Wie du vielleicht schon gesehen hast, nehmen die Dinge definitiv nun an Fahrt auf und entsprechend werden die vor euch liegenden Tage und Wochen mehr als ereignisreich für euch alle werden. Abermals könnt ihr euch auf eine Kettenreaktion von Ereignissen einstellen, aber denkt bitte daran, dass dieser Plan sorgfältig ausgeklügelt ist, und selbst wenn ihr einiges an Vorwissen darüber haben solltet, so wisst ihr doch nicht alle Einzelheiten. Ein menschlicher Geist ist nicht einmal in der Lage, sich das Ereignis in vollem Umfang und mit aller glorreichen Ausführlichkeit auszumalen. Zwar wurdet ihr alle bestens darauf vorbereitet, aber es gibt doch vieles, das noch vor euren Blicken verborgen liegt, und so mahnen wir euch zur Achtsamkeit: erwartet das Unerwartete. Denn was ihr bald selbst erleben und bezeugen werdet, wird nichts sein, dem ihr entgegen gesehen habt und deshalb raten wir euch, alle Vorkenntnisse in den Wind zu werfen und mit einer unbeschriebenen Schiefertafel – was eure Erwartungen anbelangt – von Neuem zu beginnen.

Die Dinge werden nun auf eine Art in Bewegung gesetzt, die viele überraschen wird, und wie üblich gibt es so viel mehr als nur das, was sich für euch alle sichtbar an der Oberfläche offenbaren wird. Zur Erinnerung: ihr wurdet inzwischen alle auf diese brandneue Sicht der Dinge eingestellt und deshalb wird sich das, was du von diesem nahenden Ereignis SEHEN wirst, sehr von dem unterscheiden, was dein nächster Nachbar daraus ziehen wird. Und noch einmal sagen wir euch: erwartet das Unerwartete, und SEHT dem entgegen und erwartet, dass ihr mehr als nur ein klein wenig überwältigt sein werdet, denn was ihr mit all‘ euren (dazugewonnenen) Sinnen spürt, wird weit über das Maß der menschlichen Wahrnehmungsfähigkeit hinausgehen. Denn was ihr SEHEN werdet, wird sehr verschieden von dem sein, was sich direkt vor euren Augen abspielt. Und wenn wir das so formulieren, dann wollen wir euch damit einmal mehr daran erinnern, über das Offensichtliche hinauszusehen und die Wirklichkeit zu enttarnen, die sich hinter diesem Schleier der Illusion – der noch über euch allen liegt – verbirgt.

Denn jetzt seid ihr mehr als befähigt, über diese Illusion hinauszuschauen und noch einmal verweisen wir auf eure Fähigkeiten, sich mit diesen energetischen Strömungen zu verbinden, die viel, sehr viel tiefer, als die bloßen Sinnestäuschungen auf der Oberflächenschicht der Dinge gehen. Wir wissen, dass wir – wie sonst auch – sehr verschlüsselt sprechen, aber es ist in der Tat unerlässlich, dass ihr alle über die reine Aufnahme der Worte und der Bilder hinausgeht und damit beginnt, diese unermessliche Quelle an Informationen – die hinter diesen hör- und sichtbaren Aussagen liegt – anzuzapfen. Denn darin liegt die Wahrheit und ihr seid mehr als herzlich willkommen, diese Wahrheit nun für euch zu erschließen. In der Tat seid ihr jetzt alle dazu aufgerufen, das zu tun, denn sonst könntet ihr euch in all‘ den Machenschaften verlieren, die diese alte Illusion hervorbringt. Diese Illusion wurde erzeugt, um eure Aufmerksamkeit von diesen tiefen Schichten der Wirklichkeit wegzulenken, einer Wirklichkeit die überlagert ist, von diesem ganzen Zeder und Mordio Geschrei der alten Wächten desselbigen Trugbildes.

Bedenkt, dass euch gelehrt wurde in die andere Richtung zu blicken, wann immer der Vorhang sich lüftete und sich euch eine Enthüllung zeigte. Doch dieses Mal werden die, die gelernt haben, ihr Herz gänzlich dieser Wahrheit zu öffnen, sie werden nun mehr als reif dafür sein, sich endlich dafür zu öffnen und ihren wahren Glanz zu SEHEN. Ihr werdet erkennen, wer und was ihr wirklich seid. Fortan wird es nicht mehr möglich sein, es/euch als bloße Dummheit abzutun, und/oder als Wunschdenken, oder sogar als Beweise der Selbsttäuschung und Irreführung abzuweisen. Nein, diese kleinen Ausschnittsfetzen der Quelle, die euch nun zugänglich gemacht werden, werden den Menschen zum allerersten Mal die echte Wahrheit berichten und deshalb fordern wir euch auf, euch vollkommen zu öffnen und auf diese „funkelnigelnagelneue“ Frequenz einzustellen, die gerade dabei ist, in Betrieb zu gehen. Jetzt, wo es soweit ist, seid ihr überaus herzlich willkommen, die Ersten zu sein, die darüber berichten werden, was genau es ist, das ihr von diesen „Sendungen“ empfangen könnt. Vergesst nicht, ihr seid nun mehr als (funktions)tauglich, euch nicht nur auf diese brandneuen Ebenen der Schwingungsinformationen einzustellen, sondern auch aufgefordert, euch darüber mitzuteilen, was ihr von dort empfangt. Die Informationen, die durchdringen werden, sind von solchem Ausmaß und Umfang, dass es mehr als einem tapferen Herzen bedarf, dies alles aufzunehmen. Und so werdet ihr euch einmal mehr des zugrunde liegende Faktors bewusst, dass es sich hier wahrhaftig um ein riesiges, euer soziales Gebilde übergreifendes Ereignis handelt. Dieses Mal seid ihr diejenigen, die nicht nur aufgefordert werden, an diesem kollektiven Geschehnis teilzunehmen, sondern gleichzeitig in diesen Tenor einzustimmen und eure Stimme laut und deutlich in die Welt hinauszutragen.

Denn du wirst hören, du wirst sehen und du wirst spüren, und so bitten wir dich, nichts von alledem zu verschweigen und es in die Welt hinauszutragen und somit allesamt diesem „Geheimnis“ offenbar werden. Weil es kein Geheimnis mehr bleiben darf – es ist alles darauf ausgerichtet Allgemeingut zu werden, und deshalb ist es jetzt sehr wichtig für dich, sämtliche Hemmungen und Beschränkungen darüber loszulassen, was deine Rolle in diesem Ganzen hier sein wird. Denn ihr seid da, um alledem aufmerksam zu folgen und weil ihr erschafft. Aber ihr seid auch hier, um Bericht darüber zu erstatten, was ihr wahrnehmt, sei es durch eure „menschlichen/irdischen Sinne“, oder durch eure weitreichenderen Wahrnehmungsfähigkeiten. Also sagen wir noch einmal, richtet euch auf und achtet auf all die Dinge, die nun während der kommenden Tage und Nächte in deinen Einflussbereich kommen und wisse, dass kein einziges Detail von alledem unwichtig ist. Macht euch Notizen, und beHERZigt, und stellt sicher, dass nichts – was ihr „seht“ – ungesagt und unverkündet bleibt. Und denkt daran, dieser Austausch an Informationen kann auf vielerlei mögliche Arten erfolgen, wir bitten euch aber nicht, an der Straßenecke auf eine Kiste zu steigen und es wie ein Wanderprediger hinauszuschreien. Nein, ihr werdet einen Weg finden, diese „Geheimnisse“ zu lüften, die jetzt keine Geheimnisse mehr sind.

Dieses Mal wird die Katze wirklich und wohlbehalten aus dem Sack gelassen – oder sollten wir vielleicht eher Schachtel sagen [Anmerkung: die Ständigen Begleiter beziehen sich hier auf Schrödingers Katze/Angaben hierzu sind in „Eine Geschichte der Schöpfung“, Teil 5 zu finden], und dieses Mal lässt sie sich nie wieder dorthin zurück locken. Denn das alte Trugbild gerät aus seinen illusionären Fugen und deine Bereitschaft, all das zu bezeugen, macht dies erst möglich. Weil, wenn ihr beginnt, die Veränderungen zu sehen, beschleunigt ihr gleichzeitig auch diesen gesamten Prozess und deshalb seid ihr diejenigen welche! es überhaupt geschehen lassen. Lasst uns also wieder im Namen der gesamten Schöpfung: DANKE sagen, danke für alles, was du bist – danke für alles, was du tust, danke für alles, was du bewirkst und wisse, dass es ohne dich diese Veränderungen, diesen Wandel garnicht gäbe, zumindest nicht zum Besseren hin. Mit dir, wird nichts mehr so sein, wie es einmal war, und eines was mit absoluter Sicherheit gesagt werden kann, ist, dass euch dieses Mal das Licht den Weg aus dieser schmalen, beängstigend beengenden, dunklen Box (die eure bisherige und einzige Bleibe war) leuchten wird. Doch jetzt nicht mehr und nie mehr wieder, denn dieses Mal wird nicht nur der Deckel gelüftet, sondern jede einzelne Wand wird so entfernt werden, dass kein Krümel mehr davon zurückbleiben wird. Und so sagen wir, geht nach draußen und glänzt, ihr Lieben. Fangt an, diese Veränderungen zu SEHEN und wisst, dass desto mehr ihr schaut, desto mehr werdet ihr finden und dadurch wird erst recht ein sich noch schneller vollziehender Wandel bewirkt