Ihr habt nun einen langen Weg zurückgelegt und viele von euch bemängeln derzeit, dass immer noch keine Resultate all‘ dessen im Außen zu sehen sind. Nach diesen intensiven Wellen der körperlichen Unbehaglichkeiten und Beschwerden, die ihr die Zeit über gespürt habt, scheint es euch noch unerträglicher, in eurer Umgebung keine Konsequenzen davon zu sehen. Doch heute freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass ihr schon „sehr bald“ beginnen werdet, die positiven Auswirkungen zu erleben. Ja, schon wieder diese „gefürchteten Worte“ / Vertröstungen, doch habt ein wenig Nachsicht mit uns, denn wir bringen euch tatsächlich die sehnlichst erwarteten guten Neuigkeiten. Da wir das Wörtchen „bald“ schon sehr häufig in diesem Zusammenhang benutzt haben, werdet ihr diese mit einem Seufzer der Erleichterung und gleichzeitig auch gemischt mit einer Portion Skepsis entgegennehmen. Doch dieses Mal versichern wir euch, dass wir diese Zeitangabe im Kontext/Bezugsrahmen mit eurer Zeitmessung geben, und uns nicht auf unser dehnbares Konzept von Zeit beziehen.

Und was sind nun diese guten Nachrichten, hören wir euch fragen. Wie wir an anderer Stelle bereits erwähnt haben, solltet ihr nicht erwarten, als erfreuliche Neuigkeiten die Sichtung einer sogenannten unbekannten fliegenden Untertasse vor dem Weißen Haus, oder ein vergleichbares Szenario aus einem eurer „Alien Filme“, die ihr so leidenschaftlich gerne seht, zu erwarten. Es zeigt sich eher als feineres/subtileres Gefühl des Wohlbehagens und der Lebensfreude, ein Gefühl des Durchatmens und der Lebensdynamik, Dinge wieder umzusetzen und sich nicht mehr in diesem Vakuum zu bewegen, in welchem sich viele von euch derzeit gefangen fühlen. Mit anderen Worten, diese Empfindungen, des bedrückt und ständig getreten seins, beginnen nun abzuflachen und zu verklingen und durch ein freieres Lebensgefühl ersetzt zu werden. Und wenn wir sagen „freier“, so meinen wir das im vollsten Bedeutungsumfang/Konnotation des Wortes, denn so viel von dem was euch in den Weg gelegt wurde und der gesamten Menschheit hinderlich war, wird jetzt und für alle Zeit aus dem Weg geräumt werden.

Diese Kräfte haben die Entwicklung und das Fortkommen der Menschheit gehemmt und große Mengen davon können als Einflüsse von außen beschrieben werden. Diese Willenslenkungen, durch die äußeren Rahmenbedingungen, haben es geschafft, euren Planeten zu verführen und zu verleiten und ihn unter Angst und Habgier zu setzen. Diese Manipulationen haben eine massive Misswirtschaft all‘ eurer Ressourcen/Mittel mit sich gebracht. Sowohl aller Mittel, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse, mit denen ihr geboren wurdet, als auch all‘ dessen, was ihr in eurer Umgebung erlebt habt. Wir werden jetzt nicht tiefer auf diese Thematik eingehen, wir sagen nur soviel, dass das ein Fakt ist, mit dem ihr abslout ausreichend Erfahrung gesammelt habt. Deshalb werdet ihr es als Erleichterung empfinden, wenn ihr nun endlich diesen alten „Müll“ loswerdet, um es ‚mal salopp zu formulieren und diese Altlasten werden ein und für allemal entsorgt. Wie immer geben wir hier keine Details darüber, was sich bisher hinter den Kulissen abgespielt hat und noch wirkt, wir sagen nur soviel, dass alles tatsächlich gemäß Plan läuft und ihr durchwegs gut geschützt werdet.

Behaltet im Gedächtnis, dass diese alten, habgierigen Finger jetzt ihren Klammergriff, in dem sie die Menschheit so lange umkrallt haben, lösen (müssen) und deshalb verzweifelt versuchen einen anderen Ort für ihre Machenschaften zu finden, um ihren Aufenthalt und damit ihren Machteinfluss noch zu verlängern. Und so kann es sein, dass ihre diese Phase der Zeitqualität als verwirrend wahrnemt und manch Einer von euch auch als sehr dramatisch empfindet. Bitte versteht, dass wir das nicht sagen, um euch zu ängstigen, sondern um euch zu verdeutlichen, dass dieser Prozess zeitweilig sehr explosiv sein kann. Vergleichbar mit einem ultimativen Feuerwerk, das zum Brennablaufende ein faszinierendes Finale bietet. Das Licht hat jetzt die Führung übernommen und es wird den alten Machthabern nie wieder erlaubt sein, die Bühne zu beherrschen, geschweige denn, sie überhaupt jemals wieder zu betreten. Doch einige Herrscher / Manipulatoren werden nicht widerstehen können und erneut versuchen, sich aufzubäumen und das Feuer ein letztes Mal zu erfachen.

Wir betonen noch einmal, dass wir euch dies nicht mitteilen, um euch zu ängstigen, sondern vielmehr um eure Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass noch viele eurer Mitmenschen unter dem alten durchdringenden Gefühl der Angst, das sie und euch für immer gefangen zu halten schien, leiden. Manch eurem Zeitgenossen können die derzeitigen Umstände/Vorgänge/Geschehnisse sehr ominös erscheinen und überaus beunruhigend auf sie ein/wirken. Für sie mag es den Anschein haben, dass etwas Zerstörerisches vor sich geht, doch für euch, als aufgeklärter/erleuchteter/erwachter Geist, ist es ein verlässliches Zeichen dafür, dass ihr für immer aus der Umklammerung der Negativität befreit werdet.

So sagen wir euch immer wieder: konzentriert euch auf das Licht und wisst, dass es um euch herum die Versuchung gibt, euch wieder in das alte Lied der Angst und Ohnmacht einzustimmen und euch darin verlieren zu lassen. Uns bleibt nur zu sagen, dass dieser Klang für sehr viele unter euch längst seine Anziehungskraft verloren hat. Und bei jeder Seele, die beschlossen hat, ins Licht heimzukehren, stößt diese Melodie auf taube Ohren. Der Klang der alten und dichten Nebel der Angst wird durchdrungen und ihr beginnt stattdessen das unendliche Lied der Freiheit zu hören. Die Sonne ist ganz und gar bereit, die Wolkendecke zu durchbrechen und so werdet auch ihr mit Licht angereichert und angefüllt werden. Mit dem Licht, das ihr für so lange Zeit so schmerzlich vermissen musstet. Denkt bitte daran: keine Wolke, egal wie undurchlässig, bedrohlich, dunkel und unheilschwanger sie auch scheinen mag, vermag die Strahlen der Sonne zurückzuhalten. Und dieses Mal wird die Durchschlagekraft / Stärke der Licht- und Sonneneinstrahlung sogar die hartnäckigste und widerstandsfähigste Wolkendecke ein für allemal durchbrechen.

Mit viel Liebe und Dankbarkeit von mir, Aisha