Die Wiedervereinigung von „allem was du bist“

Wie ihr bereits festgestellt habt, hinterlassen diese einströmenden Sonnenenergien bei vielen von euch Spuren und nein, wir beziehen uns nicht auf die vorübergehenden Symptome, die sie zunächst verursachen können. Eher beziehen wir uns auf die Tatsache, dass die Informationen und Botschaften, die all’ diese Teilchen mit sich bringen und die nun innerhalb eurer inneren Ordnung abgelegt werden, sich auf vielerlei Weise endlich Gehör verschaffen. Noch einmal: wir nehmen hier auf Dinge Bezug, auf die sich jeder von euch auf vollkommen individueller Basis einstimmen kann, denn diese Informationen, über die wir im vorhergehenden Satz sprachen, erstrecken sich nicht auf globaler Ebene, obschon sie auf einer umfassenden Bandbreite wahrgenommen werden. Diese Stimme, die sich nun in euch Gehör verschafft, nehmen bereits viele von euch wahr und somit kann die in wellenartiger Bewegung verlaufende energetische Feinabstimmung weit und breit vernommen werden und damit wird diese individuelle Entwicklung doch wieder zu einem globalen Prozess.

Wir meinen hierbei eure innere Zwiesprache, diesen inneren Dialog, den jeder von euch mit sich selbst und mit jeder einzelnen Zelle innerhalb seines Körpers führt. Und noch weit bedeutender ist, dass diese Stimme, dieses innere Gespräch, sich nun ausweitet und sich auf diesen nicht materiellen Teil von euch, nämlich auf eure Seele, wenn ihr so wollt, ausdehnt. Denn selbst wenn in der Vergangenheit ein reger Wortwechsel in euch herrschte, so werdet ihr euch dieser inneren Konversation nun bewusst. Bisher verlief dieses innere Gespräch größtenteils auf einer Ebene ab, die es dem menschlichen Teil eures Bewusstseins unmöglich machte, diesen zu erfassen. Ihr seht, all’ diese physikalischen Abläufe innerhalb eures Körpers sind eine Sache, und in sich viel zu umfassend und verstrickt, als dass ihr sie überhaupt jemals erfassen könnt. Doch über alledem liegt noch eine Schicht, und das ist die Frequenz dieser Wechselwirkung zwischen eurem Unterbewusstsein – oder sollten wir es vielleicht lieber Überbewusstsein nennen – und den verschiedenen Bestandteilen eures Körpers.

Erinnert ihr euch noch daran, wie wir euch kürzlich mitteilten, dass die Verbindung zwischen euch und eurem Körper ein Bund des Himmels ist, und das meinen wir wortwörtlich. Dieses Ebenbild wurde noch tiefer in sich vereinigt, weil euch die Möglichkeit gegeben wurde, ehemals verschlossene Türen in euch zu öffnen und diese neuen Räume zu betreten. Euer Körper lief bis jetzt immer auf Automatismus, salopp gesagt, zog er einfach sein Ding durch. Er hat alles in seiner Macht stehende getan, um zu funktionieren, ganz egal, was deine menschliche Seele ihm auch vorgab, und entsprechend war er es einfach gewöhnt, sich abgekapselt, oder wenn ihr so wollt, ziemlich selbständig und unabhängig zu sein und sich – so abgespalten – selbst zu erhalten. Doch das ist gerade dabei, sich grundlegend zu ändern. Vergesst bitte nicht, dass diese Verbindung zwischen eurem materiellen Körper und euren sogenannten höheren Anteilen erst kürzlich mannigfach und vielfältig verfeinert wurde, indes wird sich dieser Dialog nun so beschleunigen, dass ihr euch selbst inmitten eines regelrechten Informationsdatenaustauschblitzfeuers wiederfindet – einem prickelndem Blitzaustausch an Informationen von und zu allem, was euch ausmacht. Das mag vielleicht verwirrend klingen, weil ihr gerade angefangen habt, euch einen Begriff davon zu machen, welche bisher eher entfernten, oder bis dato sehr unzugänglichen Teile von euch sich gerade wieder bei euch eingefunden haben und sich in eurem Körper nun wieder zuhause fühlen. Diese neuen Räume, die sich euch in der letzten Zeit immer mehr erschlossen, dienen nur einem Zweck, nämlich euch wieder zu einer EINHEIT werden zu lassen. Und doch gibt es noch Anteile von und in euch, die nicht innerhalb eurer physischen Konturen bestehen, oder besser ausgedrückt, die noch nicht vollständig in euch integriert sind, und deshalb muss dieser Datenaustausch, dieser innere Dialog, sowohl auf materieller, wie auch in nicht physischer Form, strukturiert und in die Einheit zurück gebracht werden. Also, öffnet euch diesen energetischen Informationsschüben, die euch von eurer wohlmeinenden und hilfreichen Gefährtin: der Sonne, übermittelt werden.

Denn euer gesamtes System muss feinjustiert werden und dazu ist es unabdingbar, noch weitere, neue Verbindungen in euch herzustellen. Dieses Verfahren ist mehr als komplex und nachdem ihr eure Vollkommenheit anstrebt, gilt es auch diese Zusammenhänge perfekt zu erfassen. Ihr Lieben, alles braucht seine Zeit, und auch wenn wir euch nichts lieber sagen würden, als „das war es jetzt, ihr seid durch“, so muss doch noch jedes Teil an seinen vorgesehenen und finalen Platz gebracht werden und wir haben noch viel zu tun, damit der Weg zum Ziel geebnet wird. Das mag vielleicht so scheinen, als würden wir bezüglich des angekündigten Ereignisses [ihr erinnert euch, wir sagten es wäre bald da] einen Rückzieher machen, doch das ist sicher nicht der Fall. Denn das große Ereignis, das Event, ist wirklich schon nahe, und wir tun nichts, um es unnötig hinauszuzögern, und wir lassen euch auch nicht hängen, indem wir euch auf etwas warten lassen, das mit jedem Tag, der verstreicht, noch trügerischer und noch schwerer erfassbar zu werden scheint, und von euch vielleicht sogar für gar nicht mehr möglich gehalten wird. Es genügt euch wissen zu lassen, dass sich eine Unzahl an Dingen ereignet und wir wetten, wenn ihr euch die Zeit nehmt und euch in Stille mit diesem emsigen Treiben innerhalb eures Körpers verbindet, und natürlich auch weit über dessen Begrenzung hinaus, dann könnt ihr das bestätigen.

Noch einmal: das Ausmaß an Aktivität und tatsächlich auch die Menge an Informationen, die unablässig zu und in euch strömen – und dabei meinen wir euer gesamtes System und nicht nur die vereinzelten Anteile in euch, die eure alltäglichen Abläufe strukturieren und koordinieren – haben sich derart beschleunigt, dass ihr mit Höchstgeschwindigkeit in die Zielgerade lauft. Ihr glaubt wohl eher das Gegenteil sei der Fall, weil sich viele von euch in einem „Niemandsland“ und damit am schwierigsten und herausforderndsten Ort überhaupt ,ausgesetzt glauben. Ihr sehnt euch so sehr danach, dass endlich etwas geschieht, doch was tatsächlich bei euch abläuft, spielt sich eher hinter den Kulissen ab und ihr habt dazu noch kaum, oder bisweilen gar keinen Zugang. So mag es euch wieder einmal so vorkommen, als hättet ihr das falsche Gleis genommen, oder seid gar auf dem Abstellgleis gelandet: ausgesetzt irgendwo da draußen, in der Wildnis, ganz alleine, eurem vermeintlich elenden Schicksal ausgeliefert. Und wir können euch nur immer wieder versichern, dass alles gut ist, so wie es eben ist und ihr hier und jetzt genau am richtigen Platz seid. Ihr seid nicht vergessen, nicht außen vor gelassen, egal wie einsam, vergessen und aller Verbindungen beraubt ihr euch innerlich auch gerade fühlen mögt. Denn das seid ihr keineswegs, ihr seid lediglich abgeschnitten von den innerlichen Prozessen, die derzeit dort ablaufen, weil euer Körper schlichtweg auf „Überlebensmodus“ gestellt hat, um alledem Zeit und Raum zu geben und es das ist, was er braucht: die stille Einkehr für seinen inneren Dialog.

Also, auch wenn du dich ausgeschlossen fühlen magst, so wisse bitte, dass das nicht aus böser Absicht heraus geschieht, sondern nur zu deinem höchsten Wohle ist und um dich, in der kurzen noch verbleibenden Zeit, fit für deine letzte Schlacht zu machen. Und nein, wir meinen hier keinen echten Kampf, wir benutzen diesen Schlachtruf nur, um dir die Komplexität dieser Vorgänge zu verdeutlichen. In diesem Prozess ist es manchmal einfach erforderlich, dass du inne hältst, um dich selbst kraftvoller und widerstandsfähiger werden zu lassen. Und es ist zu eurem eigenen Vorteil, wenn ihr all’ jene Prozessanteile, über die euer menschliches Gehirn keine Kontrolle hat, einfach sich selbst überlasst und sie sich selbst ausrichten und auf die nächsthöhere Ebene bringen können. Ja, wir wissen, das klingt jetzt vielleicht eher danach, als wärt ihr nur ein unbeteiligter Zaungast, doch denkt daran, ihr macht einen großen Teil dieses gesamten Entwicklungsprozesses aus, denn all’ jene Anteile in euch, mit denen ihr euch in diesem Verlauf bereits rückgekoppelt und rückverbunden habt, bringen sich zu 100 Prozent hier ein. Es sind jene Anteile, die gerade in Gemeinschaft mit diesem hochkomplexen System, das ihr bewohnt, nämlich eurem Körper zusammen diese Arbeit verrichten. Also bist du es selbst, du bist derjenige, der dir hilft, deine Macht zurückzuerobern und der Einzige, der derzeit nicht beschäftigt ist, dieser menschliche Teil deines Bewusstseins ist. Außer vielleicht einfach zu SEIN und zentriert zu bleiben und den anderen, bereits in diesem Prozess weiter fortgeschrittenen Anteilen zu vertrauen. Und wisst, dass ihr euch selbst bald schon auf sehr neue Art und Weise erfahren werdet, denn eben genau dieser Anteil von euch, der sich gerade so ausgeschlossen fühlt, wird sich schon bald glücklich vereint mit diesem wundervollen Wesen, das du wirklich bist, vereint sehen. Dieses Du, dieses ICH BIN, die Vereinigung all’ deiner Anteile, auch jener, die derzeit hinter den Kulissen auf Hochtouren arbeiten, um diese/deine Vision der vollkommenen und endgültigen Wiedervereinigung von „allem was du bist“ in die Wirklichkeit zu überführen und all’ deine Träume wahr werden lässt.

Die Ständigen Begleiter

Quelle: http://aishanorth.wordpress.com/2014/01/10/the-manuscript-of-survival-part-384/