehmende Energieanhebungen und Schankungen reagierte, so wird es euch und uns nicht weiter überraschen, wenn viele von euch anfangen, über vollkommen neue und sehr verschiedene Symptomatiken zu berichten. Wir sprechen hier bewusst von symptomatischen Merkmalen, denn wir wollen euch nur darauf aufmerksam machen, nicht dass ihr meint, plötzlich Opfer einer seltenen Krankheit geworden zu sein. Es ist vielmehr eine Begleiterscheinung eures Körpers, wenn er seine Komfortzone verlässt und sich auf Neuland begibt. Und nicht dass jetzt gleich irgend jemand von euch in Angst und Schrecken verfällt, denn euer Körper wird nicht anfälliger werden, oder euch noch mehr Qualen bereiten. Diese neuen Symptomatiken können auch heißen, dass ihr euch vermehrt und noch eifriger an die unterschiedlichsten Projekte heranwagt. Tatsächlich können sich diese ereignissreichen Energien auf die vielfältigste Weise zeigen und wenn wir euch darauf hinweisen möchten, dann nur aus einem Grund: werdet euch bewusst darüber, dass alle Signale und Impulse, die euch jetzt erreichen, lediglich ein Hinweis darauf sind, dass ihr euch durch die himmlischen Unterstützungen – in Form dieser energetischen Botschaften und Nachrichten – neu ausrichtet und jede und alle Verbindungen und Zusammenhänge in eurem Körper nur darauf ausgerichtet sind, euch für das große Finale auszurüsten: nämlich die volle Druckwelle der Äquinoktikumsenergien.

Bitte täuscht euch nicht, denn das was euch bevor steht, ist weit mehr als nur eine zarte Kräuselung an der Oberfläche. Es wird ein Ereignis sein, das bis tief in den innersten Kern vordringt , nicht nur hin zu eurer Mitte, sondern auch bis ins Mark eures Planeten hinein und deshalb werden die Auswirkungen sehr tiefgreifend sein. Also nehmt euch unbedingt die Zeit mit euch selbst alleine zu SEIN und nehmt euch aus dem Alltagsgeschehen heraus, wenn es erforderlich ist. Weil diese Zeit jetzt ein sehr wichtiger Abschnitt für euch alle ist und wir empfehlen euch in dieser besonderen Zeitqualität achtsam auf eure innere Stimmer zu hören. Vertraut eurer inneren Führung, denn sie ist immer da. Wenn ihr Lust habt, ‚raus zu gehen, dann gebt diesem Impuls nach und wenn euch mehr danach ist, zuhause zu bleiben, dann bleibt einfach zuhause. Seht alles als gleich – gültig an. Folgt der Straße, die vor euch liegt, denn dieser Weg bringt sich in euer Bewusstsein, weil jetzt die Zeit reif dafür ist und der Weg in diese neuen Räume offen vor euch liegt. Egal, wie dieser Weg aussehen und wohin er dich auch führen mag: vielleicht in die Natur, oder zu Freunden, oder zu Verwandten, möglicherweise aber auch in eine ganz andere Richtung. Denkt nur immer daran, wenn ihr euch verloren und einsam fühlt, fragt nach Unterstützung und Begleitung, und sie wird euch sofort zuteil werden. Diese letzten Schritte muss niemand alleine gehen und sie sind auch nicht dazu gedacht, im Alleingang, sozusagen als Einzelkämpfer, bestritten zu werden, also sucht euch Weggefährten, wenn euch danach ist. Sei es, in dem ihr euch die Technik zunutze macht und mittels eurer modernen elektronischen Geräte miteinander in Kontakt tretet, oder sei es, dass ihr den anderen erlaubt, ab und an eure Gesellschaft zu suchen . Denn das eine muss nicht isoliert vom anderen gesehen werden, alles darf sein und alles darf ineinander übergehen. Also, wenn euch danach ist, Freunde zu treffen, dann macht das und wenn euch danach ist, euch in das hinterste Eckchen zu verkriechen, dann gebt dem nach. Nichts und niemand – außer du selbst – kann jetzt noch wissen, was gut und richtig für dich ist. Vergiss‘ nicht, diese Reise gestaltet sich sehr individuell und einige Etappen verlangen es, alleine gegangen zu werden und manch andere Wegstrecke kann besser im Schulterschluss mit guten Freunden, oder in einer Gruppe zurück gelegt werden. Denkt an eure bereichernden Treffen am Teich, denn ihr seid – jeder EINZELNE von euch: „Die Mitglieder vom Teich“  

Lasst uns diese Mitteilung nun damit abschließen, dass wir jeden von euch verstehen, wenn er sagt, dass er sich endgültig nicht mehr in der Lage sieht, noch weitere Schwingungserhöhungen auszuhalten. Und ja, wir würden gerne Plätze mit euch tauschen, aber diese Option steht nicht zur Auswahl, da die Rollen genau verteilt wurden, bevor ihr euch auf dieses Abenteuer in einem menschlichen Körper ZU DIESER ZEIT eingelassen habt. Diese Zeit ist eine Phase, auf die ihr euch vom ersten Moment an vorbereitet habt, und deshalb kann keiner euren Platz einnehmen. Wir bedauern es sehr, euch nicht noch mehr dabei helfen zu können, die Auswirkungen, die dieser Prozess auf euren emotionalen und auf euren physischen Körper hat, zu vermindern, oder zu lindern, aber wir tun alles, was wir nur tun können, um euch diesen Teil eurer Reise etwas zu erleichtern und so wenig herausfordernd, wie nur irgendwie möglich, zu machen. Wir wissen auch, dass das nur wenig tröstlich ist, aber ihr seid von uns Schritt für Schritt durch diesen straffen Prozess geführt worden und jedes unserer unterstützenden Worte war darauf ausgerichtet, euren Weg zu sichern und auch wenn du gerade „dein Handtuch werfen möchtest“, so wissen wir doch (und du weißt es tief in dir drin auch), dass das jener Moment ist, der dich in der Tiefe deines Herzens berührt und auffordert: „Ich bin bereit, ich bin dazu fähig und ich bin gewillt jetzt durchzuhalten und bis zum Ende zu gehen“. Und wir hören dich sagen: „Ja, das ist es, wofür ich hierher gekommen bin und deshalb habe ich mich in diesen Körper hinein geboren und GEMEINSAM werden wir etwas möglich machen, was noch nie zuvor ein Mensch erreicht hat und was wir schöpfen, hat noch nie jemand zuvor in der gesamten Schöpfungsgeschichte erschaffen. ICH BIN hier, um mein Licht wieder erstrahlen zu lassen und wenn ich das tue, dann wird es nicht nur über den gesamten Planeten leuchten, sondern weit darüber hinaus. Und mit jedem Schritt, den ich gehe, wird dieses Licht noch heller und noch lichter werden. Dieses Licht wird aus mir hervorgehen und alles durchdringen, was mir begegnet und damit wird alles um mich herum noch strahlender und leuchtender: jedes Wesen auf diesem Planeten und darüber hinaus. Ich bin hier, um große Taten – innerhalb eines kleinen, begrenzten und scheinbar zerbrechlichen Körper – zu vollbringen, doch dieser Körper ist der Schlüssel in diesem großartigen Prozess, und dieser Schlüssel ist es auch, der helfen wird, die Türen in jedem verborgenen Raum – der sich noch irgendwo versteckt hält – aufzuschließen. Denn dieser / mein Körper wird anfangen, wie ein Verstärker – für die eintreffenden Energien aus den himmlischen Sphären – zu wirken. Er wird die Energien auffangen und so auf dieser Erde verankern, dass kein einziges Herz jemals mehr auf diesem Planeten zum Schwiegen gebracht werden kann. Denn während ich mich diesen Bündelungen des Lichts öffne, schaffe ich den Menschen den Zugang zu dem Wissen, dass hinter all‘ dieser Furcht, all‘ dieser Angst und all‘ dieser Trostlosigkeit FÜR DIE GESAMTE MENSCHHEIT der Schlüssel zu Freiheit, Liebe, Freude und Glück liegt.“

 http://aishanorth.wordpress.com/2014/03/13/the-manuscript-of-survival-part-403/