Das Manuskript des Überlebens – Teil 360 – 29. September 2013 – Aisha North


Übersetzung: Roswitha

Wie viele von euch schon bemerkt haben, kommt das Unbewusste in euch immer mehr an die Oberfläche und ihr werdet nun beginnen, hinter diesem ganzen Tumult um euch herum, das zarte Flüstern von etwas Neuem zu hören. Ihr mögt euch vielleicht noch nicht ganz fit von all’ diesen intensiven und andauernden Schwingungsanpassungen fühlen, aber dennoch spürt ihr, dass es da etwas gibt, was gerade dabei ist sich zu zeigen. Jetzt, da ihr nach solch’ einer langen Zeit, in der ihr in diese Wellen des Wandels eingetaucht ward, endlich wieder anfangen könnt eure Augen und Ohren zu öffnen.

 

Diese Zeit war wahrlich für viele von euch durchaus qualvoll und es war nicht immer leicht, Atem zu schöpfen, oder sich auf die Veränderungen zu konzentrieren, die da vor sich gingen. Doch jetzt, da der Lärm ein bisschen außen vorgelassen werden kann, werdet ihr beginnen, einen flüchtigen Eindruck dessen zu bekommen, was diese ganze Energie mit sich geführt hat. Denn, wie wir gerne zu sagen pflegen, kommt diese Energie nie mit leeren Händen daher, und selbst wenn Stöhnen und Ächzen eures Körpers das erste Zeichen dafür ist, was diese Energie in ihrem Schlepptau mit sich brachte, so ist es für uns alle, ihr natürlich miteingeschlossen, viel interessanter, welche weiteren Auswirkungen diese Energie noch auf euch hat. Denn wir tun das alles nicht, um euch auf irgendeine Weise schlecht fühlen zu lassen, und selbst wenn ein paar unter euch meinen, wir hätten eine gewisse Freude daran euch Unannehmlichkeiten zu bereiten, so haben wir keinerlei Vergnügen an den Aus- und Nebenwirkungen eurer harten Mühen. Eher wird es als bedauerliche, aber dennoch unvermeidbare Folgeerscheinung dieses gesamten Prozesses betrachtet und als solches werden wir noch einmal sagen, dass, selbst wenn es zuweilen sehr energisch und nachdrücklich erscheint, es jetzt nicht mehr lange dauern wird, bis ihr schließlich und endlich alle sagen werdet, dass es sich wirklich gelohnt hat.

 

Und so lasst uns nun zum wahren Grund zurückkommen, warum ihr so „durch die Mangel“ gedreht wurdet. Denn alles was ihr durchgemacht habt, war nicht geringer als wunderbar und ist tatsächlich nirgendwo vergleichbar anzutreffen und ja, wir meinen wirklich nirgendwo in der gesamten Schöpfung. Was ihr gerade macht, ist weitaus herausragender, als es jemals irgendjemand vor euch geschafft hat: ihr verwandelt das physische Gefährt dieser Art in ein vollkommen anderes. Ihr wandelt es in einen Leistungsträger, der fähig ist einen Spagat zwischen den Welten zu machen, wie es noch keinem vorher jemals gelungen ist und deshalb seid ihr in jeder Hinsicht wahre Pioniere.

 

Wir wissen, dass das „alte Neuigkeiten“ für viele von euch sind, aber wie ihr schon gemerkt habt, wiederholen wir unsere Nachrichten gerne von Zeit zu Zeit. Was euch trotzalledem neu sein könnte, ist das Ausmaß der Veränderungen, die ihr bereits vollbracht habt. Viele sagen, dass ihr eine Metamorphose vollzieht: von einem auf Kohlestoff basierenden Körper, hin zu einer kristallinen Struktur und das ist in der Tat richtig so. Aber viele neigen hierbei zu vergessen, dass ein sehr großer Anteil dieses Umwandlungsprozesses nicht nur darin besteht, die physikalischen Eigenschaften abzuändern, sondern auch die anderen, weniger physischen Aspekte eurer Person. Anders ausgedrückt, wenn wir über euren kompletten Umstrukturierung/Neuaufbau sprechen, so meinen wir auch eure „software“ [interne Programmausrüstung]. Mit anderen Worten, all‘ diese Spuren und Pfade, die in euch als natürliche Bestandteile/Vorgaben des Lebens als Mensch angelegt sind, all‘ jene alten Furchen und Muster haben euch eine ganz bestimmte Richtung vorgegeben. All‘ diese vorgelenkten Bahnen müssen gelöscht und auf so eine Weise überschrieben werden, dass ihr buchstäblich von allen Hemmnissen, die ihre noch mit euch herumtragt, befreit werdet, um endlich all‘ die anderen Seiten an/in euch zu entfalten, die über so lange Zeit schlafend aufgestaut wurden. Es gleicht in vielerlei Hinsicht einem Computer, dem ihr die alten oft benutzten Bauteile entnehmt und gegen eine Neuinstallation austauscht. Und das ist es, was wir in Zusammenarbeit mit euch tun. Ihr bekommt also nicht nur komplett neue Hardware-Bestandteile, die euch noch unverwüstlicher und beständiger darin machen, diesen ständig zunehmenden Ebenen des Schwingungsniveaus standzuhalten, sondern auch einen kompletten Satz einer unbenutzten und unbeschriebenen Programmausrüstung zur Verfügung gestellt, so dass ihr wortwörtlich anfangen könnt, euch und eure Welt von den Blessuren zu erholen.

Das klingt zu schön, um wahr zu sein, aber genau darum ging dieser ganze Prozess. Für einen Außenstehenden wird nicht viel von diesem Arbeitsablauf sichtbar sein. Denn ihr verändert eure Hautfarbe nicht, noch wachsen euch zusätzliche Gliedmaßen, auch tauscht ihr eure äußere Erscheinungsform nicht auf so eine Art und Weise aus, dass ihr nicht wiederzuerkennen seid. Nein, hier gehe es um viel tiefer wurzelnde Änderungen, Änderungen, die in euch eine vollkommen andere Welt entstehen lassen. Ein ungeschultes Auge wird jedoch keinen Unterschied erkennen können. Doch ihr werdet zunehmend feststellen, wie sich dieser Wandel immer mehr in eurem Leben offenbart und wenn ihr in den Spiegel seht, wirst du deinen Anblick erwidert bekommen, wie es ihn vorher noch nicht gegeben hat. Du wirst eine Tiefe in dir erkennen, die bisher noch nicht sichtbar war und in dieser Tiefe liegt das Versprechen auf eine Zukunft, nach der du dich so lange schon gesehnt hast. Diese Zukunft kam euch durch die harte Arbeit während der letzten beiden Wochen viel näher und wir laden euch ein, euch ein wenig Zeit dafür zu nehmen, sich damit vertraut zu machen. Denn die herannahende Zeit ist bereits da und sie wünscht sich nichts mehr, als euch alle zu begrüßen. Also, erhebt euer müdes Haupt und werft einen Blick darauf. Wir versichern euch alle, wenn ihr es versucht, werdet ihr wenigstens einen kleinen AusblickEindruck davon erhaschen.