Inzwischen haben sich die meisten von euch schon daran gewöhnt, regelmäßig durch diese immer wiederkehrenden energetischen Anhebungen außer Gefecht gesetzt zu werden und hoffentlich habt ihr euch zeitgleich auch an die gut gemeinte Natur dieses ständigen Bombardements gewöhnt. Wir wissen nur zu genau, dass diese Blockadenüberwindungen wirklich nichts sind, worüber man erfreut sein kann, da sie – sobald sie mit eurem physischen Körper in Verbindung kommen – euch einfach nicht gut zu tun scheinen. Aber dennoch überwiegen die Vorteile, die diese Boten des Lichts mit sich bringen, die Unannehmlichkeiten bei weitem und deshalb folgern wir, dass sich die meisten von euch diesem Ablauf gefügt haben.

Denn was diese Energieanhebungen wirklich tun, abgesehen von der Tatsache, dass sie euren Körper mehr, oder weniger konstant erheben, ist, dass sie euren kompletten Organismus auf eine vollkommene neue, noch nie dagewesene Art und Weise verdrahten. Wir wissen, dass ihr bereits eine Vielzahl ähnlich lautender Botschaften erhalten habt, aber lasst uns dieses Thema ausführlicher behandeln. Wie wir früher schon erläutert haben, steckt euer physisches Gefährt voller Wunder und dementsprechend werden die zusätzlichen Vorteile, die ihr jetzt mit dieser Ernte einfahren werdet, diese Magie in vielerlei Hinsicht noch ergänzen und erweitern. Wie ihr alle nur zu gut wisst, wird nicht viel von alledem für Außenstehende sichtbar sein, doch für euch fügen sich die einzelnen Puzzleteile nun völlig neu zusammen und ihr werdet anfangen, endlich das Resultat all‘ eurer Mühen und Plagen, zu genießen. Oh ja, für viele von euch war dieser Vorgang sehr schmerzhaft und diese Schmerzen haben euch – wie gewöhnlich – durch ihr Ächzen und Knarzen den nutzbringenden Effekt dieser Aktion zunächst nicht hinterschauen lassen. Wir haben euch bereits gebeten, eingehend auf euch selbst zu schauen und wir gehen deshalb davon aus, dass ihr schon einige dieser Auswirkungen an euch selbst entdecken konntet.

Das heißt, vielleicht habt ihr schon einen kleinen Ausblick erheischen können, und auch wenn dieser einen nicht zu verleugnenden Eindruck auf euch hinterlassen hat, so war es doch nur ein klitzekleiner Ausschnitt des gesamten Ausmaßes dessen, was euer vermeintlich schwächlicher Körper nun „drauf hat“. Denn dieses „fleischige Behältnis“ beherbergt jetzt eine endlose Auflistung dessen, was viele als „jenseitige Charakterzüge“ bezeichnen würden und was meinen wir damit? Nun, lasst es uns einfach so erklären, dass die einstmals in euch angelegten Beschränkungen nicht mehr länger Bestand haben. Und auch wenn es noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bis du dir dessen gewahr bist und dann anfangen wirst, dieses neue Gebiet, das bisher als nicht auskundschaftbar, oder um es präziser auszudrücken, als gar nicht existent betrachtet wurde, nun zu erforschen, dann ist jetzt die Zeit reif, die ersten zaghaften Schritte in jene leeren, unbeschriebenen Räume auf den bestehenden Wegen zu versuchen und damit anzufangen, dein neues DU zu erkunden. Denn du bist wirklich – auf jede nur erdenkliche Art und Weise – vollkommen neu und kannst jetzt alles neu überschreiben.

Was diese Boten des Lichts mit sich brachten, sind wirklich keine oberflächlichen Verzierungen, nein, das sind in der Tat äußerst weitreichende und allumfassende Veränderungen, die euch buchstäblich abheben und über dieses kleine Behältnis mit dem Vermerk „homo sapiens“ hinausgehen lassen. Vielleicht sollten wir euch allen einen neuen Namen geben, denn ihr seid jetzt in vielerlei Hinsicht eine vollkommen neue Spezies, die ihren Fuß auf diesen heiligen Boden setzt, auf diesen Planeten, den viele ihre Mutter (Erde) nennen. Und was wäre ein passenderer Name? Nun, wir schlagen „homo libertus“ vor: die/der Entlassene, die/der Befreite, die/der Grenzenlose, die/der, die/der hervortritt und diese neue Welt in eine neue Zukunft führt.

Denkt daran, es seid nicht nur ihr, die ihr euch rundum erneuert, es ist mit euch auch euer wundersamer Planet: diese Mutter Erde, und deshalb dient/fliegt auch sie jetzt unter neuer Flagge. Sie ist nicht mehr die ermüdede Mutter, nein, sie ist in der Tat die Siegreiche, diejenige, die sich von ihren Knien erhoben und soviel ihrer einstmaligen Kraft wiedergewonnen hat. Lasst sie uns von nun an einfach Viktoria/Siegerin nennen und später werden wir sehen, welchen Namen sie sich selbst geben wird. Denn welche Signalwirkung hat ein Eigenname, eine Signatur, eine Eigenschwingung von etwas, was noch nicht dagewesen ist, vollkommen neu und doch so alt, wie ein Erdenzeitalter. Ihr seid alle aus dem Samen derselben Lenden enstanden: des EINEN, der alles zur Welt brachte und deshalb seid ihr lediglich ein kleiner Teilbereich auf einem riesigen Lichtkörper. Doch während ihr es bisher gewohnt ward, nur ein unscheinbares Sandkorn zu sein, beginnt ihr gegenwärtig mit der selben Leuchtkraft, wie die Stirne am Firmament, zu erstrahlen. Und gerade jetzt, in diesem Augenblick, in dem ihr eingeladen seid, hervorzutreten und über die Schwelle hinweg, hinein in all‘ diese leeren Räume vorzustoßen, deren Türen gerade für euch geöffnet wurden, können wir nur noch sagen, dass euer Licht exponentiell aufscheinen wird. Was meint, desto mehr ihr euer Licht nun zum Einsatz bringt, desto stärker beginnt es zu erstrahlen. Die Schranken sind endgültig gefallen, und wir laden euch alle ein, wagemutig, verwegen und kühn dieses vollkommen neue Territorium zu erkunden. Denn ihr habt es mehr als verdient, dieses Hoheitsgebiet als das eurige anzusehen und deshalb bitten wir euch, euch in keinster Weise zurückzunehmen, sondern mit weit geöffneten Augen voranzuschreiten, damit ihr keines der Abenteuer, die jetzt euren Weg säumen, verpasst.