Die Zeit des alten Systems (der alten Erde in der Form, wie wir sie kennen) geht dem Ende zu und ihr seht bereits die Zeichen der Veränderungen (Tumulte, Unruhen). Manche davon mögt ihr erwartet haben, andere zeigen sich wie aus der Luft gegriffen. Nichts und niemand kann das nun mehr als dauerhaft ansehen und das volle Ausmaß all dessen zeigt sich erst noch. Seht die neuesten Nachrichten, die sich euch nun eröffnen (eure Wahrnehmung all dessen) als Vorzeichen, der Dinge, die sich nun ereignen. Wir sprachen bereits früher davon, dass diese Wende sich durch lautes Gebaren (Schreien) und Säbelrasseln an allen Ecken dieser Welt zeigen wird, aber wir möchten euch hier noch einmal daran erinnern, nicht in diese Angstfalle zu treten. Es sind die letzten Aufschreie der Despoten, unabhängig davon, ob sie die Gedanken (Köpfe) von Millionen anderer beherrschen, oder auch nur kleine Ländereien (Lehen) auf diesem Globus ihr eigen nennen.

Auch hier, selbst wenn einige der Ereignisse (Geschehnisse) den Anschein erwecken eure Medien zu dominieren und wie üblich in Untergangs- und Trübsalsstimmung dargestellt werden, so fallt nicht darauf ‚rein und schaut auf das wahre Antlitz. Denn wie wir bereits gesagt haben, ereignet sich derzeit sehr viel hinter der Fassade und was sich euch zeigt, sind nur winzige Blasen, die an die Oberfläche treten. Also noch einmal, es ist wichtig euer Unterscheidungsvermögen anzuwenden und alles auf unvoreingenommene Weise zu betrachten. Denn was du derzeit siehst, ist in der Tat die letzte Inszenierung des Stückes in so vielerlei Hinsicht und vergiss‘ nicht, bevor der letzte Vorhang fällt können die alten Trugbilder in mannigfacher Weise mehr als bizarr sein.

Wir sagen dies nicht, um dich in irgendeiner Art und Weise zu erschrecken, sondern um dich daran zu erinnern, dass alles Zeter und Mordio, das sich an den außergewöhnlichsten (unerwarteten) Orten zeigen wird, nur darauf ausgerichtet ist, deine Aufmerksamkeit von den wahren Neuigkeiten abzuziehen.Und die wirklichen Nachrichten, mit denen du immer vertrauter wurdest (dich anfreunden konntest), sind nichts anderes als gute Botschaften. Ihr habt bereits begonnen euch gründlich (nachhaltig) von der Darstellung (Scharade) der Dritten Welt Dichte zu distanzieren und desto mehr Staub sie aufwirbeln, desto weiter entfernst du dich aus diesem Getümmel. Du spielst keine Rolle mehr in dieser alten Schlacht, da du das Morgen (die Zukunft) bereits betreten hast.