Wie gewöhnlich wird die erhöhte Aktivität [Energie] in vielen von euch eine erhöhte Dissonanz [Missbehagen] mit sich bringen. Mit anderen Worten: ihr werdet euch körperlich noch unausgewogener, als sonst, fühlen und euer Verstand zieht alledem nach und versucht seine, nicht miteinander in Einklang zu bringende, Stimme diesem Tenor hinzuzufügen. So wird das eine Zeit großer Aufruhr bei vielen unter euch, sowohl in eurem Inneren, als auch im Außen, weil ihr dieses verstärkte Maß an Beeinträchtigung außerdem bei euren Mitmenschen wahrnehmt. Euer Weltgeschehen scheint sehr aus dem Gleichgewicht geraten zu sein, jetzt, da die alten Kräfte verzweifelt versuchen, ihren verlorenen Halt wiederzuerlangen. Obwohl sie das nicht daran hindern wird, fügen wir noch hastig hinzu, dass ihnen dies nicht gelingen wird. Auch wenn sie mit einem großen Spektakel noch einmal die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchten, um euch (und mehr noch sich selbst) davon zu überzeugen, dass sie mehr als nur die bloßen Überbleibsel ihres einstmaligen Ruhmes sind. Und noch einmal sagen wir, dass sie darin erneut scheitern werden, aber nicht ohne vorher noch weniger lichtvolle Gemüter davon überzeugen zu wollen, dass sie [die nicht aufgeklärten Menschen] noch immer unter dem Einfluss derselben alten Mächte stehen, unter denen sie schon seit Äonen gewesen sind.

Diese Unausgewogenheiten können auf vielerlei Weisen wahrgenommen werden, weil ihr nicht die einzigen seid, die dem Einfluss der intensivierten Energien ausgesetzt sind. Ihr seht, es zieht und zerrt an allen verbliebenen alten und unbeugsamen Strukturen, die noch immer Halt in dem bestehenden System eures Planeten suchen. Aber wie ihr inzwischen wisst, sind ihre Tage längst gezählt und sie werden keine andere Wahl haben, als alle ihre ehemaligen Positionen aufzugeben und das Feld den Kräften des Lichts zu überlassen. Das Licht ist jetzt in voller Stärke und Wirkungskraft verankert und deshalb werden die Erfolge beginnen, sich in vielerlei Gestalt zu zeigen. Wie wir schon einmal an anderer Stelle sagten, sind diejenigen, die noch immer verzweifelt versuchen, ihren Status quo aufrecht zu erhalten, tatsächlich ein äußerst zähes Bündel und sie werden in ihre alte Trickkiste greifen, um das Trugbild bestehen zu lassen, dass sie die Bühne noch immer beherrschen. Natürlich zwecklos, aber dennoch könnte es zahlreiche eurer Mitmenschen geben, die auf diesen Hinterhalt [Finte] hereinfallen und so werden sie auch noch ihre bösen und erschreckten Stimmen dem Tumult [Handgemenge] hinzufügen.

Jeder von euch wird auf irgendeine Weise auf dieses „Großreinemachen“ [Säuberungsaktion] stoßen und davon berührt werden. Entweder in Form von feindlichen Worten, oder gar feindlichen (An)Übergriffen, oder indem ihr euch plötzlich in einer verwirrenden Aneindanderreihung von unwahrscheinlichen Ereignissen verstrickt, mit Leuten, oder an Orten, die ihr einstmals als positiv [angenehm], oder unvoreingenommen [neutral] wahrgenommen habt, die euch nun aber eher das Gegenteil aufzeigen. So wird sich für einige von euch die Verbreitung des Lichts eher an der Sichtbarkeit [Offensichtlichkeit] der Dunkelheit zeigen und sie mögen es fälschlicher Weise für eine Verschlechterung der Bedingungen halten. Aber wieder sagen wir: fallt nicht auf die alte Masche herein. Sie versuchen die wirkliche Verschiebung dazu zu benutzen, euch zu verwirren und folglich zu entmutigen. Oder um es anders auszudrücken: die Opposition wird nie ihre Niederlage und den Sieg des Lichtes zugeben. So werden sie versuchen, jeden zu beschwindeln, der dazu bereit, oder einfach unbewusst genug ist, um in deren Fußstapfen zu treten, oder ihrem Vorbild zu folgen. Was auch immer ihr tut, lasst euch nicht dazu verleiten, dem Affentheater, das sie anzetteln werden, weiterhin Achtsamkeit zu schenken. Es mag zwar verführerisch sein, aber es tut euch einfach nicht (mehr) gut und ist von keinem Nutzen. Ihr seht, ihr werdet eure Aufmerksamkeit einfach auf nichts mehr lenken, was nicht zu eurem Wohle ist. Und für die andere Seite spielt es dann keine Rolle mehr, wieviel Marschsoldaten sie noch anwerben können, um diese ganze Verwirrungstaktik aufrecht erhalten zu wollen.

Also: haltet euren Fokus auf das Licht und bleibt dem Klamauk, soweit wie möglich, fern. Es ist nur eine Show, ausschließlich inszeniert, um die echte Wahrheit zu verbergen. Das Licht schreitet unvermindert und ungehindert voran und die Schatten verkriechen sich wahrhaftig so schnell sie nur können. Mit dem einzigen Unterschied, dass sie es nie zugeben würden – statt dessen vergeuden sie eines jeden Zeit damit, Warnschüsse abzusetzen, um ihren eigenen Rückzug zu decken. Wir wiederholen uns, indem wir sagen, dass die Klugen ruhig atmen und vor jeder Streitigkeit zurücktreten werden, weil sie darin ihren einzigen und großen Vorteil sehen und sie keine weitere (ihrer wertvollen) Energie darauf verwenden, einen Nachruf auf den Scheiterhaufen ihrer ehemaligen Herrscher zu verfassen. Ihr seid jetzt frei, habt sozusagen „Beinfreiheit“ und könnt einfach weggehen und das ist der allerbeste Rat, den wir euch heute geben können. Konzentriert euch auf das Kommende und nicht auf das Dagewesene und verschwendet keine Zeit damit, euch nach den alten Schlingeln [Übeltätern] umzusehen. Sie sind hie und da noch anwesend, aber die Luft in ihren nach Unrat stinkenden Taschen verpufft schnell und es wird ihnen sehr bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als einzupacken und für immer das Feld zu räumen.

In Licht und Liebe

Aisha