Lasst uns dieses Manuskript damit beginnen, dass die letzten paar Tage für viele von euch sehr intensiv waren, besonders körperlich anstrengend. Und, wie gewohnt, ist das einfach zu erklären. Wir kamen früher schon darauf zu sprechen, dass diese einströmenden neuen Einflüsse einige völlig neue Programme mit sich bringen. Diese Grundsatzerklärungen verändern sehr viel im Verlauf dessen, was dein Körper bisher an Informationen gespeichert hatte. Und so kann buchstäblich das Knarzen dieser, nicht ausschließlich nur den Verstand erweiternden Energie, im Gebälk deines gesamten Körpers gehört werden. Keine Ausdehnungsprozess verläuft ohne Beschwerden und in diesem Falle sind sie zeitweise sehr schmerzhaft. Diese Wachstumsbeschwerden, denn das sind sie wirklich, sind wieder einmal die Bestätigung, dafür, dass du der Vollendung erneut einen Schritt näher gekommen bist.

In dem ihr die alten Wege der Begrenzungen und Bürden verlasst und euch abermals auf unbekannten Boden begebt, dehnt ihr euch, allgemein und energetisch, in so vielerlei Hinsicht aus. Dies wird auf’s Neue Verwirrung und Zweifel bringen, denn der Verstand reagiert mit Angst auf alles Unübliche und diese Furcht taucht immer dann auf, wenn alte bestehende Grenzen überschritten werden. Warum also nicht am alt‘ Erprobten und den bestehenden Gegebenheiten festhalten ? Woher kommt diese Vorliebe, all‘ jenes hinter dir zu lassen ? Stattdessen strebst du etwas an, von dem du keine Ahnung hast, was dabei herauskommt ? Noch einmal, dein bestehendes Gefüge war so fest verankert [verdrahtet], um dich verlässlich im gleichen alten Trott zu halten und somit ist es nicht verwunderlich, dass es einige Reaktionen hervorruft, wenn du an die Grenzen gehst. Wir möchten dir von neuem sagen, egal wie anstrengend, verwirrend und sogar geradezu schmerzhaft dieser gegenwärtige Entwicklungsverlauf an sich auch ist, das Ergebnis von alledem kann nur erfolgreich sein. Also versuche dein Bauchgefühl, das dich gegen diesen Verlauf auflehnen und davon abbringen will, zu unterdrücken und gönne dir etwas Zeit; nimm‘ einen tiefen Atemzug, atme in diese „Unannehmlichkeiten“ hinein und verschaffe dir dadurch Erleichterung. Wir können dir versichern, ganz gleich wie schlecht du dich auch momentan fühlen magst, sowohl körperlich, als auch emotional, es wird dir gewiss gelingen, zumindest einen flüchtigen Blick auf den Glanz des Lichtes zu erheischen, der mit all‘ diesen Erscheinungsformen und Beschwerden einhergeht.

Wachstum ist in gewisser Weise immer schmerzhaft, denn es bedeutet alles aufzugeben, was dir vertraut war und dich ausgemacht hat. Du bist heute kein kleines Kind mehr und mit dem Bewusstsein, das sich mit dieser Erkenntnis einstellt, ist es dir nicht mehr möglich, dich hinter der Arglosigkeit [Unschuld/Naivität] eines Kindes zu verstecken. Dir wurde Zugang zur allumfassenden Wahrheit gewährt und damit wurde dir auch bewusst, in welchem Lügenkonstrukt, das dir von anderen vorgegaukelt wurde, du bisher gelebt hast. Daher ist es in vielerlei Hinsicht belastend für dich, wenn diese Schleier nun entzwei reißen. Doch du weißt, dass dieser Schmerz nicht der Grund dafür ist, warum du durch diese Entfaltung gehst. Dieses Drangsal ist nur der Schmerz deiner Befreiung von all‘ den alten Haken und Widerhaken, die versuchen, dich zurück zu halten. Also sei dir darüber im Klaren, dass jede unangenehme Sekunde mit einem Moment der Glückseligkeit wieder gut gemacht werden wird. Und du über den Punkt, an dem du nicht mehr zurückkehren kannst [point of no return] hinauswachsen wirst, den du eigentlich schon vor so langer Zeit hinter dir gelassen hast. Also sagen wir dir wieder, dass deine Schmerzen und die Unannehmlichkeiten, sowie deine Trauer und deine Wut nur kleine Etappen auf deinem Weg sind. Wenn du einen tiefen Atemzug angefüllt mit den einströmenden Energien nimmst, die dich im Laufe der Zeit größer und erfüllter machen werden, so bedeutet dies einen erneuten Sieg für dich. Denn du bist nicht hier, um zu leiden und dieser Prozess wird dir das verdeutlichen. Zumal du schon deine Größe spürst, die sich täglich noch erweitert.

Segne deinen Körper, denn er leistet harte Arbeit in der Anordnung deines neu entstehenden „DU“ und segne deinen Verstand, weil er nur das macht, was er am besten kann. Und selbst wenn beide [Körper und Geist] zögerlicher als sonst diese Ausdehnung weiterführen, erkenne, dass auch sie sich diesem Prozess gegenüber voll verpflichtet haben. Denn sie sind jeden Schritt deines Weges an deiner Seite und doch können sie dir nicht wirklich helfen, außer – in ihrer Not – ein paar Seufzer mit auf den Weg zu geben. Wir erinnern dich noch einmal daran, dich von diesem List nicht täuschen zu lassen, indem du glaubst, dass sie dir mit diesen Klagerufen nur Widerstand leisten möchten, weit davon entfernt. Ihr seid ein Team und ihr werdet den ganzen Weg gemeinsam gehen. Lasst uns zum Abschluss dieser Meldung sagen, dass ihr alle euer Bestes gebt und dafür solltet ihr selbst sehr stolz auf euch sein. Auch mit dem Wissen, dass es uns gibt und wir immer so sein werden [Die ständigen Begleiter]. Ihr seid die Tapfersten der Tapferen und kämpft jeden Tag für das Licht, bei Regen oder Sonnenschein. Ihr bringt das Leuchtfeuer der Freiheit in alle Ecken und Winkel dieses Planeten. Was du mit dir bringst, kann nicht mehr „entlernt“ und außer Acht gelassen werden. Denn es bleibt dauerhaft bestehen und Ihr seid diejenigen, die es wahr machen.