Wie ihr vielleicht bereits bemerkt habt, unterscheiden sich die neuen Energien in ihrem Auf und Ab von den bisherigen Energien, und das ist tatsächlich so. Denn durch euren beständigen Fortschritt der Rückverbindung an euer wahres Selbst und die Wiedererinnerung daran, wer ihr wirklich seid, habt ihr zwischenzeitlich nicht nur eine vollkommen neue Plattform für euch geschaffen, sondern euch im Zuge dessen auch von alten und überholten Mustern und Schwingungsfrequenzebenen befreit.

Lasst uns das näher erklären. Viele von euch sind sich bereits dessen bewusst, dass dieser Prozess fortwährend eine unterschiedliche Abfolge von Frequenzen durch euren Körper sendet, und wie wir euch zu eingangs sagten, muss dies in Teilschritten vollzogen werden, um euren Körper mit diesen Energien vertraut zu machen und ihn langsam daran zu gewöhnen. Wisst bitte, dass es euch ohne dieses oft verschmähte physische Gefährt gar nicht möglich wäre, hier an vorderster Front zu stehen und durch diese monumentale Veränderung zu gehen. Und wenn wir hier „viel verschmäht“ und „oft verleumdet“ sagen, dann deshalb, weil die Menschheit dazu neigt, diese geniale Zusammensetzung aus Fleisch und Blut auf eine zufällige Ansammlung von nicht intelligentem Gewebe zu reduzieren, auf ein Gewebe, das äußerst anfällig, sehr empfänglich für Krankheiten aller Art und das Opfer äußerer Umstände ist. Nun, dieses oft kritisierte Gebilde ist tatsächlich viel, sehr viel komplexer und gewiss auch klüger als der menschliche Verstand. Insofern bewohnt ihr wahrlich ein Gefüge, das eure physische Fähigkeit, komplizierte und aufwendige Arbeitsabläufe mitzuteilen und zu vollenden, längst weit übertroffen hat. Euer Körper ist nicht einfach nur ein Klumpen Fleisch, den ihr mit euch herum schleppt, vielmehr ist er ein hoch entwickeltes und hoch komplexes biologisches Gefährt, das dem Leben auf diesem Planeten bestens angepasst ist. Vielleicht mag es nicht danach aussehen, denn unter den derzeitig gegebenen Voraussetzungen scheint er lediglich eine sehr zerbrechliche Muschelschale zu sein. Ein fragiles Gehäuse, das früher oder später in sich zusammenfällt. Doch sagen wir noch einmal, das erscheint euch nur so, weil ihr bisher noch keinen substanziellen Zugriff auf die riesige Bandbreite des Auffassungsvermögens und der tatsächlichen Leistungskapazität hattet, die dieser ach so scheinbar zarte Köper fraglos in sich birgt.

Doch durch diesen langen und zuweilen sehr ermüdenden Prozess eurer eigenen Entwicklung, eures persönlichen Fortschrittes und noch mehr, der Veredelung eures Körpers, und durch diese zahllosen und immer wiederkehrenden energetischen Einschübe/Injektionen an Informationen und Darlegungen, seid ihr nun an der Schwelle der wahren Erkenntnis angekommen – ihr seid jetzt an dem Punkt angelangt, an dem euch augenfällig wird, welcher Schatz, welcher Reichtum euch damit zuteil wurde. Denn ein bloßer Klumpen Fleisch, wie ihn viele als solchen sehen, ist euer Körper ganz sicher nicht. Tatsächlich ist er hoch entwickelt, hoch kompliziert und allem voran eine hoch intelligente Schöpfung und euer beständigster Begleiter für den Rest eurer Reise hier auf Erden. Und wie wir vorher schon sagten, wird er euer wertvollster Verbündeter, euer ständiger Begleiter, euer nimmermüder Mit-Arbeiter und derjenige sein, der euch zur Seite steht, wenn ihr Wunder wirkt, während ihr noch auf diesem Planeten wandelt. Vergesst nicht, ohne diesen Körper würdet ihr nur ein Gedanke sein, ein nicht manifestiertes Wesen, das nie und nimmer diese grundlegenden Veränderungen vollziehen könnte, für die ihr eigens auf diese Erde gekommen seid. In diesem Stadium der Evolution wärst du nicht der, der du sein solltest, wenn du dieser körperlichen Hülle beraubt worden wärst, diesem körperlichen Fahrzeug, das momentan zwischen dir und allem anderen steht. Doch steht er dir nicht im Wege, nein, er dient dir dazu, auf alles, wirklich alles zurückzugreifen, was es auf diesem Planeten gibt. Durch deine vielseitigen und alles umfassenden Anteile, die dein ICH bilden, kannst du auf alles zugreifen, nur nicht auf diesen menschlichen Teil, auf diesen Körper, den du gerade bewohnst.

Lasst es uns wiederholen, noch seid ihr nicht vollständig mit dem tatsächlichen Umfang eures Wissens und eures Geltungsbereiches verbunden und vereint, und wir verstehen durchaus, dass das – gerade in Zeiten wie diesen – für euch oberste Priorität hat, aber wir möchten euch bitten, auch daran zu denken, dass allein die Tatsache, dass ihr derzeit in diesem Körper lebt, schon eine Schlüsselaussage für uns ist. Denn würdet ihr nicht in diesem Körper eingehüllt, vielmehr eingekapselt sein, könntet ihr nicht diese allumfassende Vermittlerposition einnehmen. Diese Mittlerfunktion zwischen dem, was hinter dem Schleier liegt und dem, was sich sozusagen an der Basis vollzieht. Und darum bitten wir euch sehr darauf zu achten, was derzeit in euch geschieht. Und wenn wir sagen „nach innen gehen“, dann beziehen wir uns dabei oft auf die Tatsache, dass ihr in euch jedes einzelne Detail, das gesamte Wissen, jede einzelne Eigenschaft und jedwede Fähigkeit habt, um nicht nur hier auf diesem Planeten, sondern auch weit darüber hinaus, irgendwo in der Schöpfung, zu leben. Doch wenn wir euch dieses Mal bitten die Innenschau zu halten, dann möchten wir, dass ihr euch ehrlich und tief mit diesem Fleischbehältnis verbindet, mit diesen Armen, diesen Beinen, diesen Ohren und diesen Augen, diesem Mund und all diesen / seinen Fähigkeiten, die es dir ermöglichen EINER unter vielen zu sein. Denn diese physische Manifestation, dieses wundersame Wesen gehört dir, in jeder Hinsicht und mit all‘ seiner Bestimmungen – solange du ihn brauchst und bewohnst. Und er wird alles für dich tun, doch du musst dich auch mit ihm wieder rückverbinden, genau so, wie du es mit all‘ den anderen Aspekten getan hast, die auf so vielen verschiedenen Ebenen angesiedelt waren und sind.

Du bist nicht dieser leibliche Körper, aber er steht dir zur Verfügung, um voll von dir genutzt zu werden. Also, liebe ihn, sprich mit ihm, hör‘ ihm zu und verbinde dich mit ihm, denn das ist genau das, worauf er schon all‘ die Zeit über wartet. Nämlich darauf, dass du ihm völlig neu begegnest. Er wurde -im wahrsten Sinne des Wortes – durch die Mangel gedreht wurde, um sich endgültig all‘ seiner alten und hemmenden Programmierungen, denen er so lange unterlegen war, zu entledigen, um dann wieder uneingeschränkt funktionstüchtig zu sein und somit ist er genauso neu, wie du auch. Jetzt braucht er dich, um seinen Prozess zum Abschluss zu bringen, einfach indem du seine Existenz anerkennst und seine Bedeutung wertschätzt – seine Wichtigkeit für DICH, und für diesen Prozess nicht nur dich selbst NEU ZU ERFINDEN, sondern damit auch die ganze Welt auf eine Weise zu verändern, die alle Erwartungen weit übertrifft. Einfach indem ihr (du, dein Körper und die Welt) euch von den veraltelten und längst überholten Vorgaben befreit und einen vollkommenen Gestaltwandel vollzieht. So wie du deinen alten Schuhen längst entwachsen bist, so ist auch dein Körper dieser veralteten Vorstellung einer vermeintlich extrem verletzlichen und biologisch eher eingeschränkten Spezie entwachsen. Denn jetzt steht er dir zur Seite, um dir auf jede nur erdenkliche und seinem vollen Potenzial entsprechende Weise behilflich zu sein, und sein Leistungsvermögen ist wahrlich grandios. Ihr habt nun beide die Vergangenheit hinter euch gelassen und seid gemeinsam zum Neuen übergangen. Nur warst du bisher noch nicht in der Lage, dich vollkommen in dieses neue und aufregende Potenzial dieser energetischen Neuerungen, die dich jetzt von allen Seiten her umgeben, fallen zu lassen. Und das ist dir auch nur dann möglich, wenn du dich mit dieser rundumerneuerten Version deines altgewohnten Körpers vereinst. Mit dem Unterschied, dass er jetzt nicht mehr alt und ermattet ist, sondern wieder auferstanden und erfrischt, und bereit dafür, dich auf eine lange, eine spannende und auf eine fruchtbare Reise in diesen vollkommen neuen Tag und alle wundersamen Tage, die noch auf dich, auf euch und alle warten, mitzunehmen.

Also, gehe in dich, lausche und schaue und antworte, wenn du dazu aufgefordert wirst. Es wird euch beiden sehr gut dabei ergehen und es wird euch dazu verhelfen, eine Basis, ein Fundament und eine Zusammenarbeit zu mauern, wie sie noch niemals zuvor gesehen wurde, weder an diesen Ufern, noch sonstwo.

Die Ständigen Begleiter

Quelle: http://aishanorth.wordpress.com/2014/01/14/the-manuscript-of-survival-part-386/