Die Zeit fliegt nur so dahin und nachdem die Sonne nun auch länger am Horizont steht, werden die Tage im nördlichen Teil der Halbkugel und länger. Deshalb ergießt sich viel Klarheit über diesen Bereich der Hemisphäre. Diese Leuchtkraft lässt alles zutage treten, was ihr euch erhofft hattet, aber vielleicht kommen zudem Dinge an die Oberfläche, die längst in Vergessenheit geraten waren. Diese Lichtfülle öffnet Türen in euch allen und was auch immer dieser Lichtstrahl beleuchtet, kann nun nicht mehr verborgen werden. Dieser Frühjahrsputz kann auf manche von euch zeitweise sehr ermüdend wirken. Doch lasst uns wieder sagen: alles ist gut, so wie es ist und in der Tat ist es genau so, wie es sein soll. Dieser Weckruf ist ein sehr gründlicher Appell und wir sagten euch bereits vor einiger Zeit schon, dass dies wirklich der Letzte seiner Art ist. Doch dieses Mal bringen wir es zu Ende, um es unverblümt auszudrücken. Oder besser gesagt, wir wollen, dass ihr diese Aufgabe nun beendet und alles was wir tun können, ist euch in jeder nur erdenklichen Art unterstützend unter die Arme zu greifen. Wir werden auch dann an eurer Seite sein, wenn ihr euch jedweder Unterstützung beraubt und euch als der einsamste Mensch dieses Universums, oder sogar als das von Gott verlassenste Wesen der gesamten Schöpfung fühlt. Seid gewiss, dass wir auch dann bei euch sind, bei jedem einzelnen Schritt eures Weges.

Doch dieses tiefe Eintauchen in die Einsamkeit ist in der Tat sehr wichtig, denn ihr müsst jetzt alle auf irgendeine Weise von euren Ablenkungen und Zerstreuungen getrennt werden, unabhängig davon, ob sie positiver, oder negativer Natur sind. Das Gefühl dieser schier endlosen Leere, dieses luftleeren Vakuums, ist ein wesentlicher Bestandteil dieses ganzen Prozesses. Glaubt nicht, ihr wärt aus der göttlichen Gnade gefallen, oder eure Hilfeschreie würden einfach ungehört verhallen. Denn wir hören euch, egal wie energisch, oder wie zart eure Rufe auch sein mögen. Wir missachten sie nicht, um dich zu bestrafen, oder dich noch schlechter fühlen zu lassen, als du dich ohnehin in diesen Momenten fühlst. Nein, das tun wir nur als Teil unserer vormals gemeinsam getroffenen Vereinbarung. Eine Vereinbarung, die eigens für deinen Aufenthalt auf diesem Planeten, zwischen dir und uns ausgearbeitet wurde. Wir halten uns an eure Regeln, ihr Lieben, denn ihr wart es, die festgelegt haben, wie der Abschluss dieses Prozess stattfinden wird. Insofern können wir euch nur, unter Einhaltung jener Anordnungen, auf die bestmögliche Art und Weise gehorchen und dienen. Noch einmal: ihr habt die Anweisungen gegeben und nicht wir für euch! Wir werden in dieser größten Befreiung, die sich jemals auf eurem kleinen, wunderschönen Planeten vollzogen hat, nur die zweite Geige spielen und eine untergeordnete Rolle einnehmen.

Ihr habt vormals eure Reiseroute sehr sorgfältig geplant und festgelegt. Und so ist es völlig unbedeutend, was euch auf eurem Wege begegnen mag. Kein Stolperstein und kein Hemmnis kann euch an eurem Fortkommen hindern. Ihr habt euch die Hindernisse einst selbst in den Weg gelegt, um euren Entwicklungsablauf, wie geplant, zu vollenden. Also versichern wir euch erneut: alles ist in bester Ordnung, denn eure Reise kann auf keine andere Weise zu Ende gebracht werden, als genau so, wie ihr euch heute eurem Ziel genähert habt. Ihr tretet in die Fußstapfen, die ihr vor langer, langer Zeit ausgeklügelt habt. Zu einer Zeit, als ihr das Abenteuer, nämlich Teil des Aufstiegs der Erde zu sein, beschlossen habt. Hier seid ihr also, mitten im Geschehen und ihr macht exakt das, wofür ihr gekommen seid. Manche sind der Ansicht, dass diese Reise bisher ausreichend Irrungen und Wirrungen bereit hielt, wohingegen andere noch gespannt darauf warten, was als nächstes passieren wird. Alles läuft nach Plan, auch wenn es sich zeitweise als schwierig erweisen mag, irgendein stabiles Muster hinter dieser verwirrenden Vielfalt von Höhenflügen und Tiefpunkten zu erkennen. Es wurde genau so entworfen, damit ihr euch erhebt und als wahrhaft erleuchtete Wesen vorangeht, um diesen schönen Planeten wieder in seinem alten Glanz erstrahlen zu lassen.

Also keine Sorge, auch wenn der Weg sich manchmal in die verlegensten Winkel zu verzweigen scheint, so wird er dich doch immer ans Ziel führen. Sagen wir mal so: in genau der Manier, die du für dich als die angemessenste Art und Weise gewählt hast. Und wenn es sich zeitweise sehr beschwerlich anfühlen mag, so wisse auch, dass genau dieser Weg dir die Möglichkeit gab, dich hin zu deiner einstmaligen wahren Größe (zurück) zu entfalten. Ihr seid alle stärker, sehr viel stärker als euch euer physischer Körper, oder vielleicht sogar eure Entschlusskraft [Zweifel] suggerieren mögen, also habt ihr in dieser Hinsicht nichts zu befürchten. Ihr seid hierhergekommen, um den ganzen Weg zu meistern und nun habt ihr nur noch ein paar kleine Schritte zu gehen, bevor ihr endlich sagen könnt: ich bin angekommen und ich werde für immer und ewig und alle Zeit bleiben.

Aisha North