Eine kurze Aktualisierung der vorbereitenden Energien zu unserem 8.ten Treffen um den Teich

 

Aisha North

 

Wie ihr wieder einmal feststellen durftet, haben die Energien, die jetzt hereinkommen und die zusätzlichen Energien, die immer mit unseren Treffen einhergehen, wieder an Schwungkraft zugenommen und wir sind überzeugt, dass ihr alle euren eigenen Weg finden werdet, euch völlig auf diese Kraft einzulassen und euch darin zu verlieren. Für manch’ einen von euch mag das zeitweise durchaus sehr herausfordernd sein, doch sollt ihr wissen, dass nichts, was aus der Quelle allen Ursprungs kommt und in dieser Art auf euren Körper einwirkt, euch schädigen kann. Es kann wohl sein, dass ihr zuweilen ein ziemlich intensives physisches Unbehagen (wie bleierne Müdigkeit) verspürt, aber das ist nur vorübergehender Natur und wird – sobald diese starke Einwirkung auf euren Körper nachlässt, euch in eurer Schwingungs/Selbsterhöhung auf keinen Fall zurückwerfen, oder schwächen.

 

Anders ausgedrückt: lehnt euch einfach zurück und empfangt, was euch gegeben wird, denn es kommt wirklich aus der reinsten aller Quellen. Es wird dir dienlich dabei sein, dich in deinem eigenen Prozess – Altes gehen zu lassen, um Raum für Neues zu schaffen – voranzubringen und dich noch weiter zu erheben. Denn nur darum geht es: es ist DIE Chance all‘ eure Altlasten, die die Menschheit immer weiter an den Abgrund getrieben haben, gehen zu lassen. Somit bietet sich euch jetzt eine Gelegenheit, die vorher so nie möglich war, nicht nur euch selbst, sondern auch das Kollektiv/die Gemeinschaft von dieser Last zu befreien und – sozusagen – Licht ins Dunkel zu bringen. Und wieder möchten wir euch daran erinnern, dass ihr diejenigen seid, die sich an forderster Front für diesen Prozess verantwortlich gezeichnet haben. Ihr seid diejenigen, welche die Herausforderung angenommen haben, voranzubreschen und eine Schneise/Bresche in dieses Dickicht – der alten, schädigenden und niedrigen Schwingung – zu schneiden und die Menschheit von dieser Geißel zu befreien, der sie seit Äonen unterworfen war.

 

Geht eure Schritte, JETZT, wo sich diese Chance bietet, sich ein für alle Mal von all‘ diesen alten Schlacken zu befreien. Und sobald ihr aus dieser Schneise heraus tretet, erfährt euer Körper eine vollkommen neue Leichtigkeit und diese Lichtung erlaubt dann der Vergangenheit endgültig zurück – und der Zukunft vollkommen neu hervorzutreten. Von diesem Moment an wird eure Reise eine Wende nehmen und eine vollkommen neue Bedeutung erfahren: denn ihr beginnt, tief aus eurer Mitte heraus, in allen Farben des gesamten Lichtspektrums zu leuchten. Ihr leuchtet damit weit in die Welt hinein, wie die Lichtstrahlen, die in allen Farben durch ein Polarisationsprisma leuchten, und dieses Licht wird – während ihr auf eurer Weiterreise vorwärts und aufwärts strebt – in alle Richtungen und in jeden Winkel streuen.

Behalte im Gedächtnis, dass es nicht darum geht, dich von diesen Altlasten zu befreien, auf die Lichtung zu treten und dort deine Zelte aufzuschlagen, um dich dann – an diesem Ort – für immer niederzulassen. Nein, das ist lediglich eine Etappe auf deiner Reise, denn du hast ab dann noch so unendlich viel mehr zu entdecken und wenn du an diesem Durchbruch stehen bleibst, dann würdest du so vieles versäumen. Wenn du willst, dann nimm dir einfach ein wenig Zeit, um an diesem Punkt zu verweilen, aber schmiede keine Pläne darüber, dort ansässig zu werden. Denn dieser Ort wird schnell seine Magie und dein Interesse verlieren, wenn erst einmal die anfängliche Überschwenglichkeit darüber, dass du endlich deine schwere Last abgeworfen hast, verklungen ist. Wenn die Vergangenheit erst abgeworfen ist, gilt es dem NEUEN Raum zu schaffen und wie ihr vielleicht wisst, lehnen die Schöpfung und Mutter Natur das Vakuum ab und werden bestrebt sein, diese Leere aufzufüllen. Stellt also sicher, dass ihr jede erdenkliche Möglichkeit ergreift, diesen – von der alten Bürde befreiten – Raum mit etwas anzureichern, das euer Herz – weit über die unmittelbare Zukunft hinaus – zum Singen und Klingen bringt. Auf diese Weise gibst du dir, und ermöglicht ihr euch und tatsächlich auch dem Rest der Welt, die Chance für immer zu „frohlocken“ und Freude am LEBEN zu haben.

Hier sind einige Beispiele der lokalen Ortszeiten, die 21:00 Uhr Osloer Zeit (MitteleuropäischerZeit) entsprechen …


London: 20:00 Uhr
Helsinki: 22:00 Uhr
Sao Paulo: 4.00 Uhr
New York: 03.00 Uhr
El Paso: 1.00 Uhr
Los Angeles: 24:00 Uhr Nachts
Singapore: 03:00 Uhr Montag, Nacht
Tokyo: 04.00 Uhr Montag, in den frühen Morgenstunden
Sydney: 05:00 Uhr Montag, morgens


Hier kannst du Deine regionale Zeit einsehen:
http://www.thetimezoneconverter.com/

Und denke bitte daran, du musst dich nicht unbedingt pünktlich zur angegebenen Zeit in diese Versammlung einklinken, um ein wirksamer Teil zu sein. Alles was du tun kannst, ist dich in die Stille zu begeben und dich – mit der Absicht ein „positiver Übermittler und Sender“ dieser Energien zu sein – verbinden.