Sicher habt ihr zwischenzeitlich schon bemerkt, wie die Geschwindigkeit, mit der sich jetzt die Dinge zu entfalten beginnen, exponentiell zugenommen hat. So werden einige von euch zuweilen ihren Atem anhalten, weil der Blick, den sie nach innen geworfen  haben, noch sehr verwischt und getrübt zu sein scheint. Lasst uns das bitte erklären. Wie wir euch in der kurzen Aktualisierung zur Energiequalität zum Wochenende vergangener Woche mitteilten, wurde euch die kurze Verschnaufpause an diesem Wochenende eingeräumt, weil die Dinge nun wieder an Fahrt aufnehmen und tatsächlich auch richtungsweisend sind. Jetzt fühlt ihr euch aufgerufen zu handeln und nicht mehr – wie in der Vergangenheit – einfach so vor euch hinzuwerkeln. Und auch wenn ihr, aus eurer Warte heraus, eure Gesamtsituation derzeit als angenehm empfindet, so ist es mit nichts von dem vergleichbar, was auf dem Weg zu euch ist. Denn, ihr Lieben, ihr habt weit erhabenere Zielvorgaben und deshalb wird das „Ausruhen auf euren Lorbeeren“ bald schon der Vergangenheit angehören.

 

Ja, wir wissen, diese Aussage lässt manch’ einem von euch die Nackenhaare zu Berge stehen, denn eines habt ihr in der Vergangenheit ganz sicher nicht gemacht, nämlich euch auf euren Lorbeeren ausgeruht. Was wir mit diesen Worten aussagen wollen ist, dass eurer Abenteuer- und Eroberungslust schlichtweg keinerlei Grenzen gesetzt sind und ihr tatsächlich diesen unaufhörlichen Aufforderungscharakter in euch wahrnehmt. Diese Stimme, die euch vorantreibt und danach hungern lässt, eure eigenen Grenzen zu erweitern, darüber hinauszugehen und zu erleben, wie weit ihr gehen könnt. Denkt daran, auf dieser Reise seid ihr der alleinige Reiseleiter, es ist eure eigene, individuelle Reise und deshalb liegt es wahrlich an jedem Einzelnen von euch selbst, seinen Fuß vom Pedal zu nehmen. Wisst ihr noch, wie oft wir euch schon gesagt haben, dass ihr diejenigen seid, die ihre Hände am Steuerrad und ihren Fuß am Gaspedal haben. Und auch wenn dich dein Körper inständig anfleht, innezuhalten, so wird es dir weitaus besser gehen, wenn du dich dazu entscheidest, weiter voranzuschreiten.

 

Das ist in mitnichten bedrohlich gemeint, viel eher soll es eine Gedächtnisstütze sein und euch daran erinnern, dass ihr tatsächlich alle und jeder mit einer ganz spezifischen Aufgabe auf diesen Planeten gekommen seid und wir mit absoluter Sicherheit sagen können, dass noch keiner von euch die Liste an Aufgaben, die er mit hierher gebracht hat, vollständig abgearbeitet hat. Wir wissen auch, dass diese Aussage einigen (vielen) von euch Seufzer der Verzweiflung entlockt, aber wie wir immer wieder sagen: es gibt noch sehr viel zu tun, bis dieser/euer Planet zum Ort eurer Wahl und eurer Wünsche wird und deshalb ist eure Aufgabe noch nicht zur Gänze erfüllt und die Arbeit noch nicht endgültig vollbracht. Aber wie wir auch gesagt haben, wird dieser Aufwand, auf den wir immer wieder Bezug nehmen, euer Einsatz, wenn ihr so wollt, er wird euer Herz auf jedwede Weise zum Singen bringen.

 

Also, auch wenn ihr euch derzeit alle mehr als malträtiert und geschunden fühlt und euch unsere Aussagen darüber, dass dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist, noch zusätzlich quälen, so behaltet bitte immer im Gedächtnis, dass alles, was jetzt vor euch liegt, selbst wenn es sich als harte Arbeit erweist, so werden die Ereignisse, die sich nun vor euch entfalten und angegangen werden müssen, nicht als Arbeit im herkömmlichen Sinne angesehen werden können. Eher kann es als die Erfüllung eines lang ersehnten Traumes betrachtet werden, denn indem ihr mutig weiter voranschreitet, werdet ihr immer mehr anfangen zu sehen, welch’ höchst befriedigenden Auswirkungen (und Früchte) euer harte Arbeit mit sich bringen wird. Und ja, wir beziehen uns auch auf die Ereignisse und Ergebnisse, die auf globaler Ebene Beachtung finden werden, denn auch wenn die Hauptarbeit in deinem Inneren geschieht, so werden die Folgeerscheinungen im Außen immer mehr sichtbar und bemerkbar werden.

 

Erinnert euch an unsere Worte: ihr müsst nach innen gehen, um in diese magischen Räume vordringen zu können, diese Hallen, die so sehnsuchtsvoll eure Ankunft erwarten. Sobald ihr einen Fuß in diese Türen gesetzt habt, werdet ihr befähigt und fähig sein, Dinge zu vollbringen, die mit nichts geringerem als PURER MAGIE beschrieben werden können. Und deshalb sagen wir euch: glaubt nicht, dass euer Tun und Wirken zu Ende ist, und ebenso wenig dürft ihr euch selbst Glauben machen, ihr seid nicht stark, oder fähig genug, noch mehr zu bewerkstelligen. Ihr seid mehr als bereit diese Herausforderung anzunehmen, die wir euch hier und heute geben, nämlich nicht eher zu ruhen, ehe ihr das gefunden habt, wonach ihr schon seit Ewigkeiten sucht. Wahrlich, es ist bereits hier, um endlich von euch gefunden zu werden. Und wenn dem schließlich so ist, werdet ihr sofort die innere Gewissheit haben, dass euch von diesem Tage an keine Aufgabe mehr zu gewaltig, oder zu schwierig sein wird, um sie in Angriff zu nehmen und zur Vollendung zu bringen. Denn dann werdet ihr endlich wieder in euren alten Schuhen gehen. Die Schuhe, die du immer dann trägst, wenn du deine Rolle und Funktion als wahrhaftiger Meister einforderst und innehast.

 

Lasst euch also von einem müden Körper und einem vielleicht etwas benebelten Verstand nicht mehr, als unbedingt notwendig, aufhalten. Und das sagen wir nicht, damit ihr euch in Momenten wie diesen, wenn ihr euch gerade schwach fühlt, geringschätzig von euch denkt, denn es soll weder eine Zurechtweisung, noch eine negative Kritik sein. Betrachtet es vielmehr als eine Bestätigung dafür, dass ihr so viel mehr vollbringen könnt, wenn ihr euch selbst die Möglichkeit gebt, euch aufzuraffen und weiter zu gehen und nicht eher stehen zu bleiben, ehe ihr nicht jubelnd diese Türe zu eurer inneren Schatz- und Ruhmeshalle aufstoßt. Wir wünschen uns für euch nichts mehr als das. In unseren Augen seid ihr bereits die wahren Meister, aber die meisten von euch können diese Tatsache für sich selbst noch gar nicht (in vollem Umfang) erfassen. Lasst uns, aus diesem Grund, noch einmal wiederholen: es liegt an jedem von euch selbst, die Tatsache der wahren Meisterschaft damit zu stützen, dass ihr euch von eurem ermatteten Körper nicht zu lange zurückhalten lasst und eure wahre Größe und Qualifikation zur gänzlichen Entfaltung bringt.

 

Denn es wird die Zeit kommen, wenn sich jeder von euch definitiv entscheiden muss, ob er entweder sein Ziel, die eigene Größe zurückzuerobern, anstrebt und erreicht, oder zurücktritt und vollkommen Abstand von dieser Herausforderung nimmt. Noch einmal: niemand außer du selbst, kann das für sich entscheiden. Doch wir tun alles in unserer Macht stehende, und hoffen darauf, dass so viele wie nur möglich, statt sich der Verzweiflung hinzugeben, ihre WAHRE GRÖßE anerkennen. Darum bitten wir euch noch einmal: bitte versäumt diese Chance nicht und wenn das heißt, eine kleine Pause, oder eine kurze Auszeit zu nehmen, dann macht das auch, aber nutzt diese Gelegenheit. Und wenn euch danach ist, dann nehmt Hilfestellung in Anspruch, um euch weiterhin darin zu unterstützen, euren Aufgaben gerecht zu werden und euer Ziel der Meisterschaft zu erreichen. Unser aller Wunsch ist, dass ihr euren alten Glanz zurückerobert, aber es liegt nicht in unserer Macht, euch eure Krone zurechtzurücken, oder aufzusetzen. DAS KANNST NUR DU, DU GANZ ALLEINE! Also, wir sind an eurer Seite und feuern euch an, und wir stehen schon in den Startlöchern, um euch zu feiern, wenn ihr endlich eure Krone in die Hand nehmt und zu eurer Krönung schreitet. Tretet euer Amt des „Abschlusses auf Meisterebene“ an und schreitet zu eurer eigenen, wahren Selbstmeisterung – wir sind bereit für DEINE KRÖNUNGSFEIERLICHKEIT!

 

In Liebe und Dankbarkeit/Aisha/