Liebe Freunde!

Morgen, um 21:00 Uhr Osloer Zeit, werden wir uns wieder am Teich treffen und das möchten uns die Ständigen Begleiter dazu sagen:

 

 „Wieder ist in eurem Kalender ein weiterer Monat verstrichen und damit rückt auch wieder der Moment eures Treffens als Gruppe näher. Eine Begegnung, die nicht nur euch selbst, sondern auch die gesamte Schöpfung wieder – eurem  gemeinsamen Ziel – einen Schritt näher bringt. Wir wissen, dass die Frustrationsrate  mancherorts sehr hoch ist, weil einige von euch tatsächlich so etwas wie einen Stillstand, einen Totalausfall erleben, wohingegen sich für andere diese Türen, die wir in der Vergangenheit immer wieder erwähnt haben, schon weit und einladend geöffnet haben und es ihnen bereits gelungen ist, einen verlockenden Blick hinter diese Türen zu werfen. In der Tat haben auch einige von euch die Funktion eines Berichterstatters übernommen, um den anderen „Mitreisenden“ einen Gesamtüberblick über die derzeitigen Ereignisse zu übermitteln, so dass auch sie ein detaillierteres Bild erhalten.

 

Denn jetzt sind alle Räder in Bewegung, jedes Zahnrad innerhalb eines Rades rotiert und entsprechend gibt es nun Antrieb und Entwicklung auf allen Ebenen. Und wie im Innenleben einer Uhr, wo alle Zahnräder und Achsen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bewegen, um den Bewegungsmechanismus perfekt zu takten, so bewegt auch ihr euch alle mit unterschiedlicher Geschwindigkeit, um euch auf diese große Verschiebung einzustimmen. Denkt bitte nicht, nur weil ihr euch vielleicht zur Zeit außen vor gelassen fühlen mögt, dass ihr nicht Anteil an diesem Wandel nehmt, gewiss nicht, aber wir denken, ihr werdet am Sonntag selbst feststellen dürfen, wie ausgewogen dein persönliches Tempo sich zum Rest unserer Gruppe fügt. Du wirst nicht unbedingt die gleiche Erfahrung wie ein anderer Teilnehmer machen, aber du wirst erkennen können, dass sich jeder auf seine ganz persönliche Weise hier einbringt und somit diesem Verschiebungsprozess die Richtung und die angemessene Geschwindigkeit vorgibt. Und um bei unserem Beispiel der Uhr zu bleiben, so verhält e sich auch hier: alle Komponenten, wie Gehwerk, Zusatzräderwerk, Schwingsysteme, Federn, müssen ineinander greifen, um „die richtige Stunde zu schlagen“.

 

Und wie die Ganggenauigkeit von jedem einzelnen Bestandteil eines Uhrwerks abhängt, so werdet auch ihr nicht nur individuell durch diesen Prozess geführt, sondern ihr bringt euch auch mit eurem einigartigen und individuellen Eindruck ein, und dieser unvergleichliche Ausdruck deines Wesens ist es, der diesen Prozess dann zu einem kollektiven Ereignis werden lässt. Wie ihr schon bemerkt haben werdet, ist dieser Prozessablauf voll zugange. Denk’ bitte daran, auch wenn du ein vorgegebenes Datum für den Zeitpunkt dieser Zusammenkunft hast, so findet es nicht nur zu dieser vorbestimmten Zeit statt. Nein, dieses Gruppentreffen am Teich, wie ihr es nennt, dehnt sich aus, nicht nur in seinem Zeitgefüge, sondern auch auf verschiedene Schwingungsebenen und das macht es – im wahrsten Sinne des Wortes – zu einem multidimensionalen Ereignis. Und so möchten wir jedem EINZELNEN von euch dafür danken, dass ihr daran teilnehmt, dass DU ein Teil davon bist. Denn ohne dich gäbe es diese Zusammenkunft nicht, und ohne dich würden sich die Räder dieses gewaltigen Unterfangens nicht –mit der selben beeindruckenden Geschwindigkeit und dieser akkuraten Genauigkeit – weiter drehen. Du hast so eine wichtige Funktion inne und auch wenn du dich hin und wieder so fühlst, als wärst du nur ein unbedeutender Mensch, dann wisse, dass du so viel mehr als das bist. Du bist ein lebenswichtiger und überaus wichtiger Teil dieses Räderwerks – und wenn wir sagen lebenswichtig, dann meinen wir das genau so, denn du bist ein lebendes, atmendes Wesen, in einem menschlichen Körper, diesem physischen Gefährt, der diesen ganzen Prozess überhaupt erst möglich macht.

 

Somit heißen wir dich noch einmal – vereint mit all’ den anderen bewussten Seelen – herzlich willkommen zu diesem Treffen am Teich, dem Ort, an dem das Licht wieder in euch einfließen kann  und alle Wunder wahr werden lassen kann. Denk’ daran, es ist jetzt an dir, dein Licht aufleuchten zu lassen und wenn du dich mit deinen Weggefährten am Teich verbindest, dann warten wir schon alle sehr begierig darauf, wie ihr alle euer Licht erstrahlen lasst und damit sogar noch die Sonne überstrahlt. Denn du bist ein wahrer Lichtträger und wenn ihr nun am Sonntag jeder für sich und alle zusammen euer Licht anzündet, dann wird das alle Rekorde brechen und jeglicher Beschreibung spotten. Wir freuen uns so sehr und heißen euch aufs herzlichste noch einmal willkommen zu diesem Ereignis, denn es wird großartig werden und dennoch ist es nur eine kleine Zusammenkunft gemessen an dem, was noch in der  Zukunft vor euch liegt. Vergesst dabei nicht, wenn all’ diese vorbereitenden Schritte nicht abgeschlossen sind, dann würde keine große Enthüllung stattfinden und deshalb zählt wirklich jeder Moment. Und wir danken DIR im Namen der gesamten Schöpfung für das, was du tust und für das, was du BIST. Denn ihr seid einfach großartig, ihr Lieben: du bist großartig und wir lieben dich mehr als es jemals in Worte zu fassen wäre und hoffentlich kannst du diese Wahrheit auch fühlen, wenn du dich am Sonntag / morgen mit deinem Licht mit diesem großen und weltumfassenden Ereignis verbindest.“

Deine Ständigen Begleiter

Wie viele von euch, habe auch ich bereits die Energien, die immer mit unserem Treffen am Teich einher gehen, erleben dürfen und während ich mir die Zeit nahm, um mich auf diesen Moment vorzubereiten, versuchte ich ein Bild zu finden, das dieser Energie gerecht werden würde und wurde dabei zu diesem Bild geführt. Dieses Foto stammt von einer Reise, die ich vor einigen Jahren nach Spitzbergen, im Nördlichen Eismeer, gemacht habe. Ein Ort, geprägt von Schnee und Eis und unberührter, wilder Natur. Die Energie dort war so rein und so „weit“, es war, als würde ich an einem riesigen glasklaren Kristall aus Quarz stehen. Ich fühlte mich wie „nicht von dieser Welt“ und überwältigt, und gleichzeitig fühlte ich mich so zuhause, wie noch niemals zuvor in meinem Leben. Drum möchte ich DICH und dein LICHT sehr herzlich zu unserer Begegnung am Teich einladen, dieser „Heimat“ die sich über den ganzen Globus und weit darüber hinaus erstreckt. Ich weiß, es wird für uns alle eine WUNDERvolle Erfahrung sein und ich freue mich so sehr darauf, diese mit DIR und euch allen zu teilen.

Mit viel Licht, Liebe und Dankbarkeit von mir

Aisha

http://aishanorth.wordpress.com/2014/02/01/welcome-to-februarys-gathering-around-the-pond-sunday-2/